anwaltssuche

Anwälte und Kanzleien für Strafrecht in Petersberg finden

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Petersberg Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Steffen Müller

Karl-Liebknecht-Straße 13, 06188 Landsberg
in 7.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Landwirtschaftsrecht, Strafrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ingrid Reuschler

Amselweg 2, 06188 Landsberg
in 7.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Daniela Krumpe

Fachanwalt für Strafrecht
Morlstraße 01, 06118 Halle (Saale)
in 8.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rainer Nitzschke

Geschwister-Scholl-Straße 8, 06118 Halle (Saale)
in 8.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefanie Nußbaum

Saalestraße 3, 06420 Könnern
in 8.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsunfallrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Scheidungsrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Hummel

Fachanwalt für Strafrecht
Friedenstraße 11a, 06114 Halle (Saale)
in 10.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Familienrecht, Führerscheinrecht, Jugendstrafrecht, Sexualstrafrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Straßenverkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rüdiger Mock

Felsenstraße 6 c, 06114 Halle (Saale)
in 10.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Haftpflichtrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Sandhop

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Triftstraße 26/27, 06114 Halle (Saale)
in 10.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Felix Schirmer

Mühlweg 41, 06114 Halle (Saale)
in 10.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Strafrecht, Familienrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Wuttke

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Triftstraße 26/27, 06114 Halle (Saale)
in 10.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Kündigungsschutzrecht, Architektenrecht, Internetrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Wettbewerbsrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Irmgard Ackermann

Brüderstraße 16, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Jugendstrafrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Volker Buchwald

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Hansering 3, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ausländerrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Lutz E. E. Einsporn

Ernst-König-Straße 11, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Jugendstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Erbrecht, Immobilienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Carolin Greiner Mai

Fachanwalt für Sozialrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Hansering 14, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Krankenversicherungsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Unfallversicherungsrecht, Strafrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Björn L. Hering

Große Steinstraße 79/80, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Vereinsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Steuerstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Jugendstrafrecht, Internetstrafrecht, Computerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfgang Koop gen. Hoppmann

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Große Ulrichstraße 33, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

André Krüger-Pannek

Leipziger Straße 93, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, IT-Recht, Erbrecht, Familienrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Schadensersatzrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Marlis Lehmann

Brüderstraße 16, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Kindschaftsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfgang Müller

Fachanwalt für Strafrecht
Hansering 3, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Steuerstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Matthias Nickel

Rannische Straße 6, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Urheberrecht, Zivilrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Johann Christoph Schaar

Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Marktplatz 18, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Versicherungsrecht, Verkehrszivilrecht, Revisionsrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Schirner

Kleiner Berlin 2, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Internetrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Benjamin Schröder

Hansering 1, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Spitzmüller

Kleine Klausstraße 14, 06108 Halle (Saale)
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Kündigungsschutzrecht, Medizinrecht, Versicherungsrecht, Scheidungsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Fiedler

Willy-Brandt-Straße 65, 06110 Halle (Saale)
in 13.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Scheidungsrecht, Strafrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Steve-E. Hense

Willy-Brandt-Straße 59, 06110 Halle (Saale)
in 13.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Lebensversicherungsrecht, Jugendstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sven Marcus Hohmann

Beesener Straße 25, 06110 Halle (Saale)
in 13.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Achim Benedikt Jaroschinsky

Niemeyerstraße 14, 06110 Halle (Saale)
in 13.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Familienrecht, Markenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Kerstin Stroth

Fachanwalt für Sozialrecht
Liebenauer Straße 180, 06110 Halle (Saale)
in 13.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Krankenversicherungsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Pflegeversicherungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Torsten Treydte

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Wegscheiderstraße 9, 06110 Halle (Saale)
in 13.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Polizeirecht, Strafrecht, Verbraucherinsolvenzrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Eyck Zimmermann

Fachanwalt für Strafrecht
Pfannerhöhe 53, 06110 Halle (Saale)
in 13.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Jugendstrafrecht, Mediation, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Strafrecht, Inkassorecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Mario Näumayr

Walter-Häbisch-Straße 58, 06116 Halle (Saale)
in 14.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Medizinrecht, Arbeitsrecht, Grundstücksrecht, Kaufrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Antje Mutschler-Mittmann

Am Gemeindezentrum 1, 06198 Salzatal
in 15.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Familienrecht, Versicherungsrecht, Verkehrszivilrecht, Inkassorecht, Erbrecht, Telekommunikationsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Tilo Eigendorf

Friedrich-Henze-Straße 43, 06179 Teutschenthal
in 15.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Erbrecht, Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ines Schneider-Weigert

Südstadtring 90, 06128 Halle (Saale)
in 15.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Kathrin Najork

Fachanwalt für Strafrecht
Hallesche Straße 17, 06366 Köthen (Anhalt)
in 16.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Familienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bernhard Northoff

Bärplatz 6/7, 06366 Köthen (Anhalt)
in 16.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Verwaltungsrecht, Kommunales Abgabenrecht, Baurecht, Grundstücksrecht, Beamtenrecht, Führerscheinrecht, Schulrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Torsten Ay

Vicariatsgasse 4, 06295 Lutherstadt Eisleben
in 31.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Immobilienrecht, Öffentliches Baurecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jörg Bella

Markt 26, 06295 Lutherstadt Eisleben
in 31.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Hinnenkamp

Lindenallee 3, 06295 Lutherstadt Eisleben
in 31.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Baurecht, Grundstücksrecht, Gesellschaftsrecht, Erbrecht, Kaufrecht, Mietrecht, Strafrecht, Zivilrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Petersberg
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Strafrecht

Im Strafgesetzbuch ist das Strafrecht als Teil des öffentlichen Rechts zu finden. Es gibt neben dem Kernstrafrecht des StGB noch viele Nebenstrafrechte, wie das Ladenschlussgesetz oder auch das Infektionsschutzgesetz, die das Strafrecht ergänzen. Wie ein Strafprozess abläuft, das wird im Strafverfahrensrecht geregelt. Dieses ist in der StPO Strafprozessordnung festgehalten. Neben dem Strafrecht für Erwachsene gibt es auch noch das Jugendstrafrecht. Das Gesetz über Ordnungswidrigkeiten wird auch als „kleines Strafrecht“ bezeichnet. Hier darf die zuständige Verwaltungsbehörde des Bundes, des Landes oder auch der Gemeinde Verwarnungs- oder Bußgelder verhängen. Am besten vertrauen Sie sich einem Anwalt für Strafrecht in Petersberg an.

Die Entscheidung, bei welchem Gericht die Anklage erfolgen soll, fällt die Staatsanwaltschaft.

Ist das zu erwartende Strafmaß unter zwei Jahren, so fällt es in die Zuständigkeit des jeweiligen Amtsgerichtes. Bei einer Straferwartung von zwei bis vier Jahren fällt das Delikt in die Zuständigkeit des Schöffengerichts. Die Große Strafkammer beim Landgericht ist zuständig in allen anderen Fällen. Die Strafkammer des Landgerichtes ist beispielsweise gefordert bei Entscheidungen über Sicherungsverwahrung, oder auch wenn ein Urteil des Amtsgerichtes angefochten werden soll. Oberlandesgerichte verhandeln Straftaten zur Vorbereitung eines Angriffskriegs, des Hochverrates, des Landesverrates sowie bei Terrorismus.

Das Betäubungsmittelgesetz

Um Missbrauch von Betäubungsmitteln zu unterbinden gibt es strenge Gesetze. Man findet sie als Bundesgesetz im Betäubungsmittelgesetz. Wer darf welche Betäubungsmittel besitzen, vertreiben oder herstellen, also kurz Umgang mit ihnen haben? Welche Betäubungsmittel sind generell verboten? Die Anlage I des BtMG nennt die "nicht verkehrsfähigen Betäubungsmittel", also alle Substanzen, die keinen therapeutischen Nutzen aber hohes Suchtpotential aufweisen. Hierzu gehören alle illegalen Drogen wie u.a. Marihuana, Heroin selbstverständlich auch synthetische Drogen. Der Umgang, also das Herstellen, Vertreiben oder auch schon der Besitz einer „nicht geringen Menge“ dieser Betäubungsmittel ist in Deutschland verboten. Wird ein Stoff zur Herstellung eines Medikaments benötigt, so darf er (so die Berechtigung erteilt wurde) hergestellt und vertrieben werden. Er ist aber, als Substanz in Anlage II gelistet, nicht verschreibungsfähig. In der Anlage III des Betäubungsmittelgesetzes werden wiederum Mittel aufgeführt, die, obwohl sie eine Suchtgefährdung darstellen, von therapeutischem Nutzen sind. Dies macht sie nicht nur verkehrs- sondern auch verschreibungsfähig. Nur das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) kann den Umgang mit Betäubungsmitteln erlauben. Sieht ein Arzt eine medizinische Indikation gegeben, so darf er z.B. Amphetamine oder auch Cannabis verschreiben und berechtigt damit den Patienten auch zum Konsum. Bei Drogendelikten berät ein Anwalt für Strafrecht in Petersberg.

Betäubungsmittel und Straßenverkehr

Mann hält viele Kapseln Extasy in den HändenMann hält viele Kapseln Extasy in den Händen Ist die Einnahme von Betäubungsmitteln notwendig, so ist es untersagt aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen. Bei Zuwiderhandlung ist mit einem Bußgeldverfahren zu rechnen. Zusätzlich wird ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zumeist wird die Führerscheinstelle den Führerschein entziehen. Häufig wird eine medizinisch-psychologische Untersuchung angeordnet. Der Straffällige wird mit diesen zusätzlichen Kosten belastet.

Wann liegt Körperverletzung vor?

Körperverletzung begeht man, wenn eine Person einer anderen Person Gesundheitsschädigungen zufügt. Nicht nur physische, sondern auch psychische Einwirkungen können zu einer Körperverletzung führen. Ob Geldbuße oder Haftstrafe verhängt wird, das ist abhängig von der Schwere der Tat. Die sogenannte Versuchsstrafbarkeit, also die beabsichtigte Körperverletzung, stellt bereits eine strafbare Handlung dar. Nach fünf Jahren verjährt sowohl die einfache als auch die fahrlässige Körperverletzung. Wird sie als schwer oder gefährlich eingestuft, oder ist das Opfer ein Schutzbefohlener, so tritt eine Verjährung erst nach 10 Jahren ein. Die längste Verjährungsfrist bei Körperverletzung beträgt 20 Jahre. Sie gilt für Körperverletzung mit Todesfolge und auch bei Verstümmelung weiblicher Genitalien. Ein Anwalt für Strafrecht ist für Opfer einer Körperverletzung die beste Sicherheit zu ihrem Recht zu kommen. Es gibt auch die Möglichkeit bei Gericht einen eigenen Opferanwalt zu beantragen. Seine Tätigkeit ist kostenfrei. Es gibt das Opferentschädigungsgesetz, in dem die Schmerzensgeldansprüche eines Opfers geregelt sind. Nehmen Sie als Beschuldigter die Erfahrung und das Wissen eines Anwalts für Strafrecht in Anspruch, er ist vor Gericht zwingend erforderlich spätestens wenn es sich um mittelschwere Körperverletzung handelt. Die Auswirkungen von Strafen auf die Zukunft können so minimiert werden.

Interessantes zum Jugendstrafrecht

Taschendieb stiehlt Geldbörse aus einem RucksackTaschendieb stiehlt Geldbörse aus einem Rucksack Das Jugendstrafrecht definiert keine eigenen Straftatbestände. Der Unterschied zum allgemeinen Strafrecht liegt hier in den juristischen Folgen der Tat. Es legt seinen Fokus auf die Erziehung des Jugendlichen. Als noch nicht strafrechtlich verantwortlich gelten in Deutschland Kinder unter 14 Jahren. Folglich findet in diesen Fällen keine strafrechtliche Verfolgung oder gar Verurteilung statt. Angewendet wird das Jugendstrafrecht bei Kindern und Jugendlichen ab dem 14. bis zum 18. Lebensjahr. Die geistige und sittliche Entwicklung muss weit genug sein, um das Unrecht der Tat zu verstehen und einzusehen. Das Jugendstrafrecht kann auch in manchen Fällen ausgeweitet werden auf Heranwachsende bis zum Alter von 21 Jahren. Jugendliches Fehlverhalten, meist verursacht durch mangelnde Erziehungsleistung der Eltern, soll nun durch Maßregeln wie einem Anti-Gewalts-Training, verändert und positiv beeinflusst werden. Die nächste Stufe, um den Heranwachsenden zur Einsicht zu bringen, stellen Verwarnungen durch den Richter oder Auflagen, wie das Erbringen einer Arbeitsleistung, dar. Wird die Rückfallgefahr des jugendlichen Straftäters als sehr hoch erachtet, so kann auch eine Jugendstrafe veranlasst werden. Diese Jugendstrafe kann dann als Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis fünf Jahren angesetzt werden.

Was wird als Betrug gewertet?

Als sogenannter Vermögensdelikt, wie er in § 263 StGB definiert ist, verschafft er dem Täter durch bewusstes Vorspiegeln falscher Tatsachen, oder das absichtliche Verschweigen von Informationen, einen Vermögensvorteil. Das Herbeiführen eines besonders großen Vermögensverlustes, ab 50.000 Euro, wird als besonders schwerer Fall des Betrugs gewertet. Bei Computerbetrug lt. § 263a wird unrichtige Gestaltung eines Computerprogramms erwähnt, die das Ergebnis des Datenverarbeitungsprogramms verändert oder unbefugte Verwendung von Daten benennt um sich einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen. Auch Subventions- oder Kapitalanlagebetrug wird strafrechtlich verfolgt. Internetkriminalität umfasst jedwede bewusste Täuschung von Internetusern zur eigenen Vermögensmehrung. Das sogenannte Phishing, oder ein Identitätsdiebstahl fällt darunter, wie auch Täuschungen beim Onlineshopping. Wurden Sie des Betruges beschuldigt, hilft ein Anwalt für Strafrecht. Der Anwalt hat das Recht zur Akteneinsicht und kann so schnell die Sachlage klar beurteilen. Was viele nicht wissen, ein Beschuldigter hat nicht nur das Recht zur Aussageverweigerung, er muss auch einer Vorladung der Polizei nicht Folge leisen.