anwaltssuche

Anwaltssuche für Strafrecht in Heubach

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Heubach Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Dirk Jentzsch

Güglingstraße 66, 73529 Schwäbisch Gmünd
in 4.4 km Entfernung
Schwerpunkte: IT-Recht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christoph Schwiers

Osterwiesenstraße 31, 73574 Iggingen
in 6.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Arzthaftungsrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Nachbarrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Johannes Manuel Schumm

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Lauchgasse 14/1, 73550 Waldstetten
in 8.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Medizinrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sebastian Carl

Universitätspark 1/1, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Gewerblicher Rechtsschutz, Strafrecht, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Roman Heisig

Königsturmstraße 2, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsstrafrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Markenrecht, IT-Recht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hans-Martin Holl

Kapellgasse 11, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Insolvenzrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Vereinsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Martin Lang

Fachanwalt für Strafrecht
Alléstraße 2, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Jugendstrafrecht, Gaststättenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus Necker

Alléstraße 2, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Kündigungsschutzrecht, Verkehrsstrafrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Franz Paule

Haußmannstraße 26, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Robin Schmid

Fachanwalt für Familienrecht
Oberbettringer Straße 13, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Straßenverkehrsrecht, Familienrecht, Sorgerecht, Scheidungsrecht, Umgangsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rolf Schwarz

Postgasse 5, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Elisa Treuter

Oberbettringer Straße 13, 73525 Schwäbisch Gmünd
in 9.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Schadensersatzrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus Ehrmann

Fachanwalt für Familienrecht
Bahnhofstraße 24-28, 73430 Aalen
in 12.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Zivilrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus-J. Grimbacher

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Bahnhofstraße 21, 73430 Aalen
in 12.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Handelsvertreterrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Scheidungsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christoph Reichart

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Johann-Gottfried-Pahl-Straße 6, 73430 Aalen
in 12.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Baurecht, Nachbarrecht, Strafrecht, Jugendstrafrecht, Kaufrecht, Reiserecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christian Andreas Wieland

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Schubartstraße 1, 73430 Aalen
in 12.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dagmar Graf-Schilk

Mutlanger Berg 3, 73527 Schwäbisch Gmünd
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Mediation im Erbrecht, Mediation im Familienrecht, Medizinrecht, Scheidungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Gerhard Peltzer

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Hauptstraße 4, 73547 Lorch
in 17.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Datenschutzrecht, Medizinrecht, Strafrecht, Versicherungsrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hans Rickmann

Bockgasse 1, 73432 Aalen
in 18.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Scheidungsrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Verkehrsstrafrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ulrich Carle

Brenzstraße 28, 89518 Heidenheim an der Brenz
in 19.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Familienrecht, Erbrecht, Kündigungsschutzrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bernd Hess

Fachanwalt für Sozialrecht
Karlstraße 40, 89518 Heidenheim an der Brenz
in 19.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Medizinrecht, Arztrecht, Krankenhausrecht, Krankenversicherungsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christof Simon

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Eugen-Jaekle-Platz 23, 89518 Heidenheim an der Brenz
in 19.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vergaberecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Julian Ulrich Widmann

Bahnhofstraße 24, 89518 Heidenheim an der Brenz
in 19.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Inkassorecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Scheidungsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Armin Wahlenmaier

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Ulmer Straße 127, 73054 Eislingen
in 19.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Insolvenzrecht, Kapitalanlagenrecht, Strafrecht, Verbraucherinsolvenzrecht, Verbraucherkreditrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Inkassorecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Heubach
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Strafrecht

Das Rechtsgebiet Strafrecht ist ein Teil des öffentlichen Rechts und im Strafgesetzbuch zu suchen. Es gibt auch Nebengesetze des StGB. Unter Nebengesetzen versteht man Gesetze, die das Strafrecht erweitern. Dazu gehören z. B. Das Urheberrechtsgesetz oder das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Das Strafverfahrensrecht regelt wie ein Strafprozess abläuft. Neben dem Strafrecht für Erwachsene gibt es auch noch das Jugendstrafrecht. Es gibt auch ein Gesetz über Ordnungswidrigkeiten. Hier ist nicht das Gericht zuständig, sondern die zuständigen Verwaltungsbehörden des Bundes, Landes oder der Gemeinde. Erst ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid, muss dann dem Amtsgericht übergeben werden. Am besten vertrauen Sie sich einem Anwalt für Strafrecht in Heubach an.

Die Zuständigkeit der Gerichte ergibt sich bei strafrechtlichen Angelegenheiten aus dem zu erwartenden Strafmaß.

Das Amtsgericht ist bei Vergehen mit einer Straferwartung von nicht mehr als zwei Jahren Freiheitsstrafe zuständig. Bei einer Straferwartung von zwei bis vier Jahren liegt die Zuständigkeit beim Schöffengericht. In die Zuständigkeit des Landgerichtes fallen Delikte die weder das Amtsgericht noch das Schöffengericht bearbeiten. Das Landgericht ist auch zuständig, wenn man gegen ein Urteil des Amtsgerichtes Einspruch erheben möchte. Oberlandesgerichte verhandeln Straftaten zur Vorbereitung eines Angriffskriegs, des Hochverrates, des Landesverrates sowie bei Terrorismus.

Das Bundesgesetz für Betäubungsmittel

Im BtMG ist streng geregelt, wer unter welchen Voraussetzungen zum Umgang mit Betäubungsmitteln berechtigt ist. Der Begriff Umgang fasst sowohl Anbau, Einfuhr, Ausfuhr, Herstellung und Vertrieb als auch den einfachen Besitz von Betäubungsmitteln zusammen. Nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel sind, wegen ihres hohen Suchtpotentials, beispielsweise LSD, Marihuana, Heroin und synthetische Drogen. Sie sind gelistet in der Anlage I des BtMG. Das BtMG regelt sehr streng, dass eine Ausnahme, die den Besitz von Betäubungsmitteln der Anlage I erlaubt, nur der Wissenschaft, oder dem öffentlichen Interesse dienen darf. Wird ein Stoff zur Herstellung eines Medikaments benötigt, so darf er (so die Berechtigung erteilt wurde) hergestellt und vertrieben werden. Er ist aber, als Substanz in Anlage II gelistet, nicht verschreibungsfähig. Kodein, Barbiturate und Morphine oder Methadon wiederum sind verkehrsfähige und verschreibungsfähige Betäubungsmittel. Auch Kokain ist grundsätzlich verschreibungsfähig. Der Umgang mit Betäubungsmitteln ist nur mit entsprechender Erlaubnis straffrei. Ist die Notwendigkeit gegeben, so ist ein Arzt berechtigt Medikamente der Anlage III des Betäubungsmittelgesetzes zu verschreiben. Sind Sie mit dem Betäubungsmittelgesetz in Konflikt geraten hilft Ihnen ein Anwalt für Strafrecht in Heubach.

Drogen im Straßenverkehr

Mann hält viele Kapseln Extasy in den HändenMann hält viele Kapseln Extasy in den Händen Da Betäubungsmittel das Bewusstsein und die Reaktionsfähigkeit stark beeinflussen können, ist die aktive Teilnahme am Straßenverkehr untersagt. Geregelt wird dies durch die Straßenverkehrsordnung. Eine Zuwiderhandlung zieht ein Bußgeldverfahren nach sich. Des weiteren folgt ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das BtMG. Die Führerscheinstelle wird prüfen, ob ein Entzug der Fahrerlaubnis aufgrund des Drogenkonsums angebracht ist. Häufig wird eine medizinisch-psychologische Untersuchung angeordnet. Sie ist sehr kostspielig. Zu tragen hat sie der Rechtsbrecher selbst.

Körperverletzung, Tatbestand im deutschen Strafrecht

Körperliche Misshandlung einer Person durch eine andere Person verursacht nennt man Körperverletzung. Hierzu gehört auch physische Gewalt, wenn das Wohlbefinden durch z. B. massiver Bedrohung oder Ängstigung beeinträchtigt wird. Je nach Schwere der Körperverletzung kann die verhängte Strafe bis hin zu fünf Jahren Haft bedeuten. Die sogenannte Versuchsstrafbarkeit, also die beabsichtigte Körperverletzung, stellt bereits eine strafbare Handlung dar. Eine Körperverletzung, einfach oder fahrlässig verursacht, verjährt bereits nach fünf Jahren. Doppelt so lange dauert die Verjährungsfrist bei schwerer oder gefährlicher Körperverletzung. Der Straftatbestand der Körperverletzung mit Todesfolge hat eine Verjährungsfrist von 20 Jahren. Das gleiche gilt für die Verstümmelung weiblicher Genitalien. Opfer einer Körperverletzung sollten sich unbedingt an einen Anwalt für Strafrecht wenden. Ein Opferanwalt kann bei Gericht beantragt werden. Dieses entscheidet ob ein Opferanwalt gestellt werden kann, seine Kosten übernimmt der Staat. Als Opfer einer Körperverletzung hat man Anspruch auf Schmerzensgeld. Dies ist im Opferentschädigungsgesetz geregelt. Ein Anwalt für Strafrecht ist vor Gericht spätestens zwingend nötig wenn es sich um eine Anklage wegen mittelschwerer oder schwerer Körperverletzung handelt. Die Auswirkungen von Strafen auf die Zukunft können so minimiert werden.

Für wen gilt das Jugendstrafrecht?

Taschendieb stiehlt Geldbeutel aus GesäßtascheTaschendieb stiehlt Geldbeutel aus Gesäßtasche Das Jugendstrafrecht definiert keine eigenen Straftatbestände. Der Unterschied zum allgemeinen Strafrecht liegt hier in den juristischen Folgen der Tat. Es legt seinen Fokus auf die Erziehung des Jugendlichen. In Deutschland sind Kinder, die bei der Tat unter 14 Jahre alt waren, strafrechtlich nicht verantwortlich. Es findet also keine strafrechtliche Verfolgung oder Verurteilung statt. Bei Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren findet das Jugendstrafrecht Anwendung. In diesem Alter wird vorausgesetzt, dass sie die Falschheit ihres Handelns verstehen. Das Jugendstrafrecht kann auch in manchen Fällen ausgeweitet werden auf Heranwachsende bis zum Alter von 21 Jahren. Mit Erziehungsmaßregeln sollen erkennbar gewordene Mängel in der Erziehung des Jugendlichen entgegengewirkt werden. Hilft dies nicht, so wird mit Verwarnungen oder Auflagen versucht den Jugendlichen zu gesellschaftlich akzeptablem Verhalten zu bewegen. Erhebliche Sozialisationsmängel können auch eine Jugendstrafe begründen. Diese Jugendstrafe kann dann als Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis fünf Jahren angesetzt werden.

Was wird als Betrug gewertet?

Betrug wird in § 263 StGB definiert als Vermögensdelikt, da er das Vermögen des Täters durch vorsätzliche Täuschung mehrt und dem Betrogenen finanziellen Schaden zufügt. Absatz 3 des § 263 StGB behandelt den besonders schweren Fall des Betrugs, wie gewerbsmäßigen Betrug, Bandenbetrug als auch die Kombination, den gewerbsmäßigen Bandenbetrug. Im Strafgesetzbuch ist auch der Computerbetrug geregelt. Beim Computerbetrug findet keine Irreführung durch eine andere Person statt, sondern durch Computermanipulationen. Wird die Verarbeitung von Daten beeinflusst, so stellt dies eine Täuschungshandlung dar. Eine strafrechtliche Verfolgung wird auch bei Subventions- oder Kapitalanlagebetrug eingeleitet. Internetkriminalität umfasst jedwede bewusste Täuschung von Internetusern zur eigenen Vermögensmehrung. Auch Identitätsdiebstahl ist ein Teilbereich der Internetkriminalität. Gemeint ist hierbei z.B. die selbstbereichernde Nutzung fremder personenbezogener Daten durch den Verkauf an Dritte. Sind Sie angeklagt, so suchen Sie sich schnellstmöglich Hilfe bei einem Anwalt für Strafrecht. Der Anwalt hat das Recht zur Akteneinsicht und kann so schnell die Sachlage klar beurteilen. Sie haben als Beschuldigter das Recht Ihre Aussage zu verweigern. Sie müssen einer Vorladung auch nicht Folge leisten.