anwaltssuche

Rechtsanwälte und Kanzleien für Erbrecht in Trebur finden

Anwälte für Erbrecht, die im Umkreis von Trebur Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Riedel

Fachanwalt für Familienrecht
Georg-Mischlich-Platz 3, 64569 Nauheim
in 4.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Verkehrsstrafrecht, Familienrecht, Verkehrszivilrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dirk Hilbrecht

Eduard-Anthes-Straße 3, 64521 Groß-Gerau
in 5.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Mietrecht, Arbeitsrecht, Gewerbemietrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Zivilrecht, Architektenrecht, Handelsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Pachtrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Schadensersatzrecht, Vertragsrecht, Werkvertragsrecht, Leasingrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bianca Jörg

Walther-Rathenau-Straße 9, 64521 Groß-Gerau
in 5.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Knut Kaffenberger

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Am Marktplatz 19, 64521 Groß-Gerau
in 5.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Erbrecht, Grundstücksrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrszivilrecht, Werkvertragsrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Riedel

Fachanwalt für Familienrecht
Am Marktplatz 19, 64521 Groß-Gerau
in 5.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Bauträgerrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Grundstücksrecht, Haftpflichtrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Petra Büsing

An der Hechtsheimer Höhe 20, 55130 Mainz
in 6.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Wohnungseigentumsrecht, Scheidungsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hella-Maria Munck

Fachanwalt für Steuerrecht
Göttelmannstraße 2 a, 55130 Mainz
in 6.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Gesellschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Kai Wedler

Am Kümmerling 11-13, 55294 Bodenheim
in 6.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Kündigungsschutzrecht, Einkommensteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfgang Grimsehl

Grabenstraße 10, 65428 Rüsselsheim am Main
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Grundstücksrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Verkehrsrecht, Scheidungsrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus Groth

Grabenstraße 29-31, 65428 Rüsselsheim am Main
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Bauträgerrecht, Handelsrecht, Immobilienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karin Marachi

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Grabenstraße 29-31, 65428 Rüsselsheim am Main
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Kindschaftsrecht, Personenstandsrecht, Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Müller

Fachanwalt für Familienrecht
Grabenstraße 29-31, 65428 Rüsselsheim am Main
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christiane Ina Ringeisen

Kranichstraße 33, 65428 Rüsselsheim am Main
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Betreuungsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Kaufrecht, Kindschaftsrecht, Krankenhausrecht, Medizinrecht, Nachbarrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Pferderecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ralf Schwerdt

Löwenstraße 24, 65428 Rüsselsheim am Main
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Grundstücksrecht, Immobilienrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Matthias Will

Fachanwalt für Steuerrecht
Dreieichweg 9, 65428 Rüsselsheim am Main
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Internationales Steuerrecht, Einkommensteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Immobiliensteuerrecht, Umsatzsteuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, Zollrecht, Steuerstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Gesellschaftsrecht, Aktiengesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Personengesellschaften, Stiftungsrecht, Umwandlungsrecht, Unternehmenskaufrecht, Erbrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Unternehmensnachfolgerecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Holger Köllisch

Mühlgasse 13, 55283 Nierstein
in 8.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Personalvertretungsrecht, Arbeitsrecht, Schulrecht, Kündigungsschutzrecht, Verkehrsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Versicherungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Mediation, Unfallversicherungsrecht, Mediation im Arbeitsrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Arbeitsschutzrecht, Betriebsverfassungsrecht, Recht der betrieblichen Altersversorgung, Tarifvertragsrecht, Mitbestimmungsrecht, Haftpflichtrecht, Mediation im Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ingrid Bender

Fachanwalt für Familienrecht
Stegstraße 45, 65462 Ginsheim-Gustavsburg
in 9.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Mediation im Familienrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Zivilrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus-Dieter Glass

Obermainstraße 3, 65439 Flörsheim am Main
in 9.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Grundstücksrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsunfallrecht, Erbrecht, Scheidungsrecht, Reiserecht, Kündigungsschutzrecht, Internationales Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nadja Schüler

Erlenstraße 3, 65439 Flörsheim am Main
in 9.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Kündigungsschutzrecht, Erbrecht, Kindschaftsrecht, Baurecht, Mietrecht und Pachtrecht, Nachbarrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Kaufrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Matthias Maurer

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Gleiwitzer Straße 5 a, 55131 Mainz
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Unternehmensnachfolgerecht, Einkommensteuerrecht, Erbrecht, Stiftungsrecht, Erbschaftsteuerrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Joachim Zillien

Fachanwalt für Familienrecht
Gleiwitzer Straße 5 a, 55131 Mainz
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sigrid Keller

Goddelauer Straße 2b, 64560 Riedstadt
in 12.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Sorgerecht, Scheidungsrecht, Umgangsrecht, Familienrecht, Verkehrsunfallrecht, Kindschaftsrecht, Zivilrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Kathrin Brückner-Silbernagel

Fachanwalt für Familienrecht
Rheinstraße 105, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Betreuungsrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht, Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anne Fabbri

Fachanwalt für Familienrecht
Christofsstraße 13, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Internationales Familienrecht, Internationales Erbrecht, Familienrecht, Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rainer-Wolfgang Häusler

Uferstraße 13, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Architektenrecht, Baurecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Handelsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Oranna Lorentz

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Kaiserstraße 64, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Immobilienrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ioannis Lymperidis

Fachanwalt für Familienrecht
Rheinstraße 105, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Kindschaftsrecht, Mediation im Erbrecht, Familienrecht, Handelsrecht, Mediation, Mediation im Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Margun Schmitz

Fachanwalt für Steuerrecht
Ludwigsstraße 7, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Internationales Recht
Symbolbild Rechtsanwalt

Torsten Voigt

Neubrunnenstraße 8, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Grundstücksrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Alice Vollmari

Fachanwalt für Familienrecht
Fischtorplatz 22, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Wetzling

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Große Langgasse 1a, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Zinndorf

Große Bleiche 17-23, 55116 Mainz
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hans-Albert Braunbeck

Lanzelhohl 47, 55128 Mainz
in 13.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrszivilrecht, Erbrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Regina Koch

Bebelstraße 34, 55128 Mainz
in 13.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ulrich Schneider

Grillenweg 13, 55128 Mainz
in 13.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Kaufrecht, Zivilrecht, Eigentümergemeinschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christoph Hofmann

Herweghstraße 18 a, 64347 Griesheim
in 13.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Gewerbemietrecht, Arbeitsrecht, Einkommensteuerrecht, Baurecht, Erbrecht, Scheidungsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Erbschaftsteuerrecht, Steuerrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Angelika Nake

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Sterngasse 195a, 64347 Griesheim
in 13.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Familienrecht, Erbrecht, EU-Recht, Kindschaftsrecht, Medizinrecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Paul Ostrowski

Am Markt 7, 64347 Griesheim
in 13.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Internationales Familienrecht, Immobilienrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anton Möhler

117er Ehrenhof 5, 55118 Mainz
in 14.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Bender

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Bahnhofstraße 3, 55268 Nieder-Olm
in 14.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Erbrecht, Mietrecht und Pachtrecht

Infos zu Anwälte Erbrecht in Trebur
Erbrecht
Erbrecht ©freepik - mko

Das Erbrecht

Das zuständige Nachlassgericht ist das örtliche Amtsgericht in dessen Bezirk der Erblasser gewohnt hat. Das Grundgesetz hat in Artikel 14 das Erbrecht festgelegt. Viele vertrauen darauf, dass das Gesetz alles Nötige festlegt, was in einigen Fällen auch stimmt. Neben dem Erbrecht gibt es selbstverständlich die Möglichkeit seinen Nachlass gezielt zu vererben.

Testament – der letzte Wille

Wir geben Ihnen Tipps für die ersten Schritte zur Erbschaft. Nach dem Tod eines Angehörigen, sollte sichergestellt werden, ob es ein Testament gibt oder nicht, dazu sollte man gerade auch im privaten Umfeld des Verstorbenen suchen. Abzugeben ist ein aufgefundenes Testament immer bei Gericht. Zuständiges Nachlassgericht ist das Amtsgericht, in dessen Bezirk der Erblasser zuletzt seinen Wohnsitz hatte. Ist man Erbe, wird man, wie auch alle übrigen Erben, vom Gericht ein Schreiben bekommen in dem man zur Testamentseröffnung eingeladen wird. Nun erst wird der letzte Wille allen Erben vorgelesen. Mit Veröffentlichung des letzten Willens kann nun auch jeder Erbe eine Kopie des Testaments erhalten. Ein Anwalt für Erbrecht in Trebur berät bei einem Erbfall.

Testamentsanfechtung

Man kann ein Testament auch anfechten lassen, ist man der Meinung man wäre erbberechtigt. Gibt es also den Verdacht, dass das Testament nicht freiwillig verfasst wurde oder die Echtheit angezweifelt werden muss, so hat man das Recht es anzufechten, um als Erbe nicht übervorteilt zu werden. Die Anfechtung muss gegenüber dem Nachlassgericht erklärt werden. Anfechtungsberechtigt ist nur derjenige, der aus der Unwirksamkeit des Testaments einen Vorteil ziehen würde. Angefochten darf ein Testament frühestens mit dem Tod des Erblassers. Außerdem gilt eine ein Jahres Frist nach Kenntnisnahme des Anfechtungsgrundes. Wird kein Testament gefunden, oder hat der Erblasser per letztwilliger Verfügung nur über einen Teil seines Nachlasses bestimmt, dann gilt für den übrigen Teil die gesetzliche Erbfolge.

Die gesetzliche Erbfolge

In einer Ehe mit Zugewinn erbt der Ehegatte die Hälfte des Nachlasses seines verstorbenen Ehegatten, wenn es außer ihm noch erbberechtigte Verwandte gibt. Ohne eigene Nachkommen erbt der hinterbliebene Ehegatte sogar ¾ des Vermögens. Ohne Erben der 1., 2. oder 3. Ordnung beerbt der Ehegatte seinen verstorbenen Partner vollständig. Die gesetzliche Aufteilung des Erbes erfolgt nach einem Ordnungssystem, welches den Verwandtschaftsgrad zum Verstorbenen berücksichtigt.

Die sogenannte erste Ordnung beim Erbe

Als Erben der ersten Ordnung werden die Kinder des Verstorbenen einschließlich ihrer Kindeskinder genannt. Zu beachten ist jedoch, dass ein lebender Erbe der ersten Ordnung seine eigenen Nachkommen von diesem Erbe ausschließt. Wichtig zu wissen ist, dass es keinen Unterschied macht ob man als Erbe der 1. Ordnung ehelich oder unehelich ist. Erheblich ist lediglich die Blutsverwandtschaft. Lediglich nichteheliche Kinder, die in den alten Bundesländern vor dem 01.07.1949 geboren wurden haben keinen Erbanspruch. Adoptierte Kinder die noch vor ihrer Volljährigkeit adoptiert wurden, sind in der Erbregelung leiblichen Kindern gleichzusetzen. Wird ein bereits volljähriger Mensch adoptiert, so ist das Adoptionsrecht hier deutlich enger eingegrenzt. Es erstreckt sich ausschließlich auf die Erbansprüche der verstorbenen Adoptionseltern. Komplett unberücksichtigt werden bei der gesetzlichen Erbfolge Stiefkinder.

Wer gehört zu den Erben der zweiten Ordnung?

Das sind die Eltern des Erblassers und deren Abkömmlinge (Geschwister, Neffen/Nichten, etc.). Hat der Erblasser keine eigenen Kinder, so rücken die Erben der zweiten Ordnung an deren Stelle. Eltern beerben hier ihr verstorbenes Kind. Lebt nur noch ein Elternteil, so treten an die Stelle des bereits früher verstorbenen Elternteils die Geschwister des Erblassers oder deren Kinder.

Der Erbanspruch beim Erbe der dritten Ordnung

Als Erbe der dritten Ordnung bezeichnet man die Großeltern des Erblassers, sowie deren Kinder, also Onkel und Tante des Verstorbenen. Auch hier würde das Erbe weitergetragen an die Abkömmlinge, sollte der Erbempfänger bereits verstorben sein.

Die 4. Ordnung im Erbrecht und darüber hinaus

Damit sind die Urgroßeltern und fernere Voreltern des Erblassers sowie deren Abkömmlinge gemeint. Hier wird jedoch genau geprüft wer in der Erbfolge dem Verstorbenen am nächsten steht. Es werden also nicht automatisch alle Abkömmlinge dieser Voreltern mitbedacht. Wer bekommt ein Pflichtteil? Die Voraussetzung für einen Anspruch auf das Pflichtteil ist erst im Falle der Enterbung gegeben und berechtigt die Abkömmlinge oder den Ehepartner des Verstorbenen ihr Pflichtteil einzufordern.

Gründe warum einem das Recht auf den Pflichtteil genommen wird

Wenn man einen Pflichtteilsberechtigten gänzlich von seinem Vermögen fern halten möchte, so muss dies per Verfügung explizit erwähnt und begründet werden. Kann man die Enterbung mit einer, im § 2333 Bürgerliches Gesetzbuch genannten, Straftat des Erben begründen, so kann der Erblasser die völlige Enterbung durchsetzen. Holen Sie sich Rat bei einem Anwalt für Erbrecht in Trebur.

Das Erbe akzeptieren

Damit man kein böses Erwachen erlebt, sollte man vor der Annahme des Erbes erst prüfen was man eigentlich erbt. Daraus ergibt sich dann, ob man die Erbschaft annehmen oder besser ausschlagen sollte. Mit der Beantragung des Erbscheins gilt das Erbe bereits als angenommen und kann nicht mehr ausgeschlagen werden.

Kann man das Erbe ausschlagen?

Im Falle des Erbausschlages muss dies dem zuständigen Nachlassgericht binnen sechs Wochen nach dem Tod des Erblassers und der Kenntnis des Erbfalles mitgeteilt werden. Diese kurze Zeit ist oft nicht ausreichend um sich Klarheit über die finanzielle Situation zu verschaffen. Eine eingeschränkte Erbenhaftung verzögert die Entscheidung. Bis zum Ablauf der ersten drei Monate nach Annahme der Erbschaft kann der Erbe die so genannte Dreimonatseinrede erheben. Der Erbe kann sich durch die Einrede also weitere Luft verschaffen, um - auch nach der Annahme der Erbschaft – einen genauen Überblick über die Erbschaft und die mit ihr verbundenen Haftungsrisiken zu erhalten. Es empfiehlt sich, in einem Gerichtsverfahren seine Erbenhaftung zum Schutz seines Privatvermögens geltend zu machen. So kann man im Falle eines überschuldeten Erbes seine Haftung alleinig auf den Nachlass eingrenzen und weiß sein Privatvermögen geschützt. Hierfür müssen Hinterbliebene bei Gericht die Eröffnung eines Nachlassinsolvenzverfahrens beantragen. Dies muss unverzüglich erfolgen. Nachlässiges Verzögern dieser Information macht den Erben, seinen Nachlassgläubigern gegenüber schadenersatzpflichtig! Erst nach dem Insolvenzverfahren des Nachlasses ist ersichtlich was vom Erbe übriggeblieben ist. Das BGB räumt Berechtigten die Möglichkeit ein, die Erbschaftsannahme, die Ausschlagung oder aber gar die Versäumung der Ausschlagungsfrist anzufechten. Dies ist jedoch nur in besonderen Fällen wie Täuschung oder Irrtum als Grundlage des Erbantritts möglich. Zu beachten ist hierbei allerdings die jeweils gültige Anfechtungsfrist. Im Normalfall beträgt sie sechs Wochen.