anwaltssuche

Ihren Anwalt für Strafrecht in Lahnstein finden

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Lahnstein Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Hans-Michael Baulig

Schloßstraße 14, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Asylrecht, Aufenthaltsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Gebrauchsmusterrecht, Geschmacksmusterrecht, Landpachtrecht, Tierschutzrecht, Strafrecht, Betäubungsmittelrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Julian Hannes

Rheinstraße 24, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Eigentümergemeinschaftsrecht, Handelsvertreterrecht, Gewerbemietrecht, Inkassorecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Jugendstrafrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Baurecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jan Kristan Hannes

Rheinstraße 24, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Handelsvertreterrecht, Insolvenzrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Jugendstrafrecht, Vertriebsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Cem Ilhan

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Deinhardplatz 3, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ausländerrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Sportrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sandra Jung

Fachanwalt für Strafrecht
Friedrich-Ebert-Ring 6, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Pferderecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Welf Kienle

Adamsstraße 2, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arztrecht, Arzthaftungsrecht, Medizinrecht, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Volker Klein

Löhrstraße 119, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Jugendstrafrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Reiserecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

René Kleyer

Fachanwalt für Strafrecht
Casinostraße 39, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Isabell Langenfeld

Fachanwalt für Familienrecht
Poststraße 8, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Strafrecht, Arzthaftungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hans-Peter Ludwig

Firmungstraße 38, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Maklerrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Scheidungsrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Wohnungseigentumsrecht, Erbrecht, Kündigungsschutzrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ralph Namislo

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Friedrich-Ebert-Ring 6, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Internetrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Pferderecht, Scheidungsrecht, Strafrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Susanne Steinhoff

Fachanwalt für Strafrecht
Viktoriastraße 32-36, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Führerscheinrecht, Verkehrszivilrecht, Scheidungsrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht, Betäubungsmittelrecht, Familienrecht, Jugendstrafrecht, Kindschaftsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Johannes Zimmermann

Fachanwalt für IT-Recht
Casinostraße 38, 56068 Koblenz
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Betäubungsmittelrecht, Erbrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Internetrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Marc Fornauf

Fachanwalt für Strafrecht
Rudolf-Virchow-Straße 11, 56073 Koblenz
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Sexualstrafrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Markus J. Herzog

Fachanwalt für Strafrecht
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 36, 56073 Koblenz
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Arzthaftungsrecht, Strafrecht, Arztrecht, Jugendstrafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Markus Schmuck

Fachanwalt für Strafrecht
Rudolf-Virchow-Straße 11, 56073 Koblenz
in 5.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Sprengstoffrecht, Verkehrsstrafrecht, Soldatenrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Waffenrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Steuerstrafrecht, Umweltstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Fritz Meud

Grenzstraße 2, 56077 Koblenz
in 6.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Erbrecht, Scheidungsrecht, Mietrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heinz Weil

Heinrich-Schlusnus-Straße 4, 56338 Braubach
in 6.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Haftpflichtrecht, Familienrecht, Kaufrecht, Verkehrszivilrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Margareta Hillesheim

Friedrichstraße 13, 56333 Winningen
in 6.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Volker Tribukait

Römerstraße 53, 56130 Bad Ems
in 8.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Nachbarrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Straßenverkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christian Vollheim

Fachanwalt für Familienrecht
Römerstraße 42, 56130 Bad Ems
in 8.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Kaufrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ulrich Blang

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Ferdinand-Nebel-Straße 7, 56070 Koblenz
in 8.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Versicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stephan Zehe

Herberichstraße 36a, 56070 Koblenz
in 8.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht, Handwerksrecht, Kündigungsschutzrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

André Gewehr

Heidestraße 80, 56154 Boppard
in 8.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arztrecht, Baurecht, Betäubungsmittelrecht, Erbrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Heuchemer

In der Hohl 9, 56170 Bendorf
in 13.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerstrafrecht, Internationales Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Staatshaftungsrecht, Verfassungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jutta Angelika Schmidt

Frankenstraße 25, 56170 Bendorf
in 13.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Torsten Vogt

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Rhein-Mosel-Straße 22, 56332 Brodenbach
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Kindschaftsrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Sozialrecht, Sozialhilferecht, Sozialversicherungsrecht, Krankenversicherungsrecht, Unfallversicherungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Steuerstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jacqueline Frinken

Hafenstraße 90, 56564 Neuwied
in 16.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Nachbarrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Marc Roos

Hermannstraße 51, 56564 Neuwied
in 16.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Bauordnungsrecht, Immissionsschutzrecht, Jugendstrafrecht, Mediation, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Alexandra Stampfl

Andernacher Straße 69, 56564 Neuwied
in 16.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrszivilrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Strafrecht, Jugendstrafrecht, Zivilrecht, Forderungseinzugsrecht, Inkassorecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfgang Linz

Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rhein-Mosel-Straße 44, 56281 Emmelshausen
in 18.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Forderungseinzugsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Fischereirecht, Strafrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Versicherungsrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Verwaltungsrecht, Inkassorecht, Verkehrsrecht, Verkehrszivilrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jochen Ickenroth

Rheinstraße 96 (VIP-City-Center), 56235 Ransbach-Baumbach
in 19.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Jugendstrafrecht, Baurecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michel Jansen

Haselstraße 25 a, 56235 Ransbach-Baumbach
in 19.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, IT-Recht, Familienrecht, Jugendstrafrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rudolf Schwaderlapp

Hubertusstraße 14, 56235 Ransbach-Baumbach
in 19.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Daniela Bross

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Breitestraße 55, 56626 Andernach
in 19.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Reiserecht, Zivilrecht, Erbrecht, Arzthaftungsrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Reiner Hoch

Breite Straße 55, 56626 Andernach
in 19.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Erbrecht, Verkehrszivilrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Jugendstrafrecht, Arzthaftungsrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Lahnstein
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Das Strafrecht als Werkzeug der Rechtsprechung

Das Strafrecht ist dem öffentlichen Recht zuzuordnen. Es ist im Strafgesetzbuch geregelt. Zusätzlich zum Strafrecht gibt es das Nebenstrafrecht. Es enthält eine Reihe von Gesetzen, die das StGB erweitern. Genannt werden können hier u.a. das Versammlungsgesetz VersG, das Bundesdatenschutzgesetz BDSG oder auch das Handelsgesetzbuch HGB. Wie ein Strafprozess abläuft, das wird im Strafverfahrensrecht geregelt. Dieses ist in der StPO Strafprozessordnung festgehalten. Das Jugendstrafrecht ist ein Spezialgebiet des Strafrechts. Es gibt auch ein Gesetz über Ordnungswidrigkeiten. Hier ist nicht das Gericht zuständig, sondern die zuständigen Verwaltungsbehörden des Bundes, Landes oder der Gemeinde. Erst ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid, muss dann dem Amtsgericht übergeben werden. Rechtssicherheit bietet ein Anwalt für Strafrecht in Lahnstein

Die Entscheidung, bei welchem Gericht die Anklage erfolgen soll, fällt die Staatsanwaltschaft.

Liegt die Prognose für das Strafmaß unter zwei Jahren Freiheitsentzug, oder liegt der Streitwert unter 5000 Euro, so ist das Amtsgericht zuständig. Es gibt neben dem Schöffengericht auch ein Jugendschöffengericht für jugendliche Straftäter. Tätig wird das Schöffengericht bei einer Straferwartung bis zu vier Jahren. In die Zuständigkeit des Landgerichtes fallen Delikte die weder das Amtsgericht noch das Schöffengericht bearbeiten. So zum Beispiel, wenn eine Sicherungsverwahrung oder Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt zu erwarten ist. Das Oberlandesgericht ist zuständig, wenn gegen Urteile der Amtsgerichte Revision beantragt wird oder auch bei Beschwerden über Beschlüsse der Landgerichte.

Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG)

Das Betäubungsmittelgesetz regelt grundsätzlich den Umgang mit Betäubungsmitteln. Die Herstellung, die Aus- und Einfuhr, der Vertrieb von Betäubungsmitteln oder deren Aufbewahrung, all dies wird unter dem Begriff Umgang zusammengefasst. Betäubungsmittel mit hohem Suchtpotential ohne therapeutischen Nutzen gehören zur Anlage I des BtMG und sind sogenannte nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel. Nur aus wissenschaftlichen Zwecken, oder anderen im öffentlichen Interesse liegenden Zwecken, darf man ausnahmsweise Umgang mit BtM aus Anlage I haben. Verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel wie u.a. Methamphetamine werden zur Herstellung therapeutisch wirksamer Betäubungsmittel verwendet. Man findet eine Auflistung in Anlage II des BtMG. Anlage III des BtMG führt Medikamente auf, die süchtig machen können aber von therapeutischem Nutzen sind. Als solche sind sie also verkehrs- und verschreibungsfähig. Nur das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) kann den Umgang mit Betäubungsmitteln erlauben. Ist die Notwendigkeit gegeben, so ist ein Arzt berechtigt Medikamente der Anlage III des Betäubungsmittelgesetzes zu verschreiben. Sind Sie mit dem Betäubungsmittelgesetz in Konflikt geraten hilft Ihnen ein Anwalt für Strafrecht in Lahnstein.

Betäubungsmittel im Straßenverkehr

Mann hält viele Kapseln Extasy in den HändenMann hält viele Kapseln Extasy in den Händen Prinzipiell ist der Konsum von Betäubungsmitteln untersagt, wenn man am Straßenverkehr teilnehmen möchte. Bei Missachtung der Straßenverkehrsordnung und der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer wird ein Bußgeldverfahren wegen Missachtung eingeleitet. Auch ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz wird eingeleitet. In der Regel führt dies zum Führerscheinentzug. Häufig wird eine medizinisch-psychologische Untersuchung angeordnet. Diese Extrakosten hat der Schuldige selbst zu tragen.

Wann liegt Körperverletzung vor?

Körperverletzung begeht man, wenn eine Person einer anderen Person Gesundheitsschädigungen zufügt. Auch physische Gewalt erfüllt den Tatbestand der Körperverletzung. Je nach Schwere der Körperverletzung kann die verhängte Strafe bis hin zu fünf Jahren Haft bedeuten. Auch eine versuchte Körperverletzung ist strafbar. Eine fahrlässige Körperverletzung verjährt, wie auch die einfache Körperverletzung, nach fünf Jahren. Doppelt so lange dauert die Verjährungsfrist bei schwerer oder gefährlicher Körperverletzung. Eine 20jährige Verjährungsfrist gibt es bei Körperverletzung mit Todesfolge. Als Opfer sollte man sich auf jeden Fall den juristischen Beistand eines Anwaltes für Strafrecht sichern. Kostenlos wird in einigen Fällen über das Gericht auch ein sogenannter Opferanwalt ermöglicht. Ist man Opfer einer Körperverletzung so stehen einem Ansprüche nach dem Opferentschädigungsgesetz sowie Schmerzensgeldansprüche zu. Um sich vor dem richterlichen „Ermessensspielraum“ in Strafprozessen zu schützen, sollte man sich auch schon bei leichter Körperverletzung einem Anwalt anvertrauen. Strafen und Vorstrafen beeinträchtigen schließlich das ganze weitere Leben.

Für wen gilt das Jugendstrafrecht?

Pickpocket Dieb stiehlt ein Smartphone aus einem RucksackPickpocket Dieb stiehlt ein Smartphone aus einem Rucksack Das Jugendstrafrecht definiert keine eigenen Straftatbestände. Der Unterschied zum allgemeinen Strafrecht liegt hier in den juristischen Folgen der Tat. Dieses Spezialgebiet des Strafrechtes hat erzieherische Maßnahmen im Vordergrund stehen Kinder unter 14 Jahren zum Tatzeitpunkt, sind in Deutschland nicht strafrechtlich verantwortlich. Sie können nicht verurteilt werden. Im Alter von 14 bis 18 Jahren findet das Jugendstrafrecht Anwendung. Hier wird eine geistige und sittliche Entwicklung vorausgesetzt, die das verursachte Unrecht verstehen und einsehen lässt. Auch zwischen 18 und 21 Jahren kann das Jugendstrafrecht mitunter noch angewendet werden. Vorhandenen Defiziten in der Erziehung soll mit gezielten Erziehungsmaßregeln, wie das Auferlegen eines Erziehungsbeistandes, entgegengewirkt werden um weiteres strafbares Handeln zu vermeiden und den Straftäter zur Einsicht zu bewegen. Die nächste Stufe, um den Heranwachsenden zur Einsicht zu bringen, stellen Verwarnungen durch den Richter oder Auflagen, wie das Erbringen einer Arbeitsleistung, dar. Zeigt ein Jugendlicher schädliche Neigungen, die weitere erhebliche Verbrechen nicht ausschließen lassen, so kann auch das Jugendstrafrecht eine Freiheitsstrafe verhängen. Bei der Jugendstrafe handelt es sich um eine Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

Was versteht man unter dem Begriff Betrug?

Betrug verschafft dem Täter, durch eine absichtliche Täuschungshandlung, einen Vermögensvorteil und fügt dem Betrogenen finanziellen Schaden zu. Deshalb gilt Betrug als Vermögensdelikt. Besonders schwere Fälle des Betruges sind der Gewerbs- oder Bandenbetrug. Sie finden Erwähnung unter Absatz 3 des § 263 StGB. Bei Computerbetrug lt. § 263a wird unrichtige Gestaltung eines Computerprogramms erwähnt, die das Ergebnis des Datenverarbeitungsprogramms verändert oder unbefugte Verwendung von Daten benennt um sich einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen. Bei Subventions- und Kapitalanlagebetrug werden Täuschungen bei Subventionsvergaben und unrichtige Wertermittlungsangaben strafrechtlich geahndet. Internetbetrug ist eine weitere Variante des Betruges. Hier werden gutgläubige Nutzer betrogen. Das sogenannte Phishing, oder ein Identitätsdiebstahl fällt darunter, wie auch Täuschungen beim Onlineshopping. Sind Sie des Betruges beschuldigt, so suchen Sie sich einen Anwalt für Strafrecht. Als Anwalt kann er sich schnell über die Sachlage durch Akteneinsicht informieren und seinen Klienten so bestmöglich vertreten. Bei einer Vorladung als Beschuldigter sollten Sie gegenüber den Ermittlungsbehörden keine Angaben machen, Sie müssen der Vorladung der Polizei auch nicht Folge leisten, machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch.