Logo anwaltssuche.de

Anwalt Wohnungseigentumsrecht

Zum Anwalt für Wohnungseigentumsrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B D E F G H I K L M N O P R S T V W Ü
Wohnungseigentumsrecht Bad Homburg vor der Höhe Wohnungseigentumsrecht Bad Kissingen Wohnungseigentumsrecht Bad Oeynhausen Wohnungseigentumsrecht Ballenstedt Wohnungseigentumsrecht Bammental Wohnungseigentumsrecht Bannewitz Wohnungseigentumsrecht Bergisch Gladbach Wohnungseigentumsrecht Berlin Charlottenburg Wohnungseigentumsrecht Berlin Friedrichshain Wohnungseigentumsrecht Berlin Hohenschönhausen Wohnungseigentumsrecht Berlin Köpenick Wohnungseigentumsrecht Berlin Kreuzberg Wohnungseigentumsrecht Berlin Lichtenberg Wohnungseigentumsrecht Berlin Marzahn Wohnungseigentumsrecht Berlin Mitte Wohnungseigentumsrecht Berlin Neukölln Wohnungseigentumsrecht Berlin Pankow Wohnungseigentumsrecht Berlin Prenzlauer Berg Wohnungseigentumsrecht Berlin Reinickendorf Wohnungseigentumsrecht Berlin Schöneberg Wohnungseigentumsrecht Berlin Spandau Wohnungseigentumsrecht Berlin Steglitz Wohnungseigentumsrecht Berlin Tempelhof Wohnungseigentumsrecht Berlin Tiergarten Wohnungseigentumsrecht Berlin Treptow Wohnungseigentumsrecht Berlin Wedding Wohnungseigentumsrecht Berlin Weißensee Wohnungseigentumsrecht Berlin Wilmersdorf Wohnungseigentumsrecht Berlin Zehlendorf Wohnungseigentumsrecht Bielefeld Brackwede Wohnungseigentumsrecht Blankenfelde Wohnungseigentumsrecht Bobingen Wohnungseigentumsrecht Böblingen Wohnungseigentumsrecht Bochum Mitte Wohnungseigentumsrecht Bochum Süd Wohnungseigentumsrecht Bochum Südwest Wohnungseigentumsrecht Bonn Beuel Wohnungseigentumsrecht Bonn Stadtbezirk Wohnungseigentumsrecht Bornheim Wohnungseigentumsrecht Braunschweig Wohnungseigentumsrecht Bremen Ost Wohnungseigentumsrecht Bremen Süd Wohnungseigentumsrecht Buchenberg Wohnungseigentumsrecht Burg Stargard
Weitere Orte >>>

Wohnungseigentumsrecht: relevant für alle Eigentumsbesitzer

Anwalt Wohnungseigentumsrecht Ihr Grundstück mit Ihrem Häuschen darauf gehört zweifelsfrei Ihnen. Das ist so im Grundbuch eingetragen. Seit Sie es abbezahlt haben, steht im Grundbuch Ihr Name und nicht mehr der Name der Bank. Doch wie ist das mit der Wohnung Ihres Bruders? Er besitzt eine Eigentumswohnung in einer Wohnanlage mit mehreren Parteien. Ist er auch "Grundbesitzer" und gehört ihm damit ein Anteil des Grundes, auf dem sein Mehrparteienhaus steht? Diese und verwandte Fragen sind seit den fünfziger Jahren ein einem Rechtsgebiet geklärt, das eigens dafür geschaffen wurde - dem Wohnungseigentumsrecht (WEG-Recht). Ursprünglich gehört nach deutschem Recht das auf einem Grundstück errichtete Gebäude zum Grundstück - und ist damit ungeteiltes Eigentum des Grundstücksbesitzers. Wenn man Teileigentum schaffen wollte (mit allen seinen Rechten und Pflichten), mussten hier Erweiterungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Was bedeutet Teileigentum?

Nach dem WEG-Recht können Sie also auch Teileigentümer sein und eine Eigentumswohnung samt einem Miteigentumsanteil des Grundstückes besitzen, auf dem die Eigentumswohnung steht. Juristisches Herzstück dieser Konstruktion ist die Teilungserklärung - eine Art Übereinkunft aller Teileigentümer, wie mit dem gemeinschaftlichen Eigentum zu verfahren sei. Die Teilungserklärung ist notariell zu beglaubigen. Dokumentiert sind die Festlegungen der Teilungserklärung in einem eigenen Grundbuch, dem Wohnungsgrundbuch. In der Teilungserklärung ist auch festgelegt, wem was gehört (der eigentliche Wohnraum, Pkw-Stellplätze, Kellerräume usw.).

Was dürfen Sie auf Ihrem eigenen Grundstückchen tun - und was nicht?

Eigentum verpflichtet - gemeinsames Eigentum erst recht. Nicht umsonst schreibt das Wohnungseigentumsrecht genau fest, welche Verpflichtungen und Rechte die die einzelnen Eigentümer der Eigentümergemeinschaft untereinander haben. Die wesentlichen Angelegenheiten regelt die Gemeinschaft selbst durch Beschlüsse auf der Eigentümerversammlung, deren "Pflichtteile" auch im WEG-festgeschrieben sind. Dass hier ab und zu Zündstoff entsteht, ist klar. Die Eigentümer müssen kitzlige Entscheidungen treffen, bei denen die Meinungen leicht auseinandergehen können: Renovierungsvorhaben am Gemeinschaftseigentum, Abrechnungsfragen, bauliche Veränderungen, Schnee fegen oder Schnee fegen lassen, usw. Meist geht es um Geld, oft aber auch um Rechte ("Dürfen Miteigentümer im gemeinschaftlich genutzten Waschkeller rauchen?"). Da ist der Krach gleich um die Ecke - die juristische Auseinandersetzung ebenfalls. Wie man sich wieder gut verträgt, weiß das WEG-Recht leider nicht. Ein erfahrener Anwalt aber schon.

Wohnungseigentum beginnt mit dem Kauf

Eine Eigentumswohnung kann durchaus eine angenehme und empfehlenswerte Form des Besitzes sein, wenn der Erwerb mit Umsicht geplant wird. Das gilt sowohl für die eigene Nutzung als auch unter Investitionsgesichtspunkten (wenn man sie vermietet). Wesentliche Risiken vermeiden Sie, wenn Sie früh (am besten noch vor dem Kauf) bei einem erfahrenen Anwalt Rat einholen. Der kennt die Tücken und Risiken, die damit verbunden sind. Lassen Sie sich also beraten, wenn Sie den Erwerb einer Eigentumswohnung planen oder Fragen haben, die das Wohnungseigentumsrecht betreffen. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für WEG-Recht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2015-12-01

Weiterführende Informationen zu Wohnungseigentumsrecht

Eigentumswohnung
In Zeiten niedrigster Guthabenzinsen ist eine Eigentumswohnung womöglich eine gute Alternative. Mit dieser gehen aber nicht nur Rechte einher, sondern auch Pflichten – und selbst in Ihrer erworbenen Immobilie dürfen Sie nicht alles. (vom 2016-08-02)  mehr ...

Gemeinschaftseigentum
Das Gemeinschaftseigentum muss aus einem einfachen Grund genau definiert werden: Die Kosten, die dafür entstehen, tragen alle Wohnungseigentümer einer Anlage gemeinsam. Und wie immer, wenn es um Geld geht, wird bisweilen kräftig darüber gestritten. (vom 2016-08-03)  mehr ...

Hausverwaltung
Hausverwaltungen nehmen den Eigentümern je nach Vertrag administrative und technische Arbeiten ab. Beim Durchsetzen der Rechte von Mietern, Eigentümern oder der Hausverwaltungsfirma kann ein Anwalt entscheidende Hilfe leisten. (vom 2016-08-02)  mehr ...

Miteigentümer
Wer eine Eigentumswohnung kauft, wird Miteigentümer. Dann gehören ihm neben seiner Wohnung auch Anteile am Gemeinschaftseigentum. Rechte und Pflichten von Miteigentümern sind in Gemeinschaftsordnung und Teilungserklärung geregelt. (vom 2016-03-01)  mehr ...

Teilungserklärung
Wenn mehrere Eigentümer ein Grundstück oder eine Wohnanlage gemeinschaftlich besitzen, muss festgelegt werden, welche Rechte und Pflichten sie an diesem Eigentum haben. Dies geschieht mit Hilfe der bindenden Teilungserklärung. (vom 2016-03-01)  mehr ...

WEG Verwalter
Wohnungseigentumsgemeinschaften setzen für die Verwaltung meist ein professionelles Unternehmen ein. Dieses Unternehmen (WEG Verwalter, WEG Verwaltung) verwaltet das gemeinsam genutzte Eigentum und managt die meisten damit verbundenen Dienstleistungsaufgaben. (vom 2016-09-13)  mehr ...

WEG-Recht
Im Wohnungseigentumsrecht ist geregelt, wie Wohnungseigentümer miteinander umgehen sollen bzw. welche Rechte und Pflichten sie haben. Häufigster Streitpunkt: Umgang mit dem Gemeinschaftseigentum. (vom 2015-12-01)  mehr ...

Wohnungseigentumsgesetz
Wer ein Grundstück erwirbt, besitzt automatisch auch alle Gebäude, die darauf bereits bestehen oder gebaut werden. Damit rechtlich auch die Veräußerung von Eigentumswohnungen möglich ist, bedarf es einer gesetzlichen Grundlage: dem Wohnungseigentumsgesetz. (vom 2016-01-04)  mehr ...

Was?
Wo?
Expertentipps zu Wohnungseigentumsrecht
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2014-12-16 (815 mal gelesen)

Gemeinschaftliches Wohnungseigentum bietet stets viel Raum für Streitigkeiten. Insbesondere, wenn es um dringend erforderliche Sanierungsarbeiten geht, versuchen einige Eigentümer oft, eine entsprechende Entscheidung zu blockieren, da womöglich die individuellen Geldmittel nicht ausreichen.

3.8157894736842106 / 5 (38 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-17 (1131 mal gelesen)

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen Luxussanierung der Wohnung, über die ungerechtfertigte Mieterhöhung, bis hin zur Kündigung wegen Eigenbedarfs des Vermieters.

4.093023255813954 / 5 (86 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2012-02-08 (513 mal gelesen)

Die Aufgaben und Leistungen von Immobilienverwaltern werden vielfach unterschätzt. Immobilienverwaltung ist jedoch eine äußerst vielschichtige Tätigkeit, die ein großes Spezialwissen erfordert. Selbst die Verwaltung von wenigen Mietwohnungen lässt sich längst nicht mehr nebenbei und auf dem Küchentisch erledigen: Die Kontrolle der Mietzahlungen, die Betriebskostenabrechnung einschließlich der Überwachung von Hauswarten, öffentlichen Versorgern und Versicherern, dazu die Buchhaltung und die Abwicklung des Zahlungsverkehrs für den Eigentümer – das sind nur einige der wichtigsten Pflichten eines Verwalters im Mietwohnungsbereich.

4.0 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2010-01-07 (492 mal gelesen)

Die gestiegenen Ölpreise sorgen wie bereits im vergangenen Jahr auch dieses Jahr bei vielen Mietern und Eigentümern für eine böse Überraschung beim Durchsehen ihrer Betriebskostenabrechnung. Denn die durch den Preisanstieg beim Öl stark erhöhten Heizkosten bedeuten vielfach Nachzahlungen im dreistelligen Bereich.

3.76 / 5 (25 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-03-27 (376 mal gelesen)

Abgeschleppt werden wegen Falschparkens ist mehr als ärgerlich: Es ist teuer, kostet Zeit und Nerven. Doch noch viel ärgerlicher wird es, wenn man das Fahrzeug beim Abschleppunternehmen abholt und Schäden findet, die vorher noch nicht bestanden.

4.0 / 5 (20 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2008-04-09 (641 mal gelesen)

Bauämter haften dann für Mietausfälle oder geringere Verkaufspreise, wenn sie einem Eigentümer zu Unrecht eine Baugenehmigung verweigern. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshof hervor.

4.0 / 5 (39 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-06-24 (7631 mal gelesen)

BGH: Finanzierungskosten bei Rückabwicklung eines Immobilienkaufs (hier: einer Eigentumswohnung) ersatzfähig

3.7714987714987713 / 5 (407 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-01-28 (597 mal gelesen)

Hartz IV Bezieher können finanzielle Belastungen im Zusammenhang mit ihrem eigenen Haus oder ihrer Eigentumswohnung als Mehraufwand vom Jobcenter bezahlt bekommen. Wir sagen Ihnen welche.

3.875 / 5 (24 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2013-04-19 (529 mal gelesen)

Die Verwaltung von Eigentumswohnungen wird in den meisten Fällen von den Wohnungseigentümern auf eine Hausverwaltung übertragen. Welche Pflichten und Rechte eine Hausverwaltung hat, haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt.

4.388888888888889 / 5 (36 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2011-09-21 (155 mal gelesen)

Bevor in einer Wohnungseigentümergemeinschaft die Zentralheizung ausgetauscht wird, sollten die Eigentümer einen Blick in die Teilungserklärung werfen. Sofern die Heizkörper und Anschlussleitungen im Sondereigentum stehen und sie im Rahmen der Heizungsmodernisierung ebenfalls ausgetauscht werden müssen, kann dies nur mit Zustimmung der jeweiligen Eigentümer erfolgen.

3.909090909090909 / 5 (11 Bewertungen)
Weitere Expertentipps