anwaltssuche

Anwalt für Strafrecht in Münster Mitte

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Münster Mitte Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Jan Allendorf

Salzstraße 52, 48143 Münster
Schwerpunkte: Asylrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Sexualstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Barbara Bischoff

Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht, Revisionsrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Lennart Brüggemann

An der Apostelkirche 4, 48143 Münster
Schwerpunkte: Steuerrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heide Derks

Fachanwalt für Strafrecht
Bahnhofstraße 7, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Oliver Eckert

Fachanwalt für Strafrecht
Alter Fischmarkt 1, 48143 Münster
Schwerpunkte: Jagdrecht, Strafrecht, Waffenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nicola Effelsberg

Alter Steinweg 46, 48143 Münster
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Mietrecht, Betäubungsmittelrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Erbrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Werkvertragsrecht, Zivilrecht, Schadensersatzrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hubertus Ewers

Arztkarrengasse 12, 48143 Münster
Schwerpunkte: Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Franchiserecht, Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Lars Frönd

Kirchherrngasse 14, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Versicherungsrecht, Wettbewerbsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jürgen Föcking

Fachanwalt für Strafrecht
Alter Fischmarkt 1, 48143 Münster
Schwerpunkte: Steuerstrafrecht, Strafrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jens Glaß

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Verspoel 12, 48143 Münster
Schwerpunkte: Erbrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Haftungsrecht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Iris Grohmann

Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Andree Haarhuis

Klarissengasse 9, 48143 Münster
Schwerpunkte: Beamtenrecht, Verfassungsrecht, Disziplinarrecht, Opferschutzrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Soldatenrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Alexander Hagelgans

Engelstraße 68, 48143 Münster
Schwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Ausländerrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dieter Hemmen

Schlossplatz 18, 48143 Münster
Schwerpunkte: Forderungseinzugsrecht, Handwerksrecht, Soldatenrecht, Haftungsrecht, Werkvertragsrecht, Schadensersatzrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Disziplinarrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sebastian Henkel

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Haftpflichtrecht, Strafrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Presserecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dilek Karabudak

Fachanwalt für Familienrecht
Lambertikirchplatz 4, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Aufenthaltsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Verkehrsunfallrecht, Internationales Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Martin Kleine

Rothenburg 12-13, 48143 Münster
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Forderungseinzugsrecht, Familienrecht, Inkassorecht, Kindschaftsrecht, Scheidungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Sozialhilferecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ingo Minoggio

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Steuerrecht, Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer, Haftungsrecht der Steuerberater
Symbolbild Rechtsanwalt

Ludger Muermans

Prinzipalmarkt 29, 48143 Münster
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Grundstücksrecht, Kindschaftsrecht, Leasingrecht, Strafrecht, Unternehmenskaufrecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Joseph Oenkhaus

Bahnhofstraße 18, 48143 Münster
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht, Ausländerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karsten Possemeyer

Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Revisionsrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Sexualstrafrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfram Pott

Harsewinkelgasse 19, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Joachim Prank

Spiekerhof 31, 48143 Münster
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Betäubungsmittelrecht, Computerstrafrecht, Jugendstrafrecht, Revisionsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Tomás Salamanca Aguilera

Lambertikirchplatz 4, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Familienrecht, Handelsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Olaf Schmeing

Universitätsstraße 21, 48143 Münster
Schwerpunkte: Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht, Verkehrsstrafrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wilhelm-Friedrich Schneider

Breul 1, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Detlev Ströcker

Fachanwalt für Strafrecht
Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Zivilrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Torge Sulkiewicz

Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jörg Waschik

Fachanwalt für Strafrecht
Domplatz 40, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

André Weber

Am Stadtgraben 43, 48143 Münster
Schwerpunkte: Erbrecht, Gebührenrecht der Rechtsanwälte, Haftungsrecht der Rechtsanwälte, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Polizeirecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Vertragsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Wehn

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Revisionsrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Westermann

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Umsatzsteuerrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anneka Wiggeshoff

An der Apostelkirche 4, 48143 Münster
Schwerpunkte: Energierecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Umweltrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sven Kröger

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Fachanwalt für Vergaberecht
Nevinghoff 30, 48147 Münster
in 2.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, GmbH-Recht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stephan Raber

Grevener Straße 17, 48149 Münster
in 2.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anja Bruns

Dieckstraße 79, 48145 Münster
in 2.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Strafrecht, Unterhaltsrecht, Verfassungsrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michaela Richter

Teigelkamp 12, 48145 Münster
in 2.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Mathias Humbert

Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Haferlandweg 8, 48155 Münster
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Führerscheinrecht, Schadensersatzrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Zivilrecht, Straßenverkehrsrecht, Forderungseinzugsrecht, Speditionsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Martin H. Kramer

Hafenweg 8, 48155 Münster
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Pferderecht, Reitsportrecht, Steuerstrafrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hubertus Thoholte

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Braunsbergstraße 6, 48155 Münster
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Wirtschaftsstrafrecht, Bauplanungsrecht, Arbeitsrecht, Steuerstrafrecht, Architektenrecht, Strafrecht, Baurecht, GmbH-Recht, Versicherungsvertragsrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Münster Mitte
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Das Strafrecht – Definition und Hintergründe

Der Staat ist dem Bürger bei der Rechtsprechung in Strafdelikten übergeordnet, d.h. es wird nach öffentlichem Recht geurteilt und als solches ist es Teil des Strafgesetzbuches. Zahlreiche strafrechtliche Nebengesetze und Normen, wie das Betäubungsmittelgesetz, das Sprengstoffgesetz, das Kriegswaffenkontrollgesetz oder das Waffengesetz in öffentlich-rechtlichen Gesetzen, ergänzen das Strafrecht. Das Strafverfahrensrecht regelt wie ein Strafprozess abläuft. Das Jugendstrafrecht gilt als Sonderstrafrecht. Noch eine Besonderheit gilt für das Ordnungswidrigkeitenrecht, denn hier wird nicht mit Strafen sondern mit Geldbußen geandet. Lassen Sie sich von einem Anwalt für Strafrecht in Münster Mitte beraten.

Die sachliche Zuständigkeit der Gerichte in Strafsachen wird vom Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) geregelt.

Ist das zu erwartende Strafmaß unter zwei Jahren, so fällt es in die Zuständigkeit des jeweiligen Amtsgerichtes. Das Schöffengericht ist dann gefordert, wenn die Straferwartung zwischen zwei und vier Jahren liegt. In die Zuständigkeit des Landgerichtes fallen Delikte die weder das Amtsgericht noch das Schöffengericht bearbeiten. Straftaten von besonderer Bedeutung, oder bei besonderer Schutzbedürftigkeit der Zeugen, fallen auch in die Zuständigkeit des Landgerichtes. Das Oberlandesgericht ist für viele Verfahren zuständig, hierzu gehören u.a. die Anerkennung ausländischer Scheidungen, Bauland- oder Patentanwaltsachen.

Betäubungsmittelgesetz (BtMG)

Beim Betäubungsmittelgesetz ist der Umgang mit Betäubungsmitteln detailliert geregelt. Unter Umgang ist die Herstellung, Ein- und/oder Ausfuhr, das Inverkehrbringen von Betäubungsmitteln sowie deren Aufbewahrung gemeint. Nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel sind, wegen ihres hohen Suchtpotentials, beispielsweise LSD, Marihuana, Heroin und synthetische Drogen. Sie sind gelistet in der Anlage I des BtMG. Der Handel oder die Abgabe dieser Stoffe sind verboten bzw. nur in Ausnahmefällen möglich. Wird ein Stoff zur Herstellung eines Medikaments benötigt, so darf er (so die Berechtigung erteilt wurde) hergestellt und vertrieben werden. Er ist aber, als Substanz in Anlage II gelistet, nicht verschreibungsfähig. Anlage III des BtMG listet Betäubungsmittel, die verkehrsfähig und verschreibungsfähig (aus Sicht des Arztes, oder der Apotheken) bzw. verschreibungspflichtig (aus Patientensicht) und somit erwerbbar sind. Nur das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) kann den Umgang mit Betäubungsmitteln erlauben. Als Legitimation gilt ein vom Arzt unter bestimmten Voraussetzungen ausgestelltes Rezept. Sind Sie mit verbotenen Substanzen von der Polizei erwischt worden hilft ein Anwalt für Strafrecht in Münster Mitte.

Was ist bei der Einnahme von Betäubungsmitteln im Straßenverkehr zu beachten?

Symbolbild alkoholisiert Auto fahren mit Schnapps und HandschellenSymbolbild alkoholisiert Auto fahren mit Schnapps und Handschellen Ist die Einnahme von Betäubungsmitteln notwendig, so ist es untersagt aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen. Bei Zuwiderhandlung ist mit einem Bußgeldverfahren zu rechnen. Da gleichzeitig ein Verstoß gegen das BtMG vorliegt, wird zusätzlich ein Strafverfahren eingeleitet. Die Führerscheinstelle wird prüfen, ob ein Entzug der Fahrerlaubnis aufgrund des Drogenkonsums angebracht ist. Häufig wird eine medizinisch-psychologische Untersuchung angeordnet. Diese Extrakosten hat der Schuldige selbst zu tragen.

Vorladung wegen Körperverletzung erhalten?

Eine absichtliche Schädigung der Gesundheit einer anderen Person nennt man strafrechtlich Körperverletzung. Physische Gewalt wird auch als Körperverletzung gewertet, da das Wohlbefinden eines Menschen beeinträchtigt wird. Die Strafe bei Körperverletzung ist abhängig von ihrer Schwere und kann bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe nach sich ziehen. Schon der Versuch der Körperverletzung ist bereits strafbar. Eine Körperverletzung, einfach oder fahrlässig verursacht, verjährt bereits nach fünf Jahren. Eine schwere oder gefährliche Körperverletzung sowie die Misshandlung Schutzbefohlener verjährt nach 10 Jahren. 20 Jahre Verjährungsfrist beträgt die Körperverletzung mit Todesfolge. Opfer einer Körperverletzung sollten sich unbedingt an einen Anwalt für Strafrecht wenden. Es gibt auch die Möglichkeit bei Gericht einen eigenen Opferanwalt zu beantragen. Seine Tätigkeit ist kostenfrei. Es gibt das Opferentschädigungsgesetz, in dem die Schmerzensgeldansprüche eines Opfers geregelt sind. Um sich vor dem richterlichen „Ermessensspielraum“ in Strafprozessen zu schützen, sollte man sich auch schon bei leichter Körperverletzung einem Anwalt anvertrauen. Strafen und Vorstrafen beeinträchtigen schließlich das ganze weitere Leben.

Jugendstrafrecht – Für wen?

Ladendiebstahl im Supermarkt von einer Flasche WeinLadendiebstahl im Supermarkt von einer Flasche Wein Nicht die Straftatbestände machen beim Jugendstrafrecht den Unterschied sondern das Alter des Straftäters. Es legt seinen Fokus auf die Erziehung des Jugendlichen. In Deutschland sind Kinder, die bei der Tat unter 14 Jahre alt waren, strafrechtlich nicht verantwortlich. Es findet also keine strafrechtliche Verfolgung oder Verurteilung statt. Das Jugendstrafrecht betrifft Kinder ab dem 14. Lebensjahr bis zu ihrem vollendeten 17. Lebensjahr. Bei Jugendlichen dieser Altersstufe wird vorausgesetzt, dass sie sittlich und geistig das Unrecht einer Tat erkennen und deshalb richtig handeln können. Das Jugendstrafrecht kann auch in manchen Fällen ausgeweitet werden auf Heranwachsende bis zum Alter von 21 Jahren. Jugendliches Fehlverhalten, meist verursacht durch mangelnde Erziehungsleistung der Eltern, soll nun durch Maßregeln wie einem Anti-Gewalts-Training, verändert und positiv beeinflusst werden. Bei wiederholtem Fehlverhalten wird der Richter den jugendlichen Straffälligen zurechtweisen und eine Entschuldigung beim Verletzten zur Auflage machen, evtl. auch eine Arbeitsleistung fordern als Wiedergutmachung oder die Zahlung eines Geldbetrages. Bei erheblichen Straftaten oder einer Rückfallgefahr verhängt das Jugendgericht eine Jugendstrafe. Bei der Jugendstrafe handelt es sich um eine Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

Was versteht man unter dem Begriff Betrug?

Betrug ist in § 263 StGB als Vermögensdelikt definiert. Beim Betrogenen entsteht dabei ein Vermögensschaden und beim Täter ein Vermögensvorteil. Extra erwähnt wird im Gesetz unter dem Betrugsparagraphen Absatz 3 der Gewerbs- oder Bandenbetrug, da sie besonders schwer wiegen. Des weiteren regelt das Strafgesetzbuch auch Computerbetrug. Hier steht die Computermanipulation im Vordergrund.Die Beeinflussung einer Datenverarbeitung stellt eine Täuschungshandlung dar. Eine strafrechtliche Verfolgung wird auch bei Subventions- oder Kapitalanlagebetrug eingeleitet. Internetkriminalität umfasst jedwede bewusste Täuschung von Internetusern zur eigenen Vermögensmehrung. Auch Identitätsdiebstahl ist ein Teilbereich der Internetkriminalität. Gemeint ist hierbei z.B. die selbstbereichernde Nutzung fremder personenbezogener Daten durch den Verkauf an Dritte. Ein Anwalt für Strafrecht hilft seinem Klienten, wenn ihm eine Anklage wegen Betruges ins Haus steht. Als Anwalt hat er Akteneinsicht zu bekommen und kann die Sachlage rechtssicher einschätzen. Bei einer Vorladung als Beschuldigter sollten Sie gegenüber den Ermittlungsbehörden keine Angaben machen, Sie müssen der Vorladung der Polizei auch nicht Folge leisten, machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch.