anwaltssuche

Rechtsanwälte und Kanzleien für Bilderklau finden

Hier finden Sie Anwälte für Medienrecht in Ihrer Nähe. Jetzt Anwaltssuche starten!

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche Anwalt Bilderklau

Rechtliches zum Bilderklau

Letzte Aktualisierung am 24.01.2017 / Lesedauer ca. 1 Minute
Wer Bilder oder Fotos zu eigenen Zwecken in einem Medium veröffentlicht, ohne zu fragen und ggf. dafür zu bezahlen, macht sich strafbar. Ob es sich tatsächlich um Bilderklau handelt, ist immer im Einzelfall zu entscheiden. Erstens muss das Bild oder Foto ein bestimmte Eigenheit und Professionalität besitzen. Diese im Fachjargon so genannte Schöpfungshöhe ist zwar im Urheberrecht festgeschrieben. Die letztliche Entscheidung trifft jedoch der Richter im entsprechenden Verfahren. Wird diese Schöpfungshöhe zuerkannt, hat der Urheber bestimmte Schutzrechte, allen voran das Recht auf Unterlassung bzw. Beseitigung, aber auch unter Umständen Anspruch auf Schadensersatz. Dazu muss der Urheber als Erstes mit einer Abmahnung seine Ansprüche gegen den oder die Verletzer geltend machen. Ist die Abmahnung erfolglos, ist eine einstweilige Verfügung bzw. eine Klage möglich. Detaillierte Rechtsauskunft und engagierte Vertretung in Urheberrechts-Prozessen erhalten Sie beim Anwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung