anwaltssuche

Anwalt für Strafrecht in Gückingen

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Gückingen Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Markus Bittner

Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Bahnhofsplatz 2a, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Medizinrecht, Arzthaftungsrecht, Krankenversicherungsrecht, Strafrecht, Versicherungsrecht, Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Privates Krankenversicherungsrecht, Unfallversicherungsrecht, Lebensversicherungsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Sozialversicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfgang Hempel

Fachanwalt für Familienrecht
Werner-Senger-Straße 19, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Ausländerrecht, Asylrecht, Beamtenrecht, Verkehrsunfallrecht, Gaststättenrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Jung

Schiede 27, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Soldatenrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bianca Müller

Parkstraße 18, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Datenschutzrecht, Polizeirecht, Strafrecht, Umweltrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Reusch

Schiede 4, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Martin Riebeling

Schiede 55, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Öffentliches Baurecht, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Stelter

Hospitalstraße 3, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Baurecht, Betreuungsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Handwerksrecht, Kaufrecht, Öffentliches Baurecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nuray Özdemir-Giebeler

Frankfurter Straße 2, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Baurecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Salih Gökhan Öztürk

Dr.-Wolff-Straße 4 A, 65549 Limburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Haftungsrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Markus Kaczenski

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Limburger Straße 36, 65555 Limburg
in 4.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Andreas Koch

Mainzer Landstraße 13, 65589 Hadamar
in 6.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Daniela Lemke

Mainzer Landstraße 13, 65589 Hadamar
in 6.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Mietrecht, Pferderecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Dingendorf

Tiergartenstraße 11, 56410 Montabaur
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Steuerrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Simone Gemmer

Margeritenstraße 2, 56410 Montabaur
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Ickenroth

Bahnhofstraße 43, 56410 Montabaur
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Familienrecht, Jugendstrafrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nikolaus Einig

Lahnstraße 30, 56368 Katzenelnbogen
in 14.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Betreuungsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Franz-Rudolf Dietz

Bahnhofstraße 28 a, 56457 Westerburg
in 22.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heinz-Roger Kempf

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Tiergartenstraße 17, 56457 Westerburg
in 22.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Baurecht, Arbeitsrecht, Strafrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Gückingen
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Das Strafrecht – Definition und Hintergründe

Das Strafrecht ist Teil des öffentlichen Rechts und hauptsächlich im Strafgesetzbuch verankert. Zusätzlich zum Strafrecht gibt es das Nebenstrafrecht. Es enthält eine Reihe von Gesetzen, die das StGB erweitern. Genannt werden können hier u.a. das Versammlungsgesetz VersG, das Bundesdatenschutzgesetz BDSG oder auch das Handelsgesetzbuch HGB. Das Strafverfahrensrecht regelt wie ein Strafprozess abläuft. Jugendliche und junge Erwachsene werden nach einem Spezialgebiet des Strafrechts, dem Jugendstrafrecht, verurteilt. Das Ordnungswidrigkeitenrecht gehört streng genommen nicht zum Strafrecht, da diese nicht mit Geld- oder Freiheitsstrafen, sondern mit Geldbußen geahndet werden. Rechtssicherheit bietet ein Anwalt für Strafrecht in Gückingen

Die Zuständigkeit der Gerichte ergibt sich bei strafrechtlichen Angelegenheiten aus dem zu erwartenden Strafmaß.

So regelt das Amtsgericht Verstöße bei denen die Straferwartung eine Freiheitsstrafe von nicht mehr als zwei Jahren beträgt. Bei einer Straferwartung von zwei bis vier Jahren liegt die Zuständigkeit beim Schöffengericht. Erst bei einer Straferwartung von über vier Jahren wird das Landgericht eingeschaltet. Das Landgericht ist auch zuständig, wenn man gegen ein Urteil des Amtsgerichtes Einspruch erheben möchte. Oberlandesgerichte verhandeln Straftaten zur Vorbereitung eines Angriffskriegs, des Hochverrates, des Landesverrates sowie bei Terrorismus.

Das Bundesgesetz für Betäubungsmittel

Im BtMG ist streng geregelt, wer unter welchen Voraussetzungen zum Umgang mit Betäubungsmitteln berechtigt ist. Unter Umgang ist die Herstellung, Ein- und/oder Ausfuhr, das Inverkehrbringen von Betäubungsmitteln sowie deren Aufbewahrung gemeint. Es gibt Betäubungsmittel, wie Heroin, die wegen ihres hohen Suchtfaktors generell verboten sind. Welche Mittel das sind, steht in Anlage I des Betäubungsmittelgesetzes. Der Handel oder die Abgabe dieser Stoffe sind verboten bzw. nur in Ausnahmefällen möglich. Verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel wie u.a. Methamphetamine werden zur Herstellung therapeutisch wirksamer Betäubungsmittel verwendet. Man findet eine Auflistung in Anlage II des BtMG. Anlage III des BtMG listet Betäubungsmittel, die verkehrsfähig und verschreibungsfähig (aus Sicht des Arztes, oder der Apotheken) bzw. verschreibungspflichtig (aus Patientensicht) und somit erwerbbar sind. Die Berechtigung zum Umgang mit Betäubungsmitteln der Anlage III haben in der Regel Apotheken, Krankenhäuser, Hospize und der Rettungsdienst. Ist die Notwendigkeit gegeben, so ist ein Arzt berechtigt Medikamente der Anlage III des Betäubungsmittelgesetzes zu verschreiben. Zögern Sie nicht einen Anwalt für Strafrecht in Gückingen aufzusuchen wenn Sie wegen unerlaubter Substanzen belangt werden könnten.

Betäubungsmittel im Straßenverkehr

Symbolbild alkoholisiert Auto fahren mit Schnapps und HandschellenSymbolbild alkoholisiert Auto fahren mit Schnapps und Handschellen Ist die Einnahme von Betäubungsmitteln notwendig, so ist es untersagt aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen. Bei Missachtung der Straßenverkehrsordnung und der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer wird ein Bußgeldverfahren wegen Missachtung eingeleitet. Des weiteren folgt ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das BtMG. Zusätzlich ist ein Führerscheinentzug durch die Führerscheinstelle zu erwarten. Eine weitere, häufige Maßnahme ist die medizinisch-psychologische Untersuchung kurz MPU. Der Straffällige wird mit diesen zusätzlichen Kosten belastet.

Körperverletzung, Tatbestand im deutschen Strafrecht

Wird die Unversehrtheit einer Person von einer anderen durch Gesundheitsschädigungen oder körperlichen Misshandlungen beeinträchtigt, so spricht man von Körperverletzung. Physische Gewalt wird auch als Körperverletzung gewertet, da das Wohlbefinden eines Menschen beeinträchtigt wird. Ob Geldbuße oder Haftstrafe verhängt wird, das ist abhängig von der Schwere der Tat. Allein der Versuch jemanden zu verletzen ist bereits strafbar. Eine Körperverletzung, einfach oder fahrlässig verursacht, verjährt bereits nach fünf Jahren. Die Misshandlung Schutzbefohlener oder auch schwere Körperverletzung verjährt erst nach 10 Jahren. Eine Körperverletzung mit Todesfolge verjährt nach 20 Jahren. Opfer einer Körperverletzung sollten sich unbedingt an einen Anwalt für Strafrecht wenden. Es gibt Delikte, die dem Geschädigten auf Antrag einen Opferanwalt kostenfrei zur Seite stellen. Das Opferentschädigungsgesetz spricht einem Geschädigten das Anrecht auf Schmerzensgeld zu. Wer wegen einer Körperverletzung angeklagt wird, muss sich vor Gericht verantworten und sollte sich mit einem Anwalt für Strafrecht schützen, auch wenn dieser erst ab mittelschwerer Körperverletzung verpflichtend ist. Die Folgen für die Zukunft können durch ihn minimiert werden.

Interessantes zum Jugendstrafrecht

Pickpocket Dieb stiehlt ein Smartphone aus einem RucksackPickpocket Dieb stiehlt ein Smartphone aus einem Rucksack Nicht das Delikt entscheidet über Jugendstrafrecht sondern das Alter des Straftäters. Auch wenn jugendliche Täter mit Strafen zu rechnen haben, so steht beim Jugendstrafrecht eindeutig die Einordnung in das soziale Leben der sich in der Entwicklung befindlichen Menschen im Vordergrund. In Deutschland sind Kinder, die bei der Tat unter 14 Jahre alt waren, strafrechtlich nicht verantwortlich. Es findet also keine strafrechtliche Verfolgung oder Verurteilung statt. Im Alter von 14 bis 18 Jahren findet das Jugendstrafrecht Anwendung. Hier wird eine geistige und sittliche Entwicklung vorausgesetzt, die das verursachte Unrecht verstehen und einsehen lässt. Auch zwischen 18 und 21 Jahren kann das Jugendstrafrecht mitunter noch angewendet werden. Jugendlichen soll durch Weisungen richtiges Verhalten nahegebracht werden. Weitere Straftaten sollen so verhütet werden. Bei wiederholtem Fehlverhalten wird der Richter den jugendlichen Straffälligen zurechtweisen und eine Entschuldigung beim Verletzten zur Auflage machen, evtl. auch eine Arbeitsleistung fordern als Wiedergutmachung oder die Zahlung eines Geldbetrages. Helfen Verwarnungen und Auflagen nicht den Jugendlichen zu gesellschaftlich angemessenem Verhalten zu erziehen, so kann auch eine Jugendstrafe verhängt werden. Hier handelt es sich dann um eine Freiheitsstrafe zwischen einem halben Jahr bis zu fünf Jahren.

Was ist Betrug?

Betrug ist in § 263 StGB als Vermögensdelikt definiert. Beim Betrogenen entsteht dabei ein Vermögensschaden und beim Täter ein Vermögensvorteil. Extra erwähnt wird im Gesetz unter dem Betrugsparagraphen Absatz 3 der Gewerbs- oder Bandenbetrug, da sie besonders schwer wiegen. Die Absicht, sich oder einem Dritten durch u.a. unrichtige Gestaltung des Datenverarbeitungsprogramms einen Vorteil zu verschaffen, bedeutet einen Gesetzesbruch der im StGB als Computerbetrug genannt wird. Eine strafrechtliche Verfolgung wird auch bei Subventions- oder Kapitalanlagebetrug eingeleitet. Immer öfter wird auch von Internetbetrug gesprochen. Gemeint ist auch hier die absichtliche Täuschung einer Person um das eigene Vermögen zu mehren und dem Opfer wissentlich einen Vermögensschaden zuzufügen. Auch Identitätsdiebstahl ist ein Teilbereich der Internetkriminalität. Gemeint ist hierbei z.B. die selbstbereichernde Nutzung fremder personenbezogener Daten durch den Verkauf an Dritte. Sind Sie angeklagt, so suchen Sie sich schnellstmöglich Hilfe bei einem Anwalt für Strafrecht. Ohne weitere Verzögerung kann er sich durch Akteneinsicht einen Überblick verschaffen und die rechtliche Situation erklären. Bei einer Vorladung als Beschuldigter sollten Sie gegenüber den Ermittlungsbehörden keine Angaben machen, Sie müssen der Vorladung der Polizei auch nicht Folge leisten, machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch.