anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Mietrecht , 10.08.2015

Viele Fragen zum Einbau von Rauchwarnmeldern – Neue Entscheidung des BGH zur Duldungspflicht des Mieters

Laut gesetzlicher Verpflichtung nach der Bayerischen Bauordnung (BayBO) müssen Vermieter ihre Mietwohnungen mit Rauchwarnmeldern ausstatten. Bei größeren Objekten treten hier oft Fragen auf, insbesondere, ob der Mieter den Einbau von Rauchwarnmeldern durch den Vermieter dulden muss, wenn er bereits selbst entsprechende Rauchwarnmeldegeräte installiert hat. Dies auch vor dem Hintergrund, dass Kosten auf den Mieter umgelegt werden können.

Der BGH hat nun entschieden, dass Mieter den Einbau von Rauchwarnmeldern durch ihren Vermieter dulden müssen, auch wenn sie ihre Mietwohnung schon selbst mit Rauchwarnmeldern ausgestattet haben.

Auch die rechtliche Einordnung der Maßnahme hat der BGH nun klargestellt. Er ordnet die Maßnahme als bauliche Veränderung ein. Die Installation von Rauchwarnmeldern in Mietwohnungen stellt aber nach Auffassung des BGH auch eine nachhaltige Erhöhung des Gebrauchswertes und eine dauerhafte Verbesserung der allgemeinen Wohnverhältnisse gemäß § 555 b Nr. 4 und Nr. 5 BGB dar.

Dadurch, dass der von einem Vermieter veranlasste Einbau und die spätere Wartung von Rauchwarnmeldern in einem Mietshaus dann zentral überwacht werden, entsteht ein hohes Maß an Sicherheit. Bei einem durch Mieter selbst veranlassten Einbau von Rauchwarnmeldern besteht diese Sicherheit nicht.

Hinzu kommt, dass Vermieter aufgrund gesetzlicher Vorschriften zum Einbau von Rauchwarnmeldern in Mietwohnungen verpflichtet sind.

In Bayern besteht bekanntlich eine Nachrüstungsfrist bis 31.12.2016.

(BGH, Urteile vom 17.06.2015, Az. VIII ZR 216/14; Az. VIII ZR 290/14).

Haben Sie Fragen, was den Einbau von Rauchwarnmeldern angeht oder Fragen zum Mietverhältnis anderer Art?

Rechtsanwältin Renate Winter berät Sie hierzu gerne.


Rechtsanwältin Renate Winter
Rechtsanwältin
Ostendstrasse 100, 90482 Nürnberg
(9 Bewertungen)
Direkt zum Profil
Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Mieten & Vermieten
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Mietrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (9 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Mietrecht 24.05.2017
Bei der Kündigung eines Mietvertrags kommt es darauf an, welche Vertragsart zwischen den Parteien geschlossen wurde. Entscheidend ist etwa die vereinbarte bzw. vertraglich festgelegte Mietdauer oder ob es sich um Wohnräume oder Gewerberäume handelt.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 14.07.2016
Das Bestellerprinzip besagt, dass bei der Wohnungsvermietung derjenige die Arbeit des Maklers bezahlen muss, der den Makler mit der Vermittlung beauftragt hat. Das ist in den meisten Fällen der Vermieter. Oftmals wird versucht, die Gebühr indirekt dem Mieter aufzubrummen.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 30.08.2012 (275 mal gelesen)

Führt der Vermieter eine Modernisierung der Mietwohnung durch, so kann er grundsätzlich bis zu 11 Prozent der Gesamtkosten der Modernisierung auf die Jahresmiete umlegen. Das kann für Mieter eine erhebliche Erhöhung der monatlichen Miete bedeuten.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.4285714285714284 / 5 (14 Bewertungen)
Rauchmelderpflicht: Rechtstipps für Mieter und Vermieter © sma - topopt
Kategorie: Anwalt Mietrecht 01.02.2017 (858 mal gelesen)

Seit Januar 2017 besteht in allen deutschen Bundesländern Rauchmelderpflicht. Für Vermieter und Mieter ergeben sich viele rechtliche Fragen: Wer trägt die Kosten für Einbau, Wartung oder Fehlalarm des Rauchermelders? Was müssen Hausbesitzer beachten? Und wie reagieren Versicherungen und Staatsanwaltschaft bei einem Unglücksbrand ohne Rauchmelder?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7704918032786887 / 5 (61 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Mieten & Vermieten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung