anwaltssuche
Arbeitsrecht , 15.11.2016

Arbeit: Wer hat Anspruch auf Weihnachtsgeld?

Arbeit: Wer hat Anspruch auf Weihnachtsgeld? © Marco2811 - Fotolia

Mit der Novemberabrechnung erhalten viele Arbeitnehmer eine Sonderzahlung: das Weihnachtsgeld! Viele Unternehmen weigern sich aber auch das Gehalt ihrer Arbeitnehmer mit einer Sonderzahlung aufzustocken. Lesen Sie hier, wer einen Anspruch auf Weihnachtsgeld hat …

Grundsätzlich: Kein gesetzlicher Anspruch auf Weihnachtsgeld!


Arbeitnehmer haben in Deutschland keinen gesetzlichen Anspruch auf die Sonderzahlung Weihnachtsgeld, es handelt sich um eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers.

Arbeitsvertrag kann Anspruch auf Weihnachtsgeld begründen


Arbeitnehmer sollten ihren Arbeitsvertrag im Hinblick auf die Weihnachtsgeldzahlung genau prüfen. In vielen Unternehmen werden Sonderzahlungen, wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld, individuell in den Arbeitsverträgen geregelt. Steht die Sonderzahlung Weihnachtsgeld drin, hat der Arbeitnehmer auch einen Anspruch auf das Extra-Geld.

Betriebliche Übung kann ebenfalls zum Anspruch auf Weihnachtsgeld führen


Zahlt ein Arbeitgeber drei Jahre hintereinander an seine Belegschaft Weihnachtsgeld aus, kann dies eine betriebliche Übung darstellen, die auch weiterhin zu einem Anspruch der Arbeitnehmer auf Zahlung von Weihnachtsgeld führt. Dies entschied das Bundesarbeitsgericht (Aktenzeichen 10 AZR 705/96) für den Fall, dass der Arbeitgeber es bei der jährlichen Zahlung von Weihnachtsgeld unterlassen hatte seine Arbeitnehmer darauf hinzuweisen, dass aus der Sonderzahlung kein Rechtsanspruch für die Zukunft entstehen soll. Teilt der Arbeitgeber seiner Belegschaft mit, dass es sich bei der jährlichen Weihnachtszahlung um eine jederzeit widerrufbare Leistung handelt, entsteht keine betriebliche Übung. Dabei reicht es aus, wenn im Arbeitsvertrag die Freiwilligkeit der Sonderzahlung vereinbart ist, so das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (Aktenzeichen: 6 Sa 46/11).

Zahlung von Weihnachtsgeld kann auch tariflich vereinbart sein


Vielerorts haben auch die Tarifvertragsparteien die Zahlung eines Weihnachtsgelds vereinbart. In welchen Branchen Weihnachtsgeld gezahlt wird und wie viel Extra-Geld es gibt, kann man etwa unter www.tarifregister.nrw.de finden.

Weihnachtsgeld auch für gekündigte Arbeitnehmer?


Das Bundesarbeitsgericht (Aktenzeichen 10 AZR 667/10) hat klar gestellt, dass die Zahlung eines Weihnachtsgeldes grundsätzlich vom „ungekündigten“ Arbeitsverhältnis zum Zeitpunkt der Auszahlung abhängig gemacht werden kann. Auch in einem anderen Fall entschied das Bundesarbeitsgericht, dass eine Klausel im Arbeitsvertrag, die die Zahlung von Weihnachtsgeld nur für das ungekündigte Arbeitsverhältnis gewährt, wirksam ist. Zu klären gilt es in diesen Fällen allerdings immer, ob das Arbeitsverhältnis nicht gekündigt wurde, um der Zahlung des Weihnachtsgeldes zu entgehen.

erstmals veröffentlicht am 12.11.2015, letzte Aktualisierung am 15.11.2016

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Arbeit & Beruf
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Arbeitsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8857142857142857 / 5 (35 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 11.05.2017
In Zeiten einer unsicheren Auftragslage greifen viele Arbeitgeber auf die Möglichkeit zurück, befristete Arbeitsverträge zu vereinbaren. Der Vorteil für Arbeitgeber muss für Arbeitnehmer kein Nachteil sein. Einige Eckpunkte sollten Sie dabei beachten.
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 03.08.2016
Mehr als 80 Prozent aller Arbeitnehmer in Deutschland werden auf der Grundlage tarifvertraglicher Regelungen bezahlt. Die herausragende Funktion eines Tarifvertrages ist es, den Arbeitsfrieden zu erhalten. Tarifverträge sind in der Lage, einen Ausgleich zwischen den (natürlicherweise) gegensätzlichen Interessen der Vertragsparteien Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu schaffen.
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 23.11.2012 (195 mal gelesen)

Statt besinnlicher Weihnachtszeit- Ärger im Job: Der Chef will in diesem Jahr kein Weihnachtsgeld zahlen. Nicht selten müssen dann die Gerichte entscheiden, wie groß die Weihnachtsgeschenke der Arbeitnehmer ausfallen … Grundsätzlich gibt es keinen gesetzlichen Anspruch auf Zahlung von Weihnachtsgeld. Ob ein Arbeitnehmer oder auch Rentner einen Anspruch auf eine Weihnachtsgratifikation hat, hängt unter anderem von den vertraglichen Regelungen des Arbeitsvertrags, aber auch von der betrieblichen Übung des Arbeitgebers ab.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.166666666666667 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 27.10.2017 (273 mal gelesen)

Die Läden füllen ihre Regale schon wieder mit Weihnachtsgebäck, in den Familien wird schon seit Wochen geplant, welcher Weihnachtsfeiertag wo gefeiert wird und am Arbeitsplatz wird untereinander diskutiert: Gibt es dieses Jahr Weihnachtsgeld? Wir haben die letzten Jahre welches bekommen, haben wir dann einen Anspruch darauf? Darf der Arbeitgeber die Sonderzahlung einfach so streichen?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.222222222222222 / 5 (18 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 01.10.2012 (574 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten im Arbeitsvertrag alle Dinge geregelt werden, die für das spätere Arbeitsverhältnis von Bedeutung sind. Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte im Hinblick auf das Arbeitsrecht zusammengestellt. Wie wird ein wirksamer Arbeitsvertrag abgeschlossen?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7567567567567566 / 5 (37 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 04.10.2012 (295 mal gelesen)

Die Bewerbung war erfolgreich, der Job vom zukünftigen Chef zusagt, da scheint die Unterzeichnung des Arbeitsvertrages ja nur noch als lästige Formalität. Doch Vorsicht: Mit dem Arbeitsvertrag schaffen Sie die Grundlage für Ihr zukünftiges Berufsleben und ist im Arbeitsrecht von großer Bedeutung.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.055555555555555 / 5 (18 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Arbeit & Beruf