anwaltssuche

Rechtsanwalt für Strafrecht in Havixbeck

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Havixbeck Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Ludolf-Paul Schöne

Fachanwalt für Familienrecht
Daruper Straße 4, 48301 Nottuln
in 7.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Frank Morawe

Ludgeristraße 20, 48727 Billerbeck
in 8.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jürgen Althaus

Fachanwalt für Sozialrecht
Feldstiege 102, 48161 Münster
in 8.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arzneimittelrecht, Arzthaftungsrecht, Gewerbemietrecht, Haftpflichtrecht, Medizinrecht, Strafrecht, Haftungsrecht, Sozialrecht, Pferderecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jon Christof Petzelt

Hensenstraße 158, 48161 Münster
in 8.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nina Pier

Roxeler Straße 581, 48161 Münster
in 8.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Kaufrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heinz-Wilhelm Schnieders

Am Küchenbusch 1, 48161 Münster
in 8.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Betreuungsrecht, Jugendstrafrecht, Strafrecht, Reiserecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stephan Raber

Grevener Straße 17, 48149 Münster
in 12.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Philipp Freund

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
An der Germania Brauerei 4, 48159 Münster
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Reiserecht, Verkehrsunfallrecht, Jugendstrafrecht, Scheidungsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heike Girke-Pedder

Helgolandweg 52, 48159 Münster
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ausländerrecht, Familienrecht, Internationales Familienrecht, Strafrecht, Sozialrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Goldbeck

Fachanwalt für Strafrecht
Kinderhaus 17, 48159 Münster
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Steuerstrafrecht, Sexualstrafrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Umweltstrafrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bernd Heidemann

Wienburgstraße 207, 48159 Münster
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Birgit Schreiner

Gasselstiege 33, 48159 Münster
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Sozialrecht, Arzthaftungsrecht, Mietrecht, Erbrecht, Recht der Testamentsvollstreckung, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christoph Wolters

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
An der Germania Brauerei 4, 48159 Münster
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Baurecht, Wohnungseigentumsrecht, Immobilienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Maike Bader

Herrenstraße 12, 48308 Senden
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Scheidungsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jan Allendorf

Salzstraße 52, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Asylrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Sexualstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Barbara Bischoff

Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht, Revisionsrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Lennart Brüggemann

An der Apostelkirche 4, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heide Derks

Fachanwalt für Strafrecht
Bahnhofstraße 7, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Oliver Eckert

Fachanwalt für Strafrecht
Alter Fischmarkt 1, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Jagdrecht, Strafrecht, Waffenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nicola Effelsberg

Alter Steinweg 46, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Mietrecht, Betäubungsmittelrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Erbrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Werkvertragsrecht, Zivilrecht, Schadensersatzrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hubertus Ewers

Arztkarrengasse 12, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Franchiserecht, Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Lars Frönd

Kirchherrngasse 14, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Versicherungsrecht, Wettbewerbsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jürgen Föcking

Fachanwalt für Strafrecht
Alter Fischmarkt 1, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerstrafrecht, Strafrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jens Glaß

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Verspoel 12, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Haftungsrecht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Iris Grohmann

Aegidiistraße 42, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Andree Haarhuis

Klarissengasse 9, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Beamtenrecht, Verfassungsrecht, Disziplinarrecht, Opferschutzrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Soldatenrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Alexander Hagelgans

Engelstraße 68, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Ausländerrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dieter Hemmen

Schlossplatz 18, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Forderungseinzugsrecht, Handwerksrecht, Soldatenrecht, Haftungsrecht, Werkvertragsrecht, Schadensersatzrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Disziplinarrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sebastian Henkel

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aegidiistraße 42, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Haftpflichtrecht, Strafrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Presserecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dilek Karabudak

Fachanwalt für Familienrecht
Lambertikirchplatz 4, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Aufenthaltsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Verkehrsunfallrecht, Internationales Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Martin Kleine

Rothenburg 12-13, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Forderungseinzugsrecht, Familienrecht, Inkassorecht, Kindschaftsrecht, Scheidungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Sozialhilferecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ingo Minoggio

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Steuerrecht, Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer, Haftungsrecht der Steuerberater
Symbolbild Rechtsanwalt

Ludger Muermans

Prinzipalmarkt 29, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Grundstücksrecht, Kindschaftsrecht, Leasingrecht, Strafrecht, Unternehmenskaufrecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Joseph Oenkhaus

Bahnhofstraße 18, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht, Ausländerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karsten Possemeyer

Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Revisionsrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Sexualstrafrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfram Pott

Harsewinkelgasse 19, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Joachim Prank

Spiekerhof 31, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Betäubungsmittelrecht, Computerstrafrecht, Jugendstrafrecht, Revisionsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Tomás Salamanca Aguilera

Lambertikirchplatz 4, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Familienrecht, Handelsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Olaf Schmeing

Universitätsstraße 21, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht, Verkehrsstrafrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wilhelm-Friedrich Schneider

Breul 1, 48143 Münster
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Havixbeck
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

StGB – Was das Strafrecht regelt

Der Staat ist dem Bürger bei der Rechtsprechung in Strafdelikten übergeordnet, d.h. es wird nach öffentlichem Recht geurteilt und als solches ist es Teil des Strafgesetzbuches. Es gibt neben dem Kernstrafrecht des StGB noch viele Nebenstrafrechte, wie das Ladenschlussgesetz oder auch das Infektionsschutzgesetz, die das Strafrecht ergänzen. In der Strafprozessordnung ist das Strafverfahren in seiner formalrechtlichen Natur festgelegt und dient damit der richterlichen Entscheidungsfindung. Neben dem Strafrecht für Erwachsene gibt es auch noch das Jugendstrafrecht. Noch eine Besonderheit gilt für das Ordnungswidrigkeitenrecht, denn hier wird nicht mit Strafen sondern mit Geldbußen geandet. Vertrauen Sie sich möglichst frühzeitig einem Rechtsanwalt für Strafrecht in Havixbeck an.

Das Gerichtsverfassungsgesetz regelt die sachlichen Zuständigkeiten und teilt je nach Strafmaß ein.

Erwartete Urteile die unter zwei Jahren Freiheitsentzug bleiben oder einem Streitwert bis maximal 5000 Euro Strafgeld liegen, regelt das Amtsgericht. Sollte die Straferwartung zwischen zwei und vier Jahren liegen, so wird Anklage vor dem Schöffengericht erhoben. Die Große Strafkammer beim Landgericht ist zuständig in allen anderen Fällen. Das Landgericht ist auch zuständig, wenn man gegen ein Urteil des Amtsgerichtes Einspruch erheben möchte. Das Oberlandesgericht ist für viele Verfahren zuständig, hierzu gehören u.a. die Anerkennung ausländischer Scheidungen, Bauland- oder Patentanwaltsachen.

Das BtMG – ein Bundesgesetz

Das Betäubungsmittelgesetz regelt grundsätzlich den Umgang mit Betäubungsmitteln. Die Herstellung, die Aus- und Einfuhr, der Vertrieb von Betäubungsmitteln oder deren Aufbewahrung, all dies wird unter dem Begriff Umgang zusammengefasst. Nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel sind, wegen ihres hohen Suchtpotentials, beispielsweise LSD, Marihuana, Heroin und synthetische Drogen. Sie sind gelistet in der Anlage I des BtMG. Der Umgang mit diesen Stoffen ist verboten und wird strafrechtlich sanktioniert. Schon die Aufforderung zum Konsum von Betäubungsmitteln ist nicht rechtens. Wird ein Stoff zur Herstellung eines Medikaments benötigt, so darf er (so die Berechtigung erteilt wurde) hergestellt und vertrieben werden. Er ist aber, als Substanz in Anlage II gelistet, nicht verschreibungsfähig. Dann gibt es noch die Anlage III des BtMG. Diese Betäubungsmittel sind verkehrsfähig und verschreibungsfähig. Das heißt: Mit Berechtigung darf man sie herstellen, vertreiben und mit Rezept auch als Patient kaufen. Ohne eine entsprechende Erlaubnis für den Umgang mit Betäubungsmitteln ist es auch Apotheken untersagt diese Mittel auszugeben. Sieht ein Arzt die Indikation gegeben und gibt es keine andere Alternative, so ist der Arzt berechtigt ein BtM-Rezept auszustellen und ermächtigt damit gleichzeitig den Patienten dieses Mittel zu konsumieren. Zögern Sie nicht einen Anwalt für Strafrecht in Havixbeck aufzusuchen wenn Sie wegen unerlaubter Substanzen belangt werden könnten.

Was ist bei der Einnahme von Betäubungsmitteln im Straßenverkehr zu beachten?

Mann hält viele Kapseln Extasy in den HändenMann hält viele Kapseln Extasy in den Händen Ist die Einnahme von Betäubungsmitteln notwendig, so ist es untersagt aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen. Bei Zuwiderhandlung ist mit einem Bußgeldverfahren zu rechnen. Des weiteren folgt ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das BtMG. Bei Drogenkonsum wird die Führerscheinstelle entscheiden ob ein Entzug der Fahrerlaubnis angebracht ist. Wurde die Fahrerlaubnis entzogen, wird in vielen Fällen eine medizinisch-psychologische Untersuchung, auch MPU genannt, angeordnet. Eine MPU, im Volksmund auch Idiotentest genannt, ist mit hohen Kosten und Auflagen verbunden, zu tragen hat sie der Verkehrssünder selbst.

Ermittlungen wegen Körperverletzung?

Wird die Unversehrtheit einer Person von einer anderen durch Gesundheitsschädigungen oder körperlichen Misshandlungen beeinträchtigt, so spricht man von Körperverletzung. Auch physische Gewalt erfüllt den Tatbestand der Körperverletzung. Der Straftatbestand der Körperverletzung wird je nach Ausmaß mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft. Allein der Versuch jemanden zu verletzen ist bereits strafbar. Eine einfache und fahrlässige Körperverletzung verjährt im strafrechtlichen Sinne nach fünf Jahren. Wird sie als schwer oder gefährlich eingestuft, oder ist das Opfer ein Schutzbefohlener, so tritt eine Verjährung erst nach 10 Jahren ein. Die längste Verjährungsfrist bei Körperverletzung beträgt 20 Jahre. Sie gilt für Körperverletzung mit Todesfolge und auch bei Verstümmelung weiblicher Genitalien. Gut beraten ist man als Opfer, wenn man sich juristische Unterstützung von einem Anwalt für Strafrecht sichert. Kostenlos wird in einigen Fällen über das Gericht auch ein sogenannter Opferanwalt ermöglicht. Bei dem Delikt der Körperverletzung hat das Opfer Anspruch auf Schmerzensgeld. Um sich vor dem richterlichen „Ermessensspielraum“ in Strafprozessen zu schützen, sollte man sich auch schon bei leichter Körperverletzung einem Anwalt anvertrauen. Strafen und Vorstrafen beeinträchtigen schließlich das ganze weitere Leben.

Das besondere Strafrecht für die Jugend

Taschendieb stiehlt Geldbeutel aus GesäßtascheTaschendieb stiehlt Geldbeutel aus Gesäßtasche Das Alter ist maßgeblich bei der Entscheidung welches Strafrecht angewandt wird. Die Strafe hat hier den erzieherischen Gedanken im Vordergrund. Kinder unter 14 Jahren zum Tatzeitpunkt, sind in Deutschland nicht strafrechtlich verantwortlich. Sie können nicht verurteilt werden. Das Jugendstrafrecht betrifft Kinder ab dem 14. Lebensjahr bis zu ihrem vollendeten 17. Lebensjahr. Die geistige und sittliche Entwicklung muss weit genug sein, um das Unrecht der Tat zu verstehen und einzusehen. Findet das Gericht einen Heranwachsenden zwischen 18 und 21 Jahren noch einem Jugendlichen gleichstehend, so kann das Jugendstrafrecht in Einzelfällen auch hier noch Anwendung finden. Positiven Einfluss nehmen möchte man im Jugendstrafrecht auf die Erziehung der Jugendlichen. Deshalb sind Strafen hier erzieherischer Natur wie z.B. der Täter-Opfer-Ausgleich und verfolgen damit den Besserungsgedanken. Helfen diese ersten Maßregeln dem Jugendlichen nicht, so werden als weitere Sanktionen Verwarnungen oder Auflagen, wie das Einfordern einer Entschuldigung beim Geschädigten, eingesetzt um ihn zur Einsicht zu bringen. Zeigt ein Jugendlicher schädliche Neigungen, die weitere erhebliche Verbrechen nicht ausschließen lassen, so kann auch das Jugendstrafrecht eine Freiheitsstrafe verhängen. Bei der Jugendstrafe handelt es sich um eine Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

Was ist Betrug?

Betrug verschafft dem Täter, durch eine absichtliche Täuschungshandlung, einen Vermögensvorteil und fügt dem Betrogenen finanziellen Schaden zu. Deshalb gilt Betrug als Vermögensdelikt. Besonders schwere Fälle des Betruges sind der Gewerbs- oder Bandenbetrug. Sie finden Erwähnung unter Absatz 3 des § 263 StGB. Des weiteren regelt das Strafgesetzbuch auch Computerbetrug. Hier steht die Computermanipulation im Vordergrund.Die Beeinflussung einer Datenverarbeitung stellt eine Täuschungshandlung dar. Eine strafrechtliche Verfolgung wird auch bei Subventions- oder Kapitalanlagebetrug eingeleitet. Immer öfter wird auch von Internetbetrug gesprochen. Gemeint ist auch hier die absichtliche Täuschung einer Person um das eigene Vermögen zu mehren und dem Opfer wissentlich einen Vermögensschaden zuzufügen. Auch die Abo-Falle gehört zum Internetbetrug. Die Kunden willigen, durch geschickt getarnte Formulierungen, unwissentlich in einen kostenpflichtigen Abo-Vertrag ein. Sind Sie angeklagt, so suchen Sie sich schnellstmöglich Hilfe bei einem Anwalt für Strafrecht. Die polizeilich angelegte Akte darf von einem Anwalt eingesehen werden. So kann er sich schnell einen Überblick verschaffen. Gut beraten ist man, wenn man vor Ermittlungsbehörden erst einmal keine Angaben macht. Man nennt dies das Recht zu schweigen. Auch einer Vorladung durch die Polizei muss nicht Folge geleistet werden.