anwaltssuche

Anwalt Strafrecht Münster Mitte

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Münster Mitte Mandate annehmen

Jan Allendorf

Salzstraße 52, 48143 Münster
Schwerpunkte: Asylrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Sexualstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht

Barbara Bischoff

Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht, Revisionsrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht

Heide Derks

Fachanwalt für Strafrecht
Bahnhofstraße 7, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht

Oliver Eckert

Fachanwalt für Strafrecht
Alter Fischmarkt 1, 48143 Münster
Schwerpunkte: Jagdrecht, Strafrecht, Waffenrecht

Nicola Effelsberg

Alter Steinweg 46, 48143 Münster
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Mietrecht, Betäubungsmittelrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Erbrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Werkvertragsrecht, Zivilrecht, Schadensersatzrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht, Wohnungseigentumsrecht

Hubertus Ewers

Arztkarrengasse 12, 48143 Münster
Schwerpunkte: Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Franchiserecht, Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Inkassorecht

Lars Frönd

Kirchherrngasse 14, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Versicherungsrecht, Wettbewerbsrecht, Verkehrsunfallrecht

Jürgen Föcking

Fachanwalt für Strafrecht
Alter Fischmarkt 1, 48143 Münster
Schwerpunkte: Steuerstrafrecht, Strafrecht, Steuerrecht

Jens Glaß

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Verspoel 12, 48143 Münster
Schwerpunkte: Erbrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Haftungsrecht, Steuerstrafrecht

Stefan Goldbeck

Fachanwalt für Strafrecht
Münzstraße 29, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Steuerstrafrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Umweltstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht

Iris Grohmann

Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht

Andree Haarhuis

Klarissengasse 9, 48143 Münster
Schwerpunkte: Verfassungsrecht, Beamtenrecht, Disziplinarrecht, Opferschutzrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Soldatenrecht, Wirtschaftsstrafrecht

Alexander Hagelgans

Engelstraße 68, 48143 Münster
Schwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Ausländerrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht

Dieter Hemmen

Schlossplatz 18, 48143 Münster
Schwerpunkte: Forderungseinzugsrecht, Handwerksrecht, Soldatenrecht, Haftungsrecht, Werkvertragsrecht, Schadensersatzrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Disziplinarrecht

Sebastian Henkel

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Haftpflichtrecht, Strafrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Presserecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht

Dilek Karabudak

Fachanwalt für Familienrecht
Lambertikirchplatz 4, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Aufenthaltsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Verkehrsunfallrecht, Internationales Familienrecht

Martin Kleine

Rothenburg 12-13, 48143 Münster
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Forderungseinzugsrecht, Familienrecht, Inkassorecht, Kindschaftsrecht, Scheidungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Sozialhilferecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht

Mark Andre Meding

Fachanwalt für Strafrecht
Rosenplatz 4, 48143 Münster
Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Strafrecht, Waffenrecht

Ingo Minoggio

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Steuerrecht, Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer, Haftungsrecht der Steuerberater

Ludger Muermans

Prinzipalmarkt 29, 48143 Münster
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Grundstücksrecht, Kindschaftsrecht, Leasingrecht, Strafrecht, Unternehmenskaufrecht, Scheidungsrecht

Joseph Oenkhaus

Bahnhofstraße 18, 48143 Münster
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht, Ausländerrecht

Karsten Possemeyer

Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Revisionsrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Sexualstrafrecht, Verkehrsstrafrecht

Wolfram Pott

Harsewinkelgasse 19, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Strafrecht

Tomás Salamanca Aguilera

Lambertikirchplatz 4, 48143 Münster
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Familienrecht, Handelsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Inkassorecht

Olaf Schmeing

Universitätsstraße 21, 48143 Münster
Schwerpunkte: Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht, Verkehrsstrafrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht, Werkvertragsrecht

Wilhelm-Friedrich Schneider

Breul 1, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht

Detlev Ströcker

Fachanwalt für Strafrecht
Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Zivilrecht, Werkvertragsrecht

Torge Sulkiewicz

Aegidiistraße 42, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrszivilrecht

Hubertus Thoholte

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Schloßplatz 38, 48143 Münster
Schwerpunkte: Bauplanungsrecht, Arbeitsrecht, Architektenrecht, Steuerstrafrecht, Baurecht, Strafrecht, GmbH-Recht, Personengesellschaften, Versicherungsvertragsrecht

Jörg Waschik

Fachanwalt für Strafrecht
Domplatz 40, 48143 Münster
Schwerpunkte: Strafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht

André Weber

Am Stadtgraben 43, 48143 Münster
Schwerpunkte: Erbrecht, Gebührenrecht der Rechtsanwälte, Haftungsrecht der Rechtsanwälte, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Polizeirecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Vertragsrecht, Verkehrsunfallrecht

Peter Wehn

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Revisionsrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht

Thomas Westermann

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Königsstraße 60, 48143 Münster
Schwerpunkte: Jugendstrafrecht, Revisionsrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Umsatzsteuerrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht

Sven Kröger

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Fachanwalt für Vergaberecht
Nevinghoff 30, 48147 Münster
in 2.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, GmbH-Recht, Steuerstrafrecht

Stephan Raber

Grevener Straße 17, 48149 Münster
in 2.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Verkehrsunfallrecht

Anja Bruns

Dieckstraße 79, 48145 Münster
in 2.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Strafrecht, Unterhaltsrecht, Verfassungsrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht

Michaela Richter

Teigelkamp 12, 48145 Münster
in 2.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht

Jamal Isa

Brunnenweg 54, 48151 Münster
in 2.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ausländerrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Familienrecht, Internationales Familienrecht

Joachim Prank

Ludgeriplatz 12, 48151 Münster
in 2.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Computerstrafrecht, Internetstrafrecht, Jugendstrafrecht, Revisionsrecht, Strafrecht, Verbraucherinsolvenzrecht, Verkehrsstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht

Mathias Humbert

Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Haferlandweg 8, 48155 Münster
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Führerscheinrecht, Schadensersatzrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Zivilrecht, Straßenverkehrsrecht, Forderungseinzugsrecht, Speditionsrecht


Ratgeber Strafrecht © freepik - mko
Expertentipp vom 26.06.2019 (193 mal gelesen)

Haben Sie sich möglicherweise strafrechtlich relevant verhalten? Droht Ihnen eine Durchsuchung Ihrer Wohnung oder Geschäftsräume? Haben Sie eine Vorladung erhalten? Wurden Sie verhaftet? Oder möchten Sie als Opfer von Körperverletzung oder eine einer anderen Straftat Nebenklage erheben? Wurden bei Ihnen Betäubungsmittel sichergestellt? Unsere aktuellen Expertentipps, Checklisten und Audiobeiträge beantworten Ihre wichtigsten Fragen zum Strafrecht.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.5 / 5 (4 Bewertungen)
Infos zu Anwälte Strafrecht in Münster Mitte
Anwalt Strafrecht Münster Mitte

Das Strafrecht als Werkzeug der Rechtsprechung

Im Strafgesetzbuch ist das Strafrecht als Teil des öffentlichen Rechts zu finden. Es gibt viele Sparten des Strafrechts. So werden Strafbestände wie die Manipulation in Sportwettkämpfen genauso nach Strafrecht beurteilt wie der Straftatbestand des Drohens oder der Korruption. Das Strafverfahrensrecht zählt zum formellen Strafrecht. Somit befasst es sich inhaltlich mit dem Ablauf eines Strafprozesses sowie mit der Prozesskostenhilfe. Das Jugendstrafrecht ist ein Spezialgebiet des Strafrechts. Es gibt auch ein Gesetz über Ordnungswidrigkeiten. Hier ist nicht das Gericht zuständig, sondern die zuständigen Verwaltungsbehörden des Bundes, Landes oder der Gemeinde. Erst ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid, muss dann dem Amtsgericht übergeben werden. Am besten vertrauen Sie sich einem Anwalt für Strafrecht in Münster Mitte an.

Welche Gerichte sind bei strafrechtlichen Angelegenheiten zuständig?

Erwartete Urteile die unter zwei Jahren Freiheitsentzug bleiben oder einem Streitwert bis maximal 5000 Euro Strafgeld liegen, regelt das Amtsgericht. Die nächste Stufe von zwei bis vier Jahren gehört dann in die Zuständigkeit des Schöffengerichts. Übersteigt das erwartete Strafmaß vier Jahre so ist schließlich das Landgericht zuständig. Eine Sicherungsverwahrung ist vom Landgericht zu entscheiden. Auch die Wirtschaftsstrafkammer und die Jugendschutzkammer sind hier angesiedelt. Das Oberlandesgericht ist zuständig, wenn gegen Urteile der Amtsgerichte Revision beantragt wird oder auch bei Beschwerden über Beschlüsse der Landgerichte.

Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG)

Um Missbrauch von Betäubungsmitteln zu unterbinden gibt es strenge Gesetze. Man findet sie als Bundesgesetz im Betäubungsmittelgesetz. Mit Umgang ist die Herstellung, der Import, der Export, die Abgabe von Betäubungsmitteln sowie deren Aufbewahrung gemeint. Nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel sind, wegen ihres hohen Suchtpotentials, beispielsweise LSD, Marihuana, Heroin und synthetische Drogen. Sie sind gelistet in der Anlage I des BtMG. Nur aus wissenschaftlichen Zwecken, oder anderen im öffentlichen Interesse liegenden Zwecken, darf man ausnahmsweise Umgang mit BtM aus Anlage I haben. Verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel wie u.a. Methamphetamine werden zur Herstellung therapeutisch wirksamer Betäubungsmittel verwendet. Man findet eine Auflistung in Anlage II des BtMG. Dann gibt es noch die Anlage III des BtMG. Diese Betäubungsmittel sind verkehrsfähig und verschreibungsfähig. Das heißt: Mit Berechtigung darf man sie herstellen, vertreiben und mit Rezept auch als Patient kaufen. Liegt für den Umgang mit Betäubungsmitteln eine Genehmigung vor wie ihn Apotheken z.B. besitzen, ist dieser nicht strafbar. Ein ärztliches Rezept für Cannabis oder Amphetamine, wie Ritalin stellt eine Legitimation für deren Besitz und seinen Konsum dar. Ein Anwalt für Strafrecht in Münster Mitte leistet Rat und Hilfe bei BTMG Vergehen.

Drogen im Straßenverkehr

Anwalt Drogenmissbrauch Münster Mitte Betäubungsmittel vor der Teilnahme am Straßenverkehr zu konsumieren zieht rechtliche Konsequenzen nach sich. Geregelt wird dies durch die Straßenverkehrsordnung. Eine Zuwiderhandlung zieht ein Bußgeldverfahren nach sich. Und nicht nur die Straßenverkehrsordnung würde missachtet, auch gegen das Betäubungsmittelgesetz würde verstoßen und es wäre mit einem Strafverfahren zu rechnen. Bei Drogenkonsum wird die Führerscheinstelle entscheiden ob ein Entzug der Fahrerlaubnis angebracht ist. Eine weitere, häufige Maßnahme ist die medizinisch-psychologische Untersuchung kurz MPU. Der Straffällige wird mit diesen zusätzlichen Kosten belastet.

Körperverletzung nach § 223 StGB – Strafen und Folgen

Körperverletzung begeht man, wenn eine Person einer anderen Person Gesundheitsschädigungen zufügt. Auch physische Gewalt erfüllt den Tatbestand der Körperverletzung. Der Straftatbestand der Körperverletzung wird je nach Ausmaß mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft. Allein der Versuch jemanden zu verletzen ist bereits strafbar. Eine fahrlässige Körperverletzung verjährt, wie auch die einfache Körperverletzung, nach fünf Jahren. Die Misshandlung Schutzbefohlener oder auch schwere Körperverletzung verjährt erst nach 10 Jahren. Eine 20jährige Verjährungsfrist gibt es bei Körperverletzung mit Todesfolge. Ein Anwalt für Strafrecht vertritt Opfer einer Körperverletzung rechtssicher. Kostenlos wird in einigen Fällen über das Gericht auch ein sogenannter Opferanwalt ermöglicht. Das Opferentschädigungsgesetz spricht einem Geschädigten das Anrecht auf Schmerzensgeld zu. Bei einer Anklage wegen Körperverletzung ist ein Anwalt für Strafrecht vor Gericht unbedingt anzuraten, auch wenn er erst ab mittelschwerer Körperverletzung Pflicht ist. Die Auswirkungen von Strafen auf die Zukunft können so minimiert werden.

Interessantes zum Jugendstrafrecht

Anwalt Jugendrecht Münster Mitte Das Jugendstrafrecht definiert keine eigenen Straftatbestände. Der Unterschied zum allgemeinen Strafrecht liegt hier in den juristischen Folgen der Tat. Jugendlichen Tätern soll in erster Linie auf erzieherischer Ebene klargemacht werden, dass die Normen der Gesellschaft einzuhalten sind. Als noch nicht strafrechtlich verantwortlich gelten in Deutschland Kinder unter 14 Jahren. Folglich findet in diesen Fällen keine strafrechtliche Verfolgung oder gar Verurteilung statt. Angewendet wird das Jugendstrafrecht bei Kindern und Jugendlichen ab dem 14. bis zum 18. Lebensjahr. Hier wird eine geistige und sittliche Entwicklung vorausgesetzt, die das verursachte Unrecht verstehen und einsehen lässt. Bei Heranwachsenden zwischen 18 und 21 Jahren kann das Jugendstrafrechtnur im Einzelfall noch Anwendung finden. Jugendlichen soll durch Weisungen richtiges Verhalten nahegebracht werden. Weitere Straftaten sollen so verhütet werden. Die nächste Stufe, um den Heranwachsenden zur Einsicht zu bringen, stellen Verwarnungen durch den Richter oder Auflagen, wie das Erbringen einer Arbeitsleistung, dar. Helfen Verwarnungen und Auflagen nicht den Jugendlichen zu gesellschaftlich angemessenem Verhalten zu erziehen, so kann auch eine Jugendstrafe verhängt werden. Ist eine Haftstrafe angeordnet, so wird der Jugendliche in eine Jugendhaftanstalt eingewiesen. Die Haftstrafe beträgt zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.

Was ist Betrug?

Betrug ist das absichtliche Täuschen einer Person mit der Absicht sich einen finanziellen oder materiellen Vermögensvorteil zu verschaffen. Das Herbeiführen eines besonders großen Vermögensverlustes, ab 50.000 Euro, wird als besonders schwerer Fall des Betrugs gewertet. Bei Computerbetrug lt. § 263a wird unrichtige Gestaltung eines Computerprogramms erwähnt, die das Ergebnis des Datenverarbeitungsprogramms verändert oder unbefugte Verwendung von Daten benennt um sich einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen. Weitere spezielle Tatbestände des Betruges sind auch der Betrug bei Subventionen oder bei Kapitalanlagen. Auch sie werden strafrechtlich geahndet. Internetbetrug ist eine weitere Variante des Betruges. Hier werden gutgläubige Nutzer betrogen. Auch Identitätsdiebstahl ist ein Teilbereich der Internetkriminalität. Gemeint ist hierbei z.B. die selbstbereichernde Nutzung fremder personenbezogener Daten durch den Verkauf an Dritte. Die Unterstützung und Beratung eines Anwalts für Strafrecht kann einem Beschuldigten bei einer Anklage wegen Betrugs außerordentlich hilfreich und schadensbegrenzend sein. Als Anwalt hat er Akteneinsicht zu bekommen und kann die Sachlage rechtssicher einschätzen. Was viele nicht wissen, ein Beschuldigter hat nicht nur das Recht zur Aussageverweigerung, er muss auch einer Vorladung der Polizei nicht Folge leisen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung