anwaltssuche

Anwalt Versicherungsrecht Bremen

Rechtsanwälte aus Bremen für das rechtliche Fachgebiet Versicherungsrecht. Wählen Sie schnell und einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall.

Expertentipp vom 29.05.2013 (1060 mal gelesen)

Hat der verstorbene Ex-Ehemann eine Lebensversicherung abgeschlossen, wonach die Ehefrau bezugsberechtigt sein soll, dann hat sie grundsätzlich auch einen Anspruch auf Auszahlung der Lebensversicherung. Das ist auch dann so, wenn die Ehe geschieden wurde und der Ehegatte ein zweites Mal heiratet.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (57 Bewertungen)
Expertentipp vom 06.06.2012 (303 mal gelesen)

Im Urlaub ist der Fahrstil der Einheimischen für Deutsche oft gewöhnungsbedürftig. Vielen Urlaubern sind auch nicht alle Verkehrsregeln des jeweiligen Landes bekannt. Ein Unfall ist daher schnell passiert. Die Schadensregulierung ist oft weitaus schwieriger als im Inland – besonders wenn man nicht weiß, an wen man sich wenden kann und welche Regelungen man im Ausland beachten muss.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.4 / 5 (12 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Schadensersatz & Haftpflicht
Infos über Anwälte für Versicherungsrecht in Bremen
Anwalt Versicherungsrecht Bremen

Versicherungsrecht in Deutschland

Auffahrunfall schwarzes Fahrzeug Der deutsche Staat erfüllt die Fürsorge seinem Volk gegenüber unter anderem durch Pflichtversicherungen wie Sozialversicherungen. Es gibt jedoch noch eine Unmenge an möglichen Privatversicherungen. Das Versicherungsrecht dient diesen als rechtliche Basis. Die Rechtsbeziehungen des Vesicherungsrechtes werden durch das Zivilrecht geregelt. Das Vesicherungsvertragsgesetz, VVG, beinhaltet die Gesetzestexte des Versicherungsrechts.

Versicherbar ist so gut wie alles.

50 Euro Scheine in Gesäßtasche Expertenmeinungen legen immer mal wieder offen, welche Versicherungen in unterschiedlichen Situationen nötig sind und welche nicht. Als absolut wichtig wird die Privathaftpflichtversicherung eingestuft. Die Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Auslandsreisekrankenversicherung sind ebenfalls sehr sinnvoll. In einigen Bundesländern ist sie bereits Pflicht, die Tierhalterpflichtversicherung, jedoch auch ohne staatlichen Zwang sollten Tierhalter über diese Versicherung nachdenken. Experten empfehlen ebenfalls eine Wohngebäudeversicherung für Hauseigentümer. Der Abschluss einer Bauherrenhaftpflicht hat schon manchem Bauherren schlaflose Nächte erspart. Den Bau zusätzlich durch eine Elementarschadensversicherung abzusichern wird geraten. Selbstständige sollten sich Gedanken über eine freiwillige gesetzliche Rentenversicherung machen. Komfortabel sind auch die Pflegezusatzversicherung oder eine Vollkaskoversicherung für sein Kfz. Es fallen hier allerdings sehr hohe monatliche Beiträge an. Dies gilt auch für Zahnzusatzversicherungen, die sich nur rentieren, wenn man sie häufig in Anspruch nehmen muss. Eine Rechtsschutzversicherung ist hilfreich, sie zahlt aber nur in den jeweils versicherten Bereichen. Einen möglichen Schaden doppelt abgesichert haben, dies kommt leider gar nicht selten vor. Deshalb ist es wichtig seine Privathaftpflicht- und die Hausratversicherung eingehend auf ihr Leistungsangebot zu prüfen ehe man sich beispielsweise auch noch gegen Glasbruch versichern lässt. Als teuer und unnötig gelten Brillen- oder Handyversicherungen. Gut investiertes Geld ist es, bereits vor Versicherungsvertragsabschluss einen Anwalt die Unterlagen prüfen zu lassen. Jede Versicherung hat ihrerseits selbstverständlich auch eine eigene Rechtsabteilung. Kontaktieren Sie im Streitfall einen Anwalt für Versicherungsrecht in Bremen.

Was tun, wenn die Versicherung nicht zahlt?

enttäuschte junge Frau liest in Versicherungspolice Eine zuverlässige Versicherung kommt den vereinbarten Leistungen problemlos nach, sie übernimmt also die Kosten für entstandene Schäden. Es ist möglich, dass die Versicherung prüfen lässt, ob der Versicherungsfall wirklich eingetreten ist. Dies wird umso wahrscheinlicher, je höher die Leistungen sind die sie zu übernehmen hat. Aber die Versicherung muss sich an eine angemessene Prüfzeit halten um nicht gegen geltendes Gesetz zu verstoßen. Die Versicherung gerät sonst mit ihrer Zahlung in Verzug und muss dann auch für diesen Verzugsschaden aufkommen. Hierzu können auch die entstandenen Rechtsanwaltskosten des Versicherten gehören. Verlassen sollte man sich allerdings nicht darauf. Am besten ist es zuerst eine schriftliche Erinnerung an die Versicherung zu verfassen. Hat der Versicherte eine Eintragung im HIS, so kann auch dies eine Verzögerung der Zahlung auslösen. Das HIS (Hinweis- und Informationssystem) sammelt Informationen von früherem Fehlverhalten eines Versicherten. Nehmen Sie sich einen Ombudsmann. Das ist ein kostenloser Vermittler zwischen Versichertem und Versicherung. Optional kann man sich auch an die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht) wenden. Bittere Medienberichte zeigen, dass Versicherungsnehmer manchmal sogar Jahre auf eine rechtmäßige Zahlung der Versicherung warten müssen. Seine Rechte vor Gericht durchzusetzen, dafür ist die Unterstützung eines routinierten und erfahrenen Anwalts für Versicherungsrecht oft nötig. Holen Sie sich Rat bei einem Anwalt für Versicherungsrecht in Bremen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung