anwaltssuche

Ihren Anwalt für Strafrecht in Otterbach finden

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Otterbach Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Johannes Berg

Fachanwalt für Strafrecht
Bahnhofstraße 22, 67655 Kaiserslautern
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Umweltstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus J. Fuhrmann

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Karl-Marx-Straße 15, 67655 Kaiserslautern
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Architektenrecht, Ingenieurrecht, Immobilienrecht, Wohnungseigentumsrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Werkvertragsrecht, Arzthaftungsrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Forderungseinzugsrecht, Inkassorecht, Zwangsversteigerungsrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Horn

Fachanwalt für Familienrecht
Richard-Wagner-Straße 79, 67655 Kaiserslautern
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, Versicherungsrecht, Scheidungsrecht, Umgangsrecht, Zivilrecht, Mietrecht, Unterhaltsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Norbert Krämer

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rudolf-Breitscheid-Straße 73, 67655 Kaiserslautern
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Betäubungsmittelrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht, Erbrecht, Arzthaftungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Roman Meister

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Eisenbahnstraße 1, 67655 Kaiserslautern
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Motzenbäcker

Marktstraße 35, 67655 Kaiserslautern
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht, Erbrecht, Zwangsversteigerungsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karin Schmidt

Fachanwalt für Familienrecht
Eisenbahnstraße 17, 67655 Kaiserslautern
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Verkehrszivilrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bastian Bauer

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Almenweg 19, 67657 Kaiserslautern
in 7.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Reiserecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Florian Decker

Steinstraße 49, 67657 Kaiserslautern
in 7.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sven Theobald

Fachanwalt für Strafrecht
Steinstraße 49, 67657 Kaiserslautern
in 7.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Handelsvertreterrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Vertriebsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Computerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Bürthel

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Hauptstraße 26, 67685 Weilerbach
in 8.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Scheidungsrecht, Strafrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Westrich

Von Redwitzstraße 12, 67685 Weilerbach
in 8.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Familienrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Deschka

Diemersteiner Straße 15, 67677 Enkenbach-Alsenborn
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rolf Albert

Kaiserstraße 54 b, 66849 Landstuhl
in 14.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolf-Rüdiger Kuhn

Fachanwalt für Verkehrsrecht
von-Richthofen-Straße 6, 66849 Landstuhl
in 14.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Nachbarrecht, Erbrecht, Führerscheinrecht, Strafrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Scheidungsrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Matheis

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Am Alten Markt 2, 66849 Landstuhl
in 14.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Gesellschaftsrecht, Opferschutzrecht, Schadensersatzrecht, Strafrecht, Versicherungsvertragsrecht, Verwaltungsrecht, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Monika Seebald

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Friedhofstraße 2, 66849 Landstuhl
in 14.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Scheidungsrecht, Familienrecht, Verkehrsunfallrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Kindschaftsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Leineweber

Kreuznacher Straße 9, 67806 Rockenhausen
in 17.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Versicherungsrecht, Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolf Kehrein-Seckler

Schloßgasse 1, 67742 Lauterecken
in 21.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Nachbarrecht, Scheidungsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Otterbach
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Strafrecht

Das Strafrecht ist dem öffentlichen Recht zuzuordnen. Es ist im Strafgesetzbuch geregelt. Es gibt viele Sparten des Strafrechts. So werden Strafbestände wie die Manipulation in Sportwettkämpfen genauso nach Strafrecht beurteilt wie der Straftatbestand des Drohens oder der Korruption. Das Strafverfahrensrecht zählt zum formellen Strafrecht. Somit befasst es sich inhaltlich mit dem Ablauf eines Strafprozesses sowie mit der Prozesskostenhilfe. Neben dem Strafrecht für Erwachsene gibt es auch noch das Jugendstrafrecht. Das Gesetz über Ordnungswidrigkeiten wird auch als „kleines Strafrecht“ bezeichnet. Hier darf die zuständige Verwaltungsbehörde des Bundes, des Landes oder auch der Gemeinde Verwarnungs- oder Bußgelder verhängen. Am besten vertrauen Sie sich einem Anwalt für Strafrecht in Otterbach an.

Die sachliche Zuständigkeit der Gerichte in Strafsachen wird vom Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) geregelt.

Das Amtsgericht wird auch als Eingangsinstanz angesehen, da sie zuständig ist für erwartete Strafmaße von nicht mehr als zwei Jahren Freiheitsstrafe. Es gibt neben dem Schöffengericht auch ein Jugendschöffengericht für jugendliche Straftäter. Tätig wird das Schöffengericht bei einer Straferwartung bis zu vier Jahren. Übersteigt das erwartete Strafmaß vier Jahre so ist schließlich das Landgericht zuständig. Die Strafkammer des Landgerichtes ist beispielsweise gefordert bei Entscheidungen über Sicherungsverwahrung, oder auch wenn ein Urteil des Amtsgerichtes angefochten werden soll. Das Oberlandesgericht ist zuständig, wenn gegen Urteile der Amtsgerichte Revision beantragt wird oder auch bei Beschwerden über Beschlüsse der Landgerichte.

Das Betäubungsmittelgesetz

Sehr strenge Auflagen gelten für den Umgang mit Betäubungsmitteln. Diese sind aufgeführt im BtMG. Der Begriff Umgang fasst sowohl Anbau, Einfuhr, Ausfuhr, Herstellung und Vertrieb als auch den einfachen Besitz von Betäubungsmitteln zusammen. Die Anlage I des BtMG nennt die "nicht verkehrsfähigen Betäubungsmittel", also alle Substanzen, die keinen therapeutischen Nutzen aber hohes Suchtpotential aufweisen. Hierzu gehören alle illegalen Drogen wie u.a. Marihuana, Heroin selbstverständlich auch synthetische Drogen. Der Handel oder die Abgabe dieser Stoffe sind verboten bzw. nur in Ausnahmefällen möglich. Verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel wie u.a. Methamphetamine werden zur Herstellung therapeutisch wirksamer Betäubungsmittel verwendet. Man findet eine Auflistung in Anlage II des BtMG. Anlage III des BtMG führt Medikamente auf, die süchtig machen können aber von therapeutischem Nutzen sind. Als solche sind sie also verkehrs- und verschreibungsfähig. Liegt für den Umgang mit Betäubungsmitteln eine Genehmigung vor wie ihn Apotheken z.B. besitzen, ist dieser nicht strafbar. Sieht ein Arzt eine medizinische Indikation gegeben, so darf er z.B. Amphetamine oder auch Cannabis verschreiben und berechtigt damit den Patienten auch zum Konsum. Zögern Sie nicht einen Anwalt für Strafrecht in Otterbach aufzusuchen wenn Sie wegen unerlaubter Substanzen belangt werden könnten.

Was ist bei der Einnahme von Betäubungsmitteln im Straßenverkehr zu beachten?

Spritzen Tabletten und Kapseln liegen auf einem TischSpritzen Tabletten und Kapseln liegen auf einem Tisch Da Betäubungsmittel das Bewusstsein und die Reaktionsfähigkeit stark beeinflussen können, ist die aktive Teilnahme am Straßenverkehr untersagt. Es droht ein Bußgeldverfahren wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung. Zusätzlich wird ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zumeist wird die Führerscheinstelle den Führerschein entziehen. Eine weitere, häufige Maßnahme ist die medizinisch-psychologische Untersuchung kurz MPU. Sie ist sehr kostspielig. Zu tragen hat sie der Rechtsbrecher selbst.

Körperverletzung nach § 223 StGB – Strafen und Folgen

Eine absichtliche Schädigung der Gesundheit einer anderen Person nennt man strafrechtlich Körperverletzung. Physische Gewalt wird auch als Körperverletzung gewertet, da das Wohlbefinden eines Menschen beeinträchtigt wird. Ob Geldbuße oder Haftstrafe verhängt wird, das ist abhängig von der Schwere der Tat. Schon der Versuch der Körperverletzung ist bereits strafbar. Eine einfache und fahrlässige Körperverletzung verjährt im strafrechtlichen Sinne nach fünf Jahren. Mit 10 Jahren ist die Verjährungsfrist angesetzt bei Misshandlung von Schutzbefohlenen und schwerer, oder gefährlicher Körperverletzung. Eine Körperverletzung mit Todesfolge verjährt nach 20 Jahren. Opfer einer Körperverletzung sollten sich unbedingt an einen Anwalt für Strafrecht wenden. Das Gericht kann auf Antrag entscheiden ob ein Opferanwalt gestellt werden kann, dessen Kosten trägt dann der Staat. Bei dem Delikt der Körperverletzung hat das Opfer Anspruch auf Schmerzensgeld. Eine Anklage wegen Körperverletzung kann sehr schnell zu Verurteilungen führen, die nicht absehbar waren, deshalb sollte man auch bei leichter Körperverletzung unbedingt einen Anwalt an seiner Seite haben. Konsequenzen von Eintragungen ins Führungszeugnis bis Freiheitsentzug sind auch für das weitere Leben prägend.

Jugendstrafrecht – Für wen?

Taschendieb stiehlt Geldbeutel aus GesäßtascheTaschendieb stiehlt Geldbeutel aus Gesäßtasche Es ist das Alter, nicht der Delikt, der darüber entscheidet ob das Jugendstrafrecht zur Anwendung kommt. Hier wird der Erziehungsgedanke zugrunde gelegt und soll, durch erzieherische Maßnahmen, weitere Straftaten verhindern. Begeht ein Kind in Deutschland schon vor seinem 14. Geburtstag eine Straftat, so ist es vor dem Gesetz noch nicht strafmündig, da schuldunfähig und kann für seine Tat nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Zwischen 14 und 18 Jahren fallen Kinder unter das Jugendstrafrecht. Es wird in diesem Alter von dem Jugendlichen erwartet, dass er sowohl Einsichts- als auch Steuerungsfähigkeit besitzt. Findet das Gericht einen Heranwachsenden zwischen 18 und 21 Jahren noch einem Jugendlichen gleichstehend, so kann das Jugendstrafrecht in Einzelfällen auch hier noch Anwendung finden. Vorhandenen Defiziten in der Erziehung soll mit gezielten Erziehungsmaßregeln, wie das Auferlegen eines Erziehungsbeistandes, entgegengewirkt werden um weiteres strafbares Handeln zu vermeiden und den Straftäter zur Einsicht zu bewegen. Zuchtmittel wie das Erteilen einer Verwarnung, Auflagen oder Jugendarrest stellen die nächste Stufe bei Sanktionen dar. Erhebliche Sozialisationsmängel können auch eine Jugendstrafe begründen. Ist eine Haftstrafe angeordnet, so wird der Jugendliche in eine Jugendhaftanstalt eingewiesen. Die Haftstrafe beträgt zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.

Der Begriff „Betrug“ kurz definiert

Als sogenannter Vermögensdelikt, wie er in § 263 StGB definiert ist, verschafft er dem Täter durch bewusstes Vorspiegeln falscher Tatsachen, oder das absichtliche Verschweigen von Informationen, einen Vermögensvorteil. Extra erwähnt wird im Gesetz unter dem Betrugsparagraphen Absatz 3 der Gewerbs- oder Bandenbetrug, da sie besonders schwer wiegen. Im Strafgesetzbuch ist auch der Computerbetrug geregelt. Beim Computerbetrug findet keine Irreführung durch eine andere Person statt, sondern durch Computermanipulationen. Wird die Verarbeitung von Daten beeinflusst, so stellt dies eine Täuschungshandlung dar. Wird eine gewährte Subvention missbraucht, oder wird ein Kapitalanleger am Kapitalmarkt vorsätzlich getäuscht so handelt es sich um Subventions- bzw. Kapitalanlagebetrug und wird als solcher strafrechtlich verfolgt. Beim Online-Shopping oder in sozialen Netzwerken findet leider oft Internetbetrug statt. Dabei wird die Gutgläubigkeit oder mangelnde Information von Opfern ausgenutzt. Auch die Abo-Falle gehört zum Internetbetrug. Die Kunden willigen, durch geschickt getarnte Formulierungen, unwissentlich in einen kostenpflichtigen Abo-Vertrag ein. Sind Sie des Betruges beschuldigt, so suchen Sie sich einen Anwalt für Strafrecht. Als Anwalt kann er sich schnell über die Sachlage durch Akteneinsicht informieren und seinen Klienten so bestmöglich vertreten. Sind Sie Beschuldigter, so sollten sie folgende Dinge beachten: Machen Sie gegenüber den Ermittlungsbehörden keine Angaben, sondern nehmen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch. Interessant ist auch, dass einer Vorladung durch die Polizei nicht Folge geleistet werden muss.