anwaltssuche

Den Rechtsanwalt für Strafrecht in Eisenberg in der Pfalz bei Anwaltssuche finden

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Eisenberg in der Pfalz Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Georg Melidis

Asselheimer Straße 22, 67269 Grünstadt
in 6.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Familienrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Minor

Hauptstraße 16, 67269 Grünstadt
in 6.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Betreuungsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Kyra Strasser

Industriestraße 26, 67269 Grünstadt
in 6.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Versicherungsrecht, Verkehrsunfallrecht, Familienrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bernd Vogt

Friedrich-Ebert-Straße 17, 67269 Grünstadt
in 6.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Familienrecht, Gebührenrecht der Rechtsanwälte, Internationales Familienrecht, Haftungsrecht der Rechtsanwälte, Jugendstrafrecht, Strafrecht, Pferderecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Harald Pankalla

Kirchheimer Straße 31, 67273 Dackenheim
in 8.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Medizinrecht, Öffentliches Baurecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jan Moritz Metzger

Leininger Ring 65 a, 67278 Bockenheim an der Weinstraße
in 9.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Verwaltungsrecht, Agrarrecht, Jagdrecht, Wettbewerbsrecht, Familienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christiane Essig

Schlossstraße 6, 67292 Kirchheimbolanden
in 12.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Siegfried Groß

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Bahnhofstraße 7, 67292 Kirchheimbolanden
in 12.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Rößler

Uhlandstraße 3(EG), 67292 Kirchheimbolanden
in 12.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Unterhaltsrecht, Strafrecht, Berufsrecht der Rechtsanwälte, Arbeitsrecht, Gebührenrecht der Rechtsanwälte, Verkehrsrecht, Haftungsrecht der Rechtsanwälte, Versicherungsrecht, Zivilrecht, Arzthaftungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dirk Best

Bruchstraße 9 a, 67098 Bad Dürkheim
in 13.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Internetrecht, Scheidungsrecht, Inkassorecht, Strafrecht, Kaufrecht, Verkehrsunfallrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bernd Schweitzer

Kurgartenstraße 2, 67098 Bad Dürkheim
in 13.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Erbrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Haftpflichtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Kai-Uwe Trinks

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Weinstr. Nord 46, 67098 Bad Dürkheim
in 13.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Grundstücksrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Baurecht, Architektenrecht, Strafrecht, Krankenversicherungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Tarifvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Felix Döhring

Fachanwalt für Familienrecht
Speyerer Straße 12, 67256 Weisenheim am Sand
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Führerscheinrecht, Strafrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Versicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Deschka

Diemersteiner Straße 15, 67677 Enkenbach-Alsenborn
in 14.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Birgit Krakehl

Weinstraße 7, 67146 Deidesheim
in 19.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Metzger

Alzeyer Straße 19, 67549 Worms
in 19.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrszivilrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Leineweber

Kreuznacher Straße 9, 67806 Rockenhausen
in 25.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Versicherungsrecht, Erbrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Eisenberg in der Pfalz
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Das Strafrecht und seine Themenfelder

Das Strafrecht ist Teil des öffentlichen Rechts und hauptsächlich im Strafgesetzbuch verankert. Straßenverkehrsgesetz, Tierschutzgesetz, Transplantationsgesetz genauso wie das Embryonenschutzgesetz oder das Asylgesetz, sie alle sind sog. Nebengesetze des Strafrechtes. Das Strafverfahrensrecht dient als Regelwerk für das verfahrensrechtliche Procedere eines Strafprozesses. Eine Sonderstellung des Strafrechtes nimmt das Jugendstrafrecht ein. Ordnungswidrigkeiten sind als leichte Gesetzesverstöße (ohne kriminellen Inhalt) zu sehen. Sie gehören somit nicht zum Strafrecht und werden lediglich mit einer Geldbuße geahndet. Vertrauen Sie sich möglichst frühzeitig einem Rechtsanwalt für Strafrecht in Eisenberg in der Pfalz an.

Die sachliche Zuständigkeit der Gerichte in Strafsachen wird vom Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) geregelt.

Ist das zu erwartende Strafmaß unter zwei Jahren, so fällt es in die Zuständigkeit des jeweiligen Amtsgerichtes. Bei einer Straferwartung von zwei bis vier Jahren liegt die Zuständigkeit beim Schöffengericht. Übersteigt das erwartete Strafmaß vier Jahre so ist schließlich das Landgericht zuständig. Das Landgericht ist auch zuständig, wenn man gegen ein Urteil des Amtsgerichtes Einspruch erheben möchte. Das Oberlandesgericht ist für viele Verfahren zuständig, hierzu gehören u.a. die Anerkennung ausländischer Scheidungen, Bauland- oder Patentanwaltsachen.

Das Betäubungsmittelgesetz

Das Betäubungsmittelgesetz regelt grundsätzlich den Umgang mit Betäubungsmitteln. Unter Umgang ist die Herstellung, Ein- und/oder Ausfuhr, das Inverkehrbringen von Betäubungsmitteln sowie deren Aufbewahrung gemeint. Unter Anlage I des BtMG sind, wegen ihres hohen Suchtfaktors, nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel gelistet. Der Umgang mit diesen Stoffen ist verboten und wird strafrechtlich sanktioniert. Schon die Aufforderung zum Konsum von Betäubungsmitteln ist nicht rechtens. Wird ein Stoff zur Herstellung eines Medikaments benötigt, so darf er (so die Berechtigung erteilt wurde) hergestellt und vertrieben werden. Er ist aber, als Substanz in Anlage II gelistet, nicht verschreibungsfähig. In der Anlage III des Betäubungsmittelgesetzes werden wiederum Mittel aufgeführt, die, obwohl sie eine Suchtgefährdung darstellen, von therapeutischem Nutzen sind. Dies macht sie nicht nur verkehrs- sondern auch verschreibungsfähig. Die Voraussetzung für Apotheken zum Umgang mit Betäubungsmitteln ist eine Erlaubnis der Bundesopiumstelle, einer Abteilung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. Als Legitimation gilt ein vom Arzt unter bestimmten Voraussetzungen ausgestelltes Rezept. Ein Anwalt für Strafrecht in Eisenberg in der Pfalz leistet Rat und Hilfe bei BTMG Vergehen.

Betäubungsmittel und Straßenverkehr

Autoschlüssel Handschellen und ein Glas WhiskeyAutoschlüssel Handschellen und ein Glas Whiskey Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr ist unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln nicht erlaubt. Es droht ein Bußgeldverfahren wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung. Und nicht nur die Straßenverkehrsordnung würde missachtet, auch gegen das Betäubungsmittelgesetz würde verstoßen und es wäre mit einem Strafverfahren zu rechnen. Auch ist der Entzug der Fahrerlaubnis zu erwarten. Eine weitere, häufige Maßnahme ist die medizinisch-psychologische Untersuchung kurz MPU. Diese ist mit hohen Kosten verbunden und muss vom Verkehrssünder selbst getragen werden.

Vorladung wegen Körperverletzung erhalten?

Die von einem Anderen herbeigeführte körperliche Schädigung eines Menschen nennt man strafrechtlich Körperverletzung. Als Körperverletzung wird auch physische Gewalt angesehen. Körperverletzung wird je nach Schwere der Tat mit Geldbuße bis hin zu Freiheitsentzug bestraft. Unter versuchte Körperverletzung fällt auch die Planung der Tat. Eine fahrlässige Körperverletzung verjährt, wie auch die einfache Körperverletzung, nach fünf Jahren. Doppelt so lange dauert die Verjährungsfrist bei schwerer oder gefährlicher Körperverletzung. 20 Jahre Verjährungsfrist beträgt die Körperverletzung mit Todesfolge. Opfer einer Körperverletzung sollten sich unbedingt an einen Anwalt für Strafrecht wenden. Es gibt die Möglichkeit bei Gericht einen, für das Opfer kostenlosen, Opferanwalt zu beantragen. Die Entscheidung liegt jedoch beim Gericht und ist vom jeweiligen Delikt abhängig. Als Opfer einer Körperverletzung hat man Anspruch auf Schmerzensgeld. Dies ist im Opferentschädigungsgesetz geregelt. Bei einer Anklage wegen Körperverletzung ist ein Anwalt für Strafrecht vor Gericht unbedingt anzuraten, auch wenn er erst ab mittelschwerer Körperverletzung Pflicht ist. Konsequenzen von Eintragungen ins Führungszeugnis bis Freiheitsentzug sind auch für das weitere Leben prägend.

Das Jugendstrafrecht

Diebstahlsicherung an einem RucksackDiebstahlsicherung an einem Rucksack Das Jugendstrafrecht definiert keine eigenen Straftatbestände. Der Unterschied zum allgemeinen Strafrecht liegt hier in den juristischen Folgen der Tat. Jugendlichen Tätern soll in erster Linie auf erzieherischer Ebene klargemacht werden, dass die Normen der Gesellschaft einzuhalten sind. Als noch nicht strafrechtlich verantwortlich gelten in Deutschland Kinder unter 14 Jahren. Folglich findet in diesen Fällen keine strafrechtliche Verfolgung oder gar Verurteilung statt. Angewendet wird das Jugendstrafrecht bei Kindern und Jugendlichen ab dem 14. bis zum 18. Lebensjahr. Man geht in diesem Alter von einer sittlichen und geistigen Reife aus, die es dem Jugendlichen ermöglicht, das Unrecht der Tat zu erkennen und richtig zu handeln. Bei Heranwachsenden zwischen 18 und 21 Jahren kann das Jugendstrafrechtnur im Einzelfall noch Anwendung finden. Positiven Einfluss nehmen möchte man im Jugendstrafrecht auf die Erziehung der Jugendlichen. Deshalb sind Strafen hier erzieherischer Natur wie z.B. der Täter-Opfer-Ausgleich und verfolgen damit den Besserungsgedanken. Bei wiederholtem Fehlverhalten wird der Richter den jugendlichen Straffälligen zurechtweisen und eine Entschuldigung beim Verletzten zur Auflage machen, evtl. auch eine Arbeitsleistung fordern als Wiedergutmachung oder die Zahlung eines Geldbetrages. Erhebliche Sozialisationsmängel können auch eine Jugendstrafe begründen. Der Urteilsspielraum im Jugendstrafgesetz bewegt sich dann bei einem Freiheitsentzug zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.

Was fällt strafrechtlich unter den Begriff Betrug?

Betrug wird in § 263 StGB definiert als Vermögensdelikt, da er das Vermögen des Täters durch vorsätzliche Täuschung mehrt und dem Betrogenen finanziellen Schaden zufügt. Absatz 3 des § 263 StGB behandelt den besonders schweren Fall des Betrugs, wie gewerbsmäßigen Betrug, Bandenbetrug als auch die Kombination, den gewerbsmäßigen Bandenbetrug. Wird ein Vermögensvorteil verschafft, der durch unrichtige Gestaltung eines Datenverarbeitungsvorgangs erwirkt wird, oder werden Daten unbefugt verwendet, so begeht man Computerbetrug nach § 263a StGB. Wird eine gewährte Subvention missbraucht, oder wird ein Kapitalanleger am Kapitalmarkt vorsätzlich getäuscht so handelt es sich um Subventions- bzw. Kapitalanlagebetrug und wird als solcher strafrechtlich verfolgt. Internetbetrug ist eine weitere Variante des Betruges. Hier werden gutgläubige Nutzer betrogen. Dazu gehört auch das Phishing oder der Identitätsdiebstahl. Ein Anwalt für Strafrecht hilft seinem Klienten, wenn ihm eine Anklage wegen Betruges ins Haus steht. Die polizeilich angelegte Akte darf von einem Anwalt eingesehen werden. So kann er sich schnell einen Überblick verschaffen. Der Beschuldigte hat das Recht die Aussage zu verweigern und einer Vorladung muss nicht Folge geleistet werden.