Logo anwaltssuche.de
16 Anwälte im 40km Umkreis von München Perlach

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Erbrecht in München Perlach kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 40km.

Rechtsanwalt Andreas Preiß
Curos
Englschalkinger Str. 12, 81925 München
Rechtsanwalt Roland Ziegler
Ziegler und Kollegen
Fürstenrieder Str. 74, 80686 München
Rechtsanwältin Renate Maltry
Kanzlei Maltry Rechtsanwältinnen
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Erbrecht
Fachanwältin für Familienrecht

Hohenzollernstrasse 89, 80796 München
Rechtsanwalt Dr. Michael Schöfer
Schöfer, Jeremias & Kollegen
Leopoldstr. 11a, 80802 München
Rechtsanwältin Gesine Arning
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht

Wolfratshauser Strasse 240, 81479 München
Rechtsanwalt Wilfried Sydow
RAe Sydow & Kollegen
Wasserburger Landstr. 220, 81827 München
Rechtsanwältin Ingrid Frank
Rechtsanwältin und Mediatorin
Fachanwältin für Familienrecht
Spezialistin im Erbrecht

Romanplatz 12, 80639 München
Rechtsanwältin Maren Richter
Göhring & Richter Partnerschaft von Rechtsanwälten
Rechtsanwältin
Kästlenstraße 32, 81827 München
Rechtsanwalt Klaus Köhne
Kanzlei Köhne, Kulle & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Sämannstraße 9, 82166 Gräfelfing
Rechtsanwältin Marina Spiertz
Grubmühlerfeldstr. 54, 82131 Gauting
Rechtsanwalt Rudolf Holztrattner
Anwaltskanzlei Holztrattner / Schmid
Rechtsanwalt
Otto-Wagner-Str. 2, 82110 Germering
Rechtsanwalt Christian Rößner
Christian Rößner Rechtsanwaltskanzlei
Konrad-Adenauer-Str. 24, 85221 Dachau
Rechtsanwalt Klaus Jakob Schmid
Rechtsanwaltskanzlei Klaus Jakob Schmid
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht

Münchner Straße 12, 85221 Dachau
Rechtsanwältin Monika Günther
Maximilianstraße 6, 82319 Starnberg
Rechtsanwältin Susanne Rieder
Susanne Rieder, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Bahnhofstr. 15, 82515 Wolfratshausen

Anwalt Erbrecht München Perlach

Sie wohnen in München Perlach und benötigen eine Rechtsberatung im Erbrecht? Möchten Sie ein Testament aufsetzen oder ändern lassen? Benötigen Sie konkrete Hilfe als Erbe bezüglich des Nachlassgerichts, einer Bank, dem Arbeitgeber oder dem Vermieter? Legen Sie Ihr Problem in erfahrene Hände. Hier bei anwaltssuche.de finden Sie schnell Ihren kompetenten Anwalt für Erbrecht in München Perlach und können sofort unverbindlich Kontakt aufnehmen.

Erbrechtliche Fragen

Fragen und Probleme im Erbrecht beziehen sich entweder auf den eigenen Nachlass oder als Erbe auf den Nachlass einer verwandten Person. Gerade wenn ein naher Angehöriger gestorben ist und die Nerven blank liegen, ist eine klare, strukturierte Hilfe beim Abwickeln der Formalitäten so wertvoll. Anwälte im Erbrecht haben bereits vielen Menschen in einer solchen Ausnahmesituation geholfen. Sie wissen aus Erfahrung um Ihre Situation und Gefühle.

Unser Anwalt für Erbrecht in München Perlach kann Ihnen schnelle Hilfe bieten, unter anderem bei folgenden Fragen:
  • Erbfall: Welches ist das zuständige Nachlassgericht? Was benötige ich zur Ausstellung des Erbscheins? Welche Verpflichtung habe ich wann gegenüber welcher Behörde, dem Arbeitgeber, dem Vermieter und ähnlichen Institutionen?

  • Erbe annehmen / ablegen: Wie sind die Fristen bei der Annahme bzw. beim Ablehnen des Erbes? Wann ist ein Erbe endgültig?

  • Erbenermittlung: Ich benötige Hilfe bei der Auffindung von Verwandten, was muss ich dabei beachten?

  • Erbe im Ausland: Ich habe angeblich im Ausland geerbt. Welche Möglichkeiten habe ich das Erbe von Deutschland aus abzuwickeln? Welche Fehler gilt es dabei zu beachten und welche Behörden sind zuständig?
  • Testament: Wie kann ich mein eigenes Testament rechtssicher verfassen und vielleicht später auch nochmals ändern? Ich habe von dem Berliner Testament gehört, kann ich das in meinem Fall anwenden?

  • Testament mit einem Partner: Wie kann ich gemeinsam mit meinem Ehepartner oder mit meinem Lebenspartner ein rechtssicheres Testament verfassen? Wann ist ein Erbvertrag sinnvoll(er)? Was passiert im Falle einer Scheidung oder Trennung?

Fristen und Rechtssicherheit

Im Erbfall müssen die Betroffenen darauf achten, dass sie engen Fristen kennen und einhalten. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn man vermutet, dass das Erbe nur aus Schulden besteht. Denn Vorsicht: In Deutschland erbt man nicht nur Vermögen, sondern auch die Schulden - wenn man nicht rechtzeitig reagiert.

Auch wenn der Zeitdruck weniger stark ist: Wer nicht möchte, dass die gesetzliche Erbfolge in seinem Fall greift und mit einem Testament Einfluss darauf nehmen möchte, sollte sich umfassend mit dessen Erstellung befassen. Eventuell kommt auch ein Erbvertrag in Betracht. Ein Anwalt mit Kanzlei vor Ort in München Perlach hat dabei u.a. den großen Vorteil, dass Sie ihm die vertraulichen Dokumente im Bedarfsfall persönlich vorbringen können.



Expertentipps zu Erbrecht
Kategorie: Anwalt Erbrecht 07.06.2016 (1091 mal gelesen)

Wer viel zu vererben hat, hinterlässt seinen Lieben nicht nur viel Vermögen, sondern auch die "Chance" auf viel Erbschaftssteuer. Wer als Ehegatte das Erbe ausschlägt, kann dabei helfen, die Steuerlast zu minimieren.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 07.06.2016 (1638 mal gelesen)

Bei der gesetzlichen Erbfolge wird davon ausgegangen, dass der Erblasser sein Vermögen den Menschen vererben möchte, die ihm familiär am nächsten stehen: der Ehegatte, die Kinder und die übrigen Verwandten.

Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 15.10.2012 (439 mal gelesen)

Der Beitrag behandelt die Änderungen im Erbrecht durch die EU-Justizminister im Juni dieses Jahres.

Kategorie: Anwalt Erbrecht Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis 30.06.2016 (3323 mal gelesen)

Erbenermittlung kann sehr teuer werden, vor allem wenn professionelle Ermittler engagiert werden - das muss man allerdings nicht so einfach akzeptieren.

Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 30.06.2016 (1326 mal gelesen)

Weithin bekannt ist, dass ein Testament in aller Ruhe und der Gewissheit erstellt werden sollte, um für den Fall der Fälle den endgültigen letzten Willen zu bestimmen. Wie wichtig es ist, dass dieser Wille zur letztwilligen Verfügung, der so genannte „Testierwille“, im verfassten Schriftstück tatsächlich auch zum Ausdruck gebracht wird, zeigt ein Sachverhalt, der bereits im März 2016 vor dem Oberlandesgericht München (OLG, Az. 31 Wx 413/15) verhandelt wurde:

Weitere Expertentipps für Erben & Vererben