Logo anwaltssuche.de
3 Anwälte im 20km Umkreis von Möglingen

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Sozialrecht in Möglingen kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 20km.

Rechtsanwalt Roland Seliger
Schieringer Str. 11, 74321 Bietigheim-Bissingen ( 6,4km)
Rechtsanwalt Jörg Bossenmayer
Hummelbergstr. 7, 70195 Stuttgart ( 12,8km)
Rechtsanwalt Andreas Fischer
Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Bahnhofstr. 21, 71332 Waiblingen ( 14,7km)

Rechtsanwalt Behindertenrecht Möglingen

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Behindertenrecht" der Kategorie Rechtsanwalt Sozialrecht Möglingen zugeordnet.

Im Behindertenrecht hat die Inklusion die Integration abgelöst. Das bedeutet: Behinderte gelten heutzutage nicht mehr als krank oder minderbemittelt, sondern als grundsätzlich gleichwertig. Sie erhalten Hilfe dort, wo ihre Situation dies "verhindert" - so sollte es zumindest sein. Viele behinderte Menschen kennen Behörden und Anträge auf (berechtigte) Vergünstigungen für den öffentlichen Nahverkehr, beim Wohngeld, bei der Steuer, am Arbeitsplatz nur zu gut. Oftmals endet das stundenlange Ausharren in Wartesälen und Antragshallen ausschließlich in einem abgelehnten Bescheid. Wenden Sie sich mit Ihrer Frage oder Ihrem Problem vertrauensvoll an unserem Anwalt für Behindertenrecht in Möglingen und lassen Sie sich durch einen "neutralen Dritten" helfen - meist der erfolgreichere Weg.
Was?
Wo?


Expertentipps zu Behindertenrecht
Kategorie: Anwalt Erbrecht Sebastian Windisch 2011-02-09 (957 mal gelesen)

Keine Sittenwidrigkeit von Pflichtteilsverzichten BGH klärt Rechtslage beim „Behindertentestament“

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2008-05-30 (744 mal gelesen)

Eltern behinderter Kinder stehen bei der Testamentserrichtung regelmäßig vor der Frage, wie sie ihr behindertes Kind, das auf Sozialleistungen angewiesen ist, vor dem Zugriff der Sozialhilfeträger auf ererbtes Vermögen schützen können.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-11-21 (411 mal gelesen)

Welche Therapiekosten müssen gesetzliche Krankenkassen ihren Versicherungsnehmern über die gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen hinaus erstatten?

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2007-11-27 (198 mal gelesen)

Schritt-Tempo, also höchstens 7 km/h dürfen Autos, Motor- und Fahrräder in "Spielstraßen" fahren. Das ist das Tempo eines normal gehenden Fußgängers. Nach Beobachtungen des Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) verhalten sich aber viele Verkehrsteilnehmer falsch.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-07-17 (521 mal gelesen)

Eine HIV-Infektion stellt eine Behinderung im Sinne des AGG dar.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-04-25 (479 mal gelesen)

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat die Rechte lang erkrankter Arbeitnehmer gestärkt. Nach dem Grundsatzurteil vom 11. April 2013 können sie wie behinderte Arbeitnehmer einen besonderen Kündigungsschutz genießen oder entsprechende Hilfen beanspruchen (C 335/11 und C 337/11).

Kategorie: Anwalt Arztrecht 2012-03-12 (815 mal gelesen)

Hilfsmittel können durch verschiedene Sozialversicherungs- bzw. Sozialleistungsträger gewährt werden. Die Krankenkassen sind für die Versorgung mit Hilfsmitteln zuständig, wenn sie erforderlich sind, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-10-23 (476 mal gelesen)

Dürfen Arbeitgeber dicke Bewerber für einen Arbeitsplatz in ihrem Unternehmen ablehnen?

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-01-14 (459 mal gelesen)

Im vergangenen Jahr wurden wichtige gerichtliche Entscheidungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber getroffen. Hier einige bedeutende arbeitsrechtliche Urteile aus dem Jahr 2013 im Überblick…

Arbeit: Schwerbehinderung und Bewerbung © eccolo - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-11-04 (328 mal gelesen)

Die Suche nach einem Arbeitsplatz gestaltet sich für schwerbehinderte Menschen oft schwierig. Gerade in der Bewerbungsphase erfahren sie oft Diskriminierungen.

Weitere Expertentipps für Sozialleistungen