anwaltssuche

Anwalt für Strafrecht in Gräfenhainichen auf Anwaltssuche finden

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Gräfenhainichen Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus Rumph

Ackerstraße 1 a, 06842 Dessau-Roßlau
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Berufsrecht der freien Berufe, Strafrecht, Familienrecht, Arzthaftungsrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Steuerstrafrecht, Opferschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Versicherungsrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Vaterschaftsrecht, Internationales Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sebastian Schneider

Fachanwalt für Sozialrecht
Franzstraße 117, 06842 Dessau-Roßlau
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Unfallversicherungsrecht, Verwaltungsrecht, Straßenverkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Holger Gläser

Bahnhofstraße 24, 06749 Bitterfeld-Wolfen
in 14.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Daniela Klahr

Mittelstraße 19, 06749 Bitterfeld-Wolfen
in 14.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Migrationsrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ines Tippmann

Lindenstraße 26a, 06749 Bitterfeld-Wolfen
in 14.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Astrid Werner

Walther-Rathenau-Straße 1, 06749 Bitterfeld-Wolfen
in 14.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Daniel Trautwein

Fachanwalt für Strafrecht
Leipziger Straße 61, 06766 Bitterfeld-Wolfen
in 14.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Jugendstrafrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jörg Ellermann

Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Puschkinstraße 4, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Öffentliches Baurecht, Strafrecht, Versicherungsrecht, Verkehrszivilrecht, Architektenrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Torsten Krolopp

Karlstraße 5, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Arbeitsrecht, Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Grundstücksrecht, Recht der jungen Bundesländer, Strafrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hagen Lasarczik

Dessauer Straße 288, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karl Meinzenbach

Dessauer Straße 230, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Grundstücksrecht, Berufsrecht der freien Berufe, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Uwe Mertens

Wallstraße 3, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Arztrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nils Niendorf

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Jüdenstraße 39, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Erbrecht, Familienrecht, Kündigungsschutzrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Maritta Runde

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Feldstraße 69a, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Recht der betrieblichen Altersversorgung, Erbrecht, Kindschaftsrecht, Kündigungsschutzrecht, Mediation, Mietrecht und Pachtrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Holger Scheibner

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Markt 8, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Strafrecht, Jugendstrafrecht, Kindschaftsrecht, Unterhaltsrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Uwe Lutz Wildenhain

Fachanwalt für Sozialrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Collegienstraße 59b, 06886 Lutherstadt Wittenberg
in 18.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Betreuungsrecht, Sexualstrafrecht, Krankenversicherungsrecht, Sozialversicherungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rolf Bumann

Ringstraße 46, 06844 Dessau-Roßlau
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Fricke

Poststraße 6, 06844 Dessau-Roßlau
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Gewerbemietrecht, Immobilienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Susanne Jentzsch

Medicusstraße 1, 06844 Dessau-Roßlau
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Versicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christoph Kunz

Fachanwalt für Migrationsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Friedrich-Schneider-Straße 71, 06844 Dessau-Roßlau
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Asylrecht, Aufenthaltsrecht, Ausländerrecht, Betäubungsmittelrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Reißhauer

Mariannenstraße 13, 06844 Dessau-Roßlau
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrszivilrecht, Recht der jungen Bundesländer, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Susanne Schneider

Ferdinand-von-Schill-Straße 37, 06844 Dessau-Roßlau
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Jugendstrafrecht, Reiserecht, Scheidungsrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Matthias Thielemann

Hans-Heinen-Straße 40, 06844 Dessau-Roßlau
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Mietrecht und Pachtrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Alexander Riemer

Bukoer Dorfstraße 31, 06869 Coswig (Anhalt)
in 23.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jacqueline Böhme

Fachanwalt für Sozialrecht
Halleschestraße 6, 04509 Delitzsch
in 24.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Erbrecht, Krankenversicherungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Forderungseinzugsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Inkassorecht, Strafrecht, Reiserecht, Unfallversicherungsrecht, Schadensersatzrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ingrid Hahn-Nowak

Bismarckstraße 64, 04509 Delitzsch
in 24.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verbraucherinsolvenzrecht, Verkehrszivilrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anett Keine

Fachanwalt für Familienrecht
Eilenburger Straße 4, 04509 Delitzsch
in 24.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Erbrecht, Strafrecht, Baurecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dagmar Perlwitz

Fachanwalt für Familienrecht
Eilenburger Straße 34, 04509 Delitzsch
in 24.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Vaterschaftsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Mediation, Scheidungsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Doreen Prigan

Fachanwalt für Strafrecht
Hallesche Straße 6, 04509 Delitzsch
in 24.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Asylrecht, Öffentliches Baurecht, Opferschutzrecht, Aufenthaltsrecht, Ausländerrecht, Strafrecht, Versicherungsrecht, Versicherungsvertragsrecht, Verwaltungsrecht, Ordnungsrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Gräfenhainichen
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

StGB – Was das Strafrecht regelt

Das Strafrecht ist Teil des öffentlichen Rechts und hauptsächlich im Strafgesetzbuch verankert. Zusätzlich zum Strafrecht gibt es das Nebenstrafrecht. Es enthält eine Reihe von Gesetzen, die das StGB erweitern. Genannt werden können hier u.a. das Versammlungsgesetz VersG, das Bundesdatenschutzgesetz BDSG oder auch das Handelsgesetzbuch HGB. Wie ein Strafprozess abläuft, das wird im Strafverfahrensrecht geregelt. Dieses ist in der StPO Strafprozessordnung festgehalten. Das Jugendstrafrecht ist ein Spezialgebiet des Strafrechts. Das Gesetz über Ordnungswidrigkeiten wird auch als „kleines Strafrecht“ bezeichnet. Hier darf die zuständige Verwaltungsbehörde des Bundes, des Landes oder auch der Gemeinde Verwarnungs- oder Bußgelder verhängen. Wenn Sie mit strafrechtlichen Anschuldigungen konfrontiert sind, wenden Sie sich an einen Anwalt für Strafrecht in Gräfenhainichen .

Die Staatsanwaltschaft entscheidet über die Zuständigkeit der Gerichte nach dem Gerichtsverfassungsgesetz.

Ist das zu erwartende Strafmaß unter zwei Jahren, so fällt es in die Zuständigkeit des jeweiligen Amtsgerichtes. Bei einer Straferwartung von zwei bis vier Jahren liegt die Zuständigkeit beim Schöffengericht. Erst bei einer Straferwartung von über vier Jahren wird das Landgericht eingeschaltet. Das Landgericht ist auch zuständig, wenn man gegen ein Urteil des Amtsgerichtes Einspruch erheben möchte. Das Oberlandesgericht ist für Staatsschutzdelikte wie Terrorismus oder auch Volksverhetzung und dergleichen zuständig.

Das Bundesgesetz für Betäubungsmittel

Um Missbrauch von Betäubungsmitteln zu unterbinden gibt es strenge Gesetze. Man findet sie als Bundesgesetz im Betäubungsmittelgesetz. Unter Umgang ist die Herstellung, Ein- und/oder Ausfuhr, das Inverkehrbringen von Betäubungsmitteln sowie deren Aufbewahrung gemeint. Unter Anlage I des BtMG sind, wegen ihres hohen Suchtfaktors, nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel gelistet. Der Umgang mit diesen Stoffen ist verboten und wird strafrechtlich sanktioniert. Schon die Aufforderung zum Konsum von Betäubungsmitteln ist nicht rechtens. Stoffe die zur Herstellung von Medikamenten benötigt werden, dürfen, vorausgesetzt man hat die erteilte Berechtigung, hergestellt oder vertrieben werden. Welche Stoffe das sind, ist in Anlage II des Betäubungsmittelgesetzes geregelt. Dann gibt es noch die Anlage III des BtMG. Diese Betäubungsmittel sind verkehrsfähig und verschreibungsfähig. Das heißt: Mit Berechtigung darf man sie herstellen, vertreiben und mit Rezept auch als Patient kaufen. Nur das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) kann den Umgang mit Betäubungsmitteln erlauben. Sieht ein Arzt die Indikation gegeben und gibt es keine andere Alternative, so ist der Arzt berechtigt ein BtM-Rezept auszustellen und ermächtigt damit gleichzeitig den Patienten dieses Mittel zu konsumieren. Zögern Sie nicht einen Anwalt für Strafrecht in Gräfenhainichen aufzusuchen wenn Sie wegen unerlaubter Substanzen belangt werden könnten.

Was ist bei der Einnahme von Betäubungsmitteln im Straßenverkehr zu beachten?

Mann hält viele Kapseln Extasy in den HändenMann hält viele Kapseln Extasy in den Händen Nimmt man Betäubungsmittel zu sich, ist die aktive Teilnahme am Straßenverkehr untersagt. Es droht ein Bußgeldverfahren wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung. Des weiteren folgt ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das BtMG. Die Führerscheinstelle wird prüfen, ob ein Entzug der Fahrerlaubnis aufgrund des Drogenkonsums angebracht ist. Eine weitere, häufige Maßnahme ist die medizinisch-psychologische Untersuchung kurz MPU. Diese ist mit hohen Kosten verbunden und muss vom Verkehrssünder selbst getragen werden.

Körperverletzung nach § 223 StGB – Strafen und Folgen

Wird die Unversehrtheit einer Person von einer anderen durch Gesundheitsschädigungen oder körperlichen Misshandlungen beeinträchtigt, so spricht man von Körperverletzung. Auch physische Gewalt erfüllt den Tatbestand der Körperverletzung. Ob Geldbuße oder Haftstrafe verhängt wird, das ist abhängig von der Schwere der Tat. Die geplante Körperverletzung an sich ist schon strafbar. Die kürzeste Verjährungsfrist beim Straftatbestand der Körperverletzung beträgt fünf Jahre und gilt für die fahrlässige und die einfache Körperverletzung. Wird sie als schwer oder gefährlich eingestuft, oder ist das Opfer ein Schutzbefohlener, so tritt eine Verjährung erst nach 10 Jahren ein. Die längste Verjährungsfrist bei Körperverletzung beträgt 20 Jahre. Sie gilt für Körperverletzung mit Todesfolge und auch bei Verstümmelung weiblicher Genitalien. Gut beraten ist man als Opfer, wenn man sich juristische Unterstützung von einem Anwalt für Strafrecht sichert. Es gibt auch die Möglichkeit bei Gericht einen eigenen Opferanwalt zu beantragen. Seine Tätigkeit ist kostenfrei. Schmerzensgeld gibt es für Opfer denen Körperverletzung zugefügt wurde, so lautet das Opferentschädigungsgesetz. Nehmen Sie als Beschuldigter die Erfahrung und das Wissen eines Anwalts für Strafrecht in Anspruch, er ist vor Gericht zwingend erforderlich spätestens wenn es sich um mittelschwere Körperverletzung handelt. Konsequenzen von Eintragungen ins Führungszeugnis bis Freiheitsentzug sind auch für das weitere Leben prägend.

Wann wird das Jugendstrafrecht angewandt?

Pickpocket Dieb stiehlt ein Smartphone aus einem RucksackPickpocket Dieb stiehlt ein Smartphone aus einem Rucksack Junge Täter haben ein Sonderstrafprozessrecht, wenn sie sich bei Begehen der Straftat zwischen Kind- und Erwachsensein befinden. Auch wenn jugendliche Täter mit Strafen zu rechnen haben, so steht beim Jugendstrafrecht eindeutig die Einordnung in das soziale Leben der sich in der Entwicklung befindlichen Menschen im Vordergrund. Begeht ein Kind in Deutschland schon vor seinem 14. Geburtstag eine Straftat, so ist es vor dem Gesetz noch nicht strafmündig, da schuldunfähig und kann für seine Tat nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Bei Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren findet das Jugendstrafrecht Anwendung. Bei Jugendlichen dieser Altersstufe wird vorausgesetzt, dass sie sittlich und geistig das Unrecht einer Tat erkennen und deshalb richtig handeln können. Findet das Gericht einen Heranwachsenden zwischen 18 und 21 Jahren noch einem Jugendlichen gleichstehend, so kann das Jugendstrafrecht in Einzelfällen auch hier noch Anwendung finden. Positiven Einfluss nehmen möchte man im Jugendstrafrecht auf die Erziehung der Jugendlichen. Deshalb sind Strafen hier erzieherischer Natur wie z.B. der Täter-Opfer-Ausgleich und verfolgen damit den Besserungsgedanken. Hilft dies nicht, so wird mit Verwarnungen oder Auflagen versucht den Jugendlichen zu gesellschaftlich akzeptablem Verhalten zu bewegen. Zeigt ein Jugendlicher schädliche Neigungen, die weitere erhebliche Verbrechen nicht ausschließen lassen, so kann auch das Jugendstrafrecht eine Freiheitsstrafe verhängen. Hier handelt es sich dann um eine Freiheitsstrafe zwischen einem halben Jahr bis zu fünf Jahren.

Der Begriff „Betrug“ kurz definiert

Betrug ist in § 263 StGB als Vermögensdelikt definiert. Beim Betrogenen entsteht dabei ein Vermögensschaden und beim Täter ein Vermögensvorteil. Ein bewusst herbeigeführter Vermögensverlust über 50.000 Euro wird als besonders schwerer Fall des Betrugs gewertet. Im Strafgesetzbuch ist auch der Computerbetrug geregelt. Beim Computerbetrug findet keine Irreführung durch eine andere Person statt, sondern durch Computermanipulationen. Wird die Verarbeitung von Daten beeinflusst, so stellt dies eine Täuschungshandlung dar. Auch Subventions- oder Kapitalanlagebetrug wird strafrechtlich verfolgt. Internetbetrug ist eine weitere Variante des Betruges. Hier werden gutgläubige Nutzer betrogen. Dazu gehört auch das Phishing oder der Identitätsdiebstahl. Ein Anwalt für Strafrecht hilft seinem Klienten, wenn ihm eine Anklage wegen Betruges ins Haus steht. Die polizeilich angelegte Akte darf von einem Anwalt eingesehen werden. So kann er sich schnell einen Überblick verschaffen. Der Beschuldigte hat das Recht die Aussage zu verweigern und einer Vorladung muss nicht Folge geleistet werden.