anwaltssuche

Anwalt Erbrecht Buchholz

Rechtsanwalt Jan Hustedt Buchholz
Rechtsanwalt Jan Hustedt
Rechtsanwalt Hustedt Jan
Kirchenstraße 11, 21244 Buchholz

Jan Hustedt, Ihr Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Buchholz. Ich berate Sie unkompliziert und effizient im Gesellschaftsrecht. Zudem stehe ich Ihnen auch bei Fragen im Grundstücksrecht, Verkehrsrecht, im allgemeinen Zivilrecht und im Erbrecht jederzeit zur Verfügung. Nehmen Sie einfach über das Kontaktformular auf der rechten Seite unverbindlich Kontakt zur mir auf. Das sind meine Kompetenzen. Seit 1990 bin ich Rechtsanwalt in Buchholz in der Nordheide und seit 1996 als Notar im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle zugelassen. Seit Januar 2012 befinden sich meine Kanzleiräume im Hause Kirchenstraße 11. Ich strebe die Qualifikation zum Fachanwalt für Erbrecht an. Zudem nehme ich regelmäßig an Fortbildungen ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 07.06.2016 (1168 mal gelesen)

Wer viel zu vererben hat, hinterlässt seinen Lieben nicht nur viel Vermögen, sondern auch die "Chance" auf viel Erbschaftssteuer. Wer als Ehegatte das Erbe ausschlägt, kann dabei helfen, die Steuerlast zu minimieren.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.041666666666667 / 5 (72 Bewertungen)
Expertentipp vom 07.06.2016 (1758 mal gelesen)

Bei der gesetzlichen Erbfolge wird davon ausgegangen, dass der Erblasser sein Vermögen den Menschen vererben möchte, die ihm familiär am nächsten stehen: der Ehegatte, die Kinder und die übrigen Verwandten.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.90625 / 5 (128 Bewertungen)
Gute-KiTa-Gesetz kommt – Mehr Qualität und weniger Gebühren bei der Kindertagesbetreuung © Robert Kneschke - Fotolia
Expertentipp vom 18.12.2018 (28 mal gelesen)

Nach dem Bundeskabinett hat nun auch der Bundesrat dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (Gute-KiTa-Gesetz) zugestimmt. Damit die Qualität in der Kindertagesbetreuung gesteigert und die Gebühren verringert werden können, fordert der Bundesrat eine dauerhafte finanzielle Beteiligung des Bundes.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Bundesregierung will Fahrverbote einschränken © mko - topopt
Expertentipp vom 17.12.2018 (9 mal gelesen)

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes vorgelegt, wonach Fahrverbote aufgrund der Überschreitung des EU-Grenzwertes für Stickstoffdioxid eingeschränkt werden sollen.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Erben & Vererben

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung