anwaltssuche

Den Rechtsanwalt für Erbrecht in Dresden West bei Anwaltssuche finden

Anwälte für Erbrecht, die im Umkreis von Dresden West Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Henriette Krüger

Zeunerstraße 76, 01069 Dresden
in 1.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Immobilienrecht, Inkassorecht, Erbrecht, Grundstücksrecht, Maklerrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsunfallrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Neumann

Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Leubnitzer Straße 30, 01069 Dresden
in 1.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbschaftsteuerrecht, Baurecht, Erbrecht, Staatsrecht und Organisationsrecht, Immobilienrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karin Ahrendt

Fachanwalt für Familienrecht
Ostra-Allee 27, 01067 Dresden
in 1.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christian Bartsch

Fachanwalt für Familienrecht
Ostra-Allee 11, 01067 Dresden
in 1.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Betreuungsrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Mediation im Familienrecht, Pflichtteilsrecht, Verkehrsunfallrecht, Hochschulrecht, Verkehrszivilrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Reinhild Garrelts

Friedrichstraße 20, 01067 Dresden
in 1.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Recht der Testamentsgestaltung, Beamtenrecht, Disziplinarrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mediation, Personalvertretungsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anja Merkel

Könneritzstraße 7, 01067 Dresden
in 1.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Medienrecht, Reiserecht, Zivilrecht, Internationales Privatrecht, EU-Recht
Symbolbild Rechtsanwalt

Diana Wiemann-Große

Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Maxstraße 8, 01067 Dresden
in 1.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Sorgerecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Recht der Testamentsvollstreckung, Unterhaltsrecht, Pflichtteilsrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Vaterschaftsrecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sandra Beger-Oelschlegel

Fachanwalt für Familienrecht
An der Dreikönigskirche 10, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Unterhaltsrecht, Sorgerecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Toni Erz

Königstraße 3, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sophie Gohrisch

Stetzscher Straße 1, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Grundstücksrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Nachbarrecht, Schadensersatzrecht, Zivilrecht, Scheidungsrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

David Oertel

Fachanwalt für Familienrecht
Königstraße 5 a, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christopher Rectanus

Antonstraße 3 b, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Handelsrecht, Arbeitsrecht, IT-Recht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Architektenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Versicherungsrecht, Inkassorecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ricarda Richter

Königstraße 11, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Grundstücksrecht, Wohnungseigentumsrecht, Immobilienrecht, Kaufrecht, Eigentümergemeinschaftsrecht, Kreditrecht, Architektenrecht, Baurecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Matthias Schicht

Hauptstraße 17, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Grundstücksrecht, Landwirtschaftsrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Umweltrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Daniel Schneider

Fachanwalt für Familienrecht
Königstraße 5 a, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ariane Scholz

An der Dreikönigskirche 5, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Erbrecht, Kindschaftsrecht, Straßenverkehrsrecht, Unfallversicherungsrecht, Mediation im Familienrecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Tomusiak

Theresienstraße 29, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Werkvertragsrecht, Immobilienrecht, Versicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anett Wetterney-Richter

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Hospitalstraße 12, 01097 Dresden
in 1.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Marina Kirsten

Fetscherstraße 29, 01307 Dresden
in 2.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heinz-Jörg Olnhausen

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Fetscherstraße 24, 01307 Dresden
in 2.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Immobilienrecht, Kündigungsschutzrecht, Kaufrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Schadensersatzrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Unterhaltsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Verkehrszivilrecht, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht, Sorgerecht, Vaterschaftsrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht, Zivilrecht, Umgangsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heiko Tautorus

Bönischplatz 11, 01307 Dresden
in 2.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Wohnungseigentumsrecht, Immobilienrecht, Energierecht, Zwangsversteigerungsrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Erbrecht, Grundstücksrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Öffentliches Baurecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefanie Deckner

Fachanwalt für Familienrecht
Kesselsdorfer Straße 11, 01159 Dresden
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Forderungseinzugsrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Scheidungsrecht, Medizinrecht, Arzthaftungsrecht, Arztrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Zivilrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Konzuch

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Kesselsdorfer Straße 90, 01159 Dresden
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Sexualstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Steuerstrafrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Umgangsrecht, Sorgerecht, Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Arbeitsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Petra Schneider

Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Altlöbtau 18, 01159 Dresden
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Betreuungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Beate Leuschner

Leipziger Straße 118, 01127 Dresden
in 3.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Maklerrecht, Erbrecht, Immobilienrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Grundstücksrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Inkassorecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Veronika Frey

Fachanwalt für Familienrecht
Westendstraße 16, 01187 Dresden
in 3.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Erbrecht, Namensrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Werkvertragsrecht, Personenstandsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karsten Friese

Nürnberger Straße 31 a, 01187 Dresden
in 3.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Grundstücksrecht, Handelsrecht, Erbrecht, Nachbarrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Carolin Richter

Fachanwalt für Familienrecht
Georg-Schumann-Straße 14, 01187 Dresden
in 3.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Sozialhilferecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Steffen Schreiber

Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Nürnberger Straße 32, 01187 Dresden
in 3.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Immobilienrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Umgangsrecht, Unterhaltsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Lutz Starke

Chemnitzer Straße 119, 01187 Dresden
in 3.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Unterhaltsrecht, Umgangsrecht, Sorgerecht, Scheidungsrecht, Mietrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Haftpflichtrecht, Kaufrecht, Reiserecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht, Schadensersatzrecht, Vertragsrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jana Hennig

Naumannstraße 8, 01309 Dresden
in 3.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Albrecht Lauf

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Comeniusstraße 109, 01309 Dresden
in 3.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Recht der betrieblichen Altersversorgung, Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht, Gesellschaftsrecht, Kündigungsschutzrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Unternehmenskaufrecht, Wirtschaftsrecht, Recht der Testamentsgestaltung
Symbolbild Rechtsanwalt

Simone Mainda

Fachanwalt für Familienrecht
Loschwitzer Straße 50, 01309 Dresden
in 3.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Mediation
Symbolbild Rechtsanwalt

Dieter Merz

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Comeniusstraße 109, 01309 Dresden
in 3.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Baurecht, Gesellschaftsrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Mietrecht und Pachtrecht, Wirtschaftsrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Hans-Georg Noll

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Hüblerstraße 1, 01309 Dresden
in 3.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Internationales Privatrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht, Transportrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Carola Engelhard

Fachanwalt für Familienrecht
Julius-Otto-Straße 11, 01219 Dresden
in 3.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Kindschaftsrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Vaterschaftsrecht, Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Recht der Testamentsgestaltung
Symbolbild Rechtsanwalt

Torsten Finze

Wiener Straße 128, 01219 Dresden
in 3.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Immobilienrecht, Erbrecht, Internationales Recht, EU-Recht, Strafrecht, Internetrecht, Verkehrsstrafrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrszivilrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Eva Koch

Kurt-Frölich-Straße 10, 01219 Dresden
in 3.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Erbrecht, Betreuungsrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Baurecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Boris Kühne

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Gustav-Adolf-Straße 10, 01219 Dresden
in 3.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handelsrecht, Kaufrecht, Kündigungsschutzrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Maul

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Wasaplatz 1, 01219 Dresden
in 3.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, GmbH-Recht, Inkassorecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Kaufrecht, Handelsrecht, Kündigungsschutzrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht

Infos zu Anwälte Erbrecht in Dresden West
Erbrecht
Erbrecht ©freepik - mko

Das Erbrecht im Überblick

Das Erbrecht regelt den Übergang der Rechte und Pflichten des Verstorbenen. Der Artikel 14 im Grundgesetz handelt vom Erbrecht. Um im Sterbefall nicht gänzlich orientierungslos zu sein, gibt es das Erbrecht. Wer es allerdings genauer bestimmen möchte muss ein Testament machen.

Vererbung per Testament

Sobald man die Gewissheit hat, als gesetzlicher oder testamentarischer Erbe eine Erbschaft gemacht zu haben, gibt es in kurzer Zeit viele Fragen zu klären. Stirbt ein Angehöriger oder ein Mensch, der einem nahestand, sollte baldmöglichst überprüft werden ob es ein Testament gibt. Abzugeben ist ein aufgefundenes Testament immer bei Gericht. Das Amtsgericht in dessen Gebiet der Verstorbene seinen letzten Wohnsitz hatte ist das zuständige Nachlassgericht. Ist man Erbe, wird man, wie auch alle übrigen Erben, vom Gericht ein Schreiben bekommen in dem man zur Testamentseröffnung eingeladen wird. Über den Inhalt des Testamentes erfährt man erst bei dieser Testamentseröffnung. Jeder Erbe hat nun das Recht das Testament auch selbst einzusehen oder gar eine Abschrift zu erhalten. Kompetente Unterstützung bei Erbauseinandersetzungen gibt ein Anwalt für Erbrecht in Dresden West.

Testamentsanfechtung

Die Möglichkeit eine testamentarische Verfügung anzufechten macht unter bestimmten Voraussetzungen Sinn. Auf das Pflichtteil muss zum Beispiel auch in einem schriftlich verfügten Nachlass Rücksicht genommen werden. Diese Zweifel müssen schriftlich beim zuständigen Nachlassgericht eingereicht werden. Berechtigt zur Anfechtung ist allerdings nur ein Erbe, der bei Überprüfung des Testaments einen Vorteil zu erwarten hat. Hat man einen Grund, oder erfährt man auch erst später von einem Grund das Testament anzufechten,gibt es eine Frist von einem Jahr ab dem Moment, da man von diesem Grund in Kenntnis gesetzt wurde. Wird kein Testament gefunden, oder hat der Erblasser per letztwilliger Verfügung nur über einen Teil seines Nachlasses bestimmt, dann gilt für den übrigen Teil die gesetzliche Erbfolge.

Erben nach dem Gesetz

In einer zugewinngemeinschaftlichen Ehe beerben sich die Eheleute gegenseitig mit der Hälfte des Erbes. Die andere Hälfte geht an die leiblichen Kinder oder Kindeskinder. Ohne eigene Nachkommen erbt der hinterbliebene Ehegatte sogar ¾ des Vermögens. Sind außer dem überlebenden Ehegatten nur noch gesetzliche Erben fernerer Ordnungen da, dann erbt der Ehegatte allein. Die gesetzliche Aufteilung des Erbes erfolgt nach einem Ordnungssystem, welches den Verwandtschaftsgrad zum Verstorbenen berücksichtigt.

Erbe der 1. Ordnung

Als erstes werden die Kinder des Verstorbenen berücksichtigt. Kindeskinder erben erst, wenn ihre Eltern, also das Kind erster Ordnung zum Erblasser, bereits selbst verstorben ist. Seit 1998 ist es dem Gesetz egal, ob ein Kind ehelich oder nicht ehelich geboren ist. Kann man nachweisen, dass man ein leibliches Kind ist, so erbt man zu gleichen Teilen mit ehelich gezeugten Kindern. Dieses Recht kann leider nicht für uneheliche Kinder angewandt werden, die vor dem 01.07.1949 in den alten Bundesländern geboren wurden. Ein minderjähriges, adoptiertes Kind erbt vor dem Gesetz wie ein leibliches Kind. Der adoptierte Erwachsene hingegen erhält keine gesetzlichen Erbrechte als Verwandter, also zum Beispiel als Geschwister oder Onkel oder Tante, lediglich als Sohn oder Tochter der Adoptiveltern ist er erbberechtigt. Stiefkinder sind keine gesetzlichen Erben.

Der Erbe 2. Ordnung

Das sind die Eltern des Erblassers und deren Abkömmlinge (Geschwister, Neffen/Nichten, etc.). Sie sind die nächsten Angehörigen, wenn es keine eigenen Kinder gibt. Eltern beerben hier ihr verstorbenes Kind. Lebt nur noch ein Elternteil, so treten an die Stelle des bereits früher verstorbenen Elternteils die Geschwister des Erblassers oder deren Kinder.

Die dritte Ordnung im Erbrecht

Bei ihnen handelt es sich um die Großeltern des Erblassers und deren Abkömmlinge (Onkel/Tante, Vetter/Kusine, etc.). Auch hier würde das Erbe weitergetragen an die Abkömmlinge, sollte der Erbempfänger bereits verstorben sein.

Die Erben der 4. Ordnung und folgende

Um die Erben der 4. Ordnung zu bestimmen, muss man noch weiter zurückgreifen. Hier handelt es sich um die Urgroßeltern, bzw. deren Voreltern. Im Gegensatz zu den vorhergehenden gesetzlichen Erben, erben diese Voreltern jedoch allein mit Ausnahme der Abkömmlinge die mit dem Erblasser am nächsten verwandt sind. Das Pflichtteil und was es damit auf sich hat Nur die Abkömmlinge des Erblassers, sowie sein Ehegatte und die Eltern des Erblassers haben im Falle der Enterbung ein Recht auf das Pflichtteil.

Das Recht auf das Pflichtteil kann auch verwirkt werden.

Wenn man einen Pflichtteilsberechtigten gänzlich von seinem Vermögen fern halten möchte, so muss dies per Verfügung explizit erwähnt und begründet werden. Schwere Straftaten, die das BGB im § 2333 benennt, führen dazu dass das Gesetz die Enterbung auch vom Pflichtteil anerkennt. Ein Anwalt für Erbrecht in Dresden West liefert zuverlässigen Rechtsrat bei Testament und Erbvertrag.

Das Erbe akzeptieren

Erfährt man, dass man geerbt hat, sollte man sich zunächst einen Überblick über die wirtschaftliche Situation des Erblassers verschaffen. Erben kann erhebliche wirtschaftliche Folgen für den Erben haben. Daher ist es ratsam im Erbfall einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Erbrecht zu konsultieren. Mit der Beantragung des Erbscheines hat man das Erbe akzeptiert, dieser Sachverhalt muss einem potentiellen Erben klar sein.

Das Erbe ablehnen

Im Falle des Erbausschlages muss dies dem zuständigen Nachlassgericht binnen sechs Wochen nach dem Tod des Erblassers und der Kenntnis des Erbfalles mitgeteilt werden. Diese relativ kurze Zeit, ist in Anbetracht der Tragweite meist nicht ausreichend. In solchen Fällen kann man die Erbenhaftung einschränken. Bis zum Ablauf der ersten drei Monate nach Annahme der Erbschaft kann der Erbe die so genannte Dreimonatseinrede erheben. Der Erbe kann sich durch die Einrede also weitere Luft verschaffen, um - auch nach der Annahme der Erbschaft – einen genauen Überblick über die Erbschaft und die mit ihr verbundenen Haftungsrisiken zu erhalten. Zu empfehlen ist es, in diesem Zeitraum seine Erbenhaftung zum Schutz des Privatvermögens beim Gericht regeln zu lassen. Nicht immer hat eine Erbschaft mehr Geld zur Folge. Auch Schulden gehen auf die Hinterbliebenen über. Dagegen hilft nur, die Erbenhaftung zu begrenzen. Der Nachlassverwalter ist verpflichtet, unverzüglich einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu stellen. Sofort mit Kenntnisnahme der Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung ist dies zu beantragen. Nur so kann man vermeiden, dass man gegenüber den Nachlassgläubigern schadensersatzpflichtig wird. Ist nach Begleichung der Schulden, bzw. nach Abschluss des Insolvenzverfahrens noch etwas vom Erbe übrig, so geht dies in den Besitz des Erben über. Das BGB räumt Berechtigten die Möglichkeit ein, die Erbschaftsannahme, die Ausschlagung oder aber gar die Versäumung der Ausschlagungsfrist anzufechten. Hier ist zu beachten, dass dies nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen wie bewusster Täuschung oder Drohung möglich ist. Ab dem Zeitpunkt der Kenntnis gilt eine Frist von sechs Wochen, in der die irrtümliche Annahme des Erbes gegenüber dem Nachlassgericht zu erklären ist.