anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Mietrecht , 04.07.2016 (Lesedauer ca. 1 Minute)

EM 2016: Was müssen Nachbarn tolerieren?

Es ist angepfiffen. Der Fußball bei der EM 2016 in Frankreich rollt. Lautstarke Diskussionen, jubelnde Fans und vierlorts schlicht Lärm bestimmen private Fußball-Partys oder Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen. Viele Anwohner und Mieter fragen sich wieder einmal, wie viel Lärm sie bei der EM 2016 ertragen müssen …

EM 2016: Bundesrat verabschiedet Lärmschutz-Sonderverordnung


Bei der EM 2016 in Frankreich wird ungefähr jedes zweite Fußballspiel um 21 Uhr angepfiffen. Damit aber auch nach 22 Uhr noch bei Toren gejubelt werden kann, hat der Bundesrat im Mai einer gesonderten Verordnung zum Thema Lärm zustimmt, die Ausnahmen vom Lärmschutz während der Fußball-EM vorsieht. So ist Public Viewing während der EM 2016 auch nach 22 Uhr möglich. Der Veranstalter einer öffentlichen Fernsehübertragung muss einen Antrag bei der Kommune stellen. Diese entscheiden dann im Einzelfall, ob der Schutz der Nachtruhe oder das öffentliche Interesse am Fußball überwiegt.

Fazit für die Anwohner


Anwohner von öffentlichen Übertragungsorten müssen daher Torjubel, Anfeuerungsrufe, Lärm oder (private) Fußball-Partys während der EM 2016 ertragen.

EM 2016: Private Fußball-Fans müssen Nachtruhe beachten


Schauen sich Fußball-Fans privat mit Freunden ein EM-Spiel an, müssen sie die Nachtruhe im Auge behalten. Das heißt Mitbewohner und Nachbarn müssen nach 22 Uhr kein lautes Gegröle ertragen. Auch Feiern im Freien ist dann nicht mehr erlaubt, auch nicht auf dem Balkon, entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf (Aktenzeichen 5 Ss Owi 475/89I). Hier sollten auch Fußball-Fans Rücksicht auf ihre Nachbarn nehmen und auf überflüssigen Lärm verzichten.

erstmals veröffentlicht am 03.06.2016, letzte Aktualisierung am 04.07.2016

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Mieten & Vermieten
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Mietrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8452380952380953 / 5 (84 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 01.10.2018
Streitigkeiten unter Nachbarn werden meist ausdauernd, oftmals auch hinterlistig geführt. Mit dem Nachbarschaftsrecht will der Gesetzgeber helfen. Allerdings gibt es neben Bundesvorschriften auch landesrechtliche Regelungen.
Kategorie: Anwalt Baurecht 16.11.2016
Die Art und Weise, wie Sie neu bauen oder umbauen dürfen, wird in der Bauordnung geregelt. Jedes Bundesland verfügt über eine eigene Bauordnung. Dabei finden auch geografische Einflüsse wie Meernähe, Berglandschaften oder Regenhäufigkeit Berücksichtigung.
Fussball WM 2018 - Was Fans beim Zuschauen und Feiern beachten sollten! © mko - topopt
Expertentipp vom 11.06.2018 (901 mal gelesen)

Für die Fußball-Fans hat das Warten ein Ende: Die Fußball WM 2018 in Russland beginnt in wenigen Tagen. Damit das Fußballfest für alle Fans keine unangenehme Nachwirkungen hat, hier einige Tipps, die beim Fußballschauen und Feiern beachtet werden sollten.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.896551724137931 / 5 (58 Bewertungen)
Fußball-Bundesliga: Befristete Arbeitsverträge bei Profi-Fußballern rechtens? © mko - topopt
Expertentipp vom 09.08.2016 (888 mal gelesen)

Die neue Fußball-Bundesliga-Saison geht bald wieder los. Immer noch finden Transfers von Fußballern zu neuen Vereinen statt. Arbeitsrechtlich stellt sich dabei die Frage, ob die in der Regel befristeten Arbeitsverträge der Fußball-Profis rechtens sind. Zu dieser Frage hat das Arbeitsgericht Mainz (Aktenzeichen 3 Ca 1197/14) im vergangenen Jahr ein bemerkenswertes Urteil gefällt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (52 Bewertungen)
Sportübertragungen: Was ist am Arbeitsplatz erlaubt? © mko - topopt
Expertentipp vom 18.09.2017 (536 mal gelesen)

Ob Fußballspiele, Olympia oder die Tennis-WM: Viele sportbegeisterte Arbeitnehmer sind bei Sportübertragungen im Fernsehen, am Radio oder per Internet-Stream gerne live dabei. Doch ist das am Arbeitsplatz erlaubt? Oder kann der Chef in diesen Fällen sogar den Arbeitnehmer abmahnen und kündigen?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.057142857142857 / 5 (35 Bewertungen)
Fußball-Bundesliga: Befristete Arbeitsverträge bei Profi-Fußballern rechtens? © mko - topopt
Expertentipp vom 09.08.2016 (888 mal gelesen)

Die neue Fußball-Bundesliga-Saison geht bald wieder los. Immer noch finden Transfers von Fußballern zu neuen Vereinen statt. Arbeitsrechtlich stellt sich dabei die Frage, ob die in der Regel befristeten Arbeitsverträge der Fußball-Profis rechtens sind. Zu dieser Frage hat das Arbeitsgericht Mainz (Aktenzeichen 3 Ca 1197/14) im vergangenen Jahr ein bemerkenswertes Urteil gefällt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (52 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Mieten & Vermieten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung