anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Mietrecht , 05.12.2018 (Lesedauer ca. 1 Minute)

Mietpreisbremse: Abtretung an Inkassofirma möglich?

Mietpreisbremse: Abtretung an Inkassofirma möglich? © DOC RABE Media - Fotolia

Diese Frage wird innerhalb des Landgerichts Berlin unterschiedlich beantwortet. Während eine Zivilkammer die Auffassung vertritt, dass Mietparteien ihre Ansprüche aufgrund erhöhter Miete nach der Mietpreisbremse an eine Inkassogesellschaft abtreten können, lehnt eine andere Zivilkammer des Landgerichts Berlin dies ab.

Zivilkammer 66: Abtretung an Inkassogesellschaft möglich!


Die Zivilkammer 66 (Aktenzeichen 66 S 18/18) entschied, dass eine Inkassogesellschaft sich die Ansprüche aus einem Mietverhältnis wegen überhöhter Miete abtreten lassen und im eigenen Namen vor Gericht geltend machen kann. Begründung: Der Gesetzgeber habe ein Gesetz über Rechtsdienstleistungen geschaffen, dass den Rechtsberatungsmarkt entbürokratisieren soll. Hier sei kein Verstoß gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz zu erkennen.

Zivilkammer 67: Abtretung an Inkassogesellschaft unwirksam!


Das sieht die Zivilkammer 67 (Aktenzeichen 67 S 157/18) anders: Die Inkassogesellschaft verstoße gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz, da sie durch die Abtretung unerlaubte Rechtsdienstleistungen erbringe. Dies geschehe schon dadurch, wenn Mieter ihre Daten in den Mietpreisrechner auf der Homepage des Inkassounternehmens eingeben und diese Daten mit legal tech geprüft und ausgewertet würden. Wenn das Inkassounternehmen nach der Abtretung der Ansprüche gegenüber dem Vermieter die überhöhte Miete rügt, liege eine weitere unzulässige Rechtsberatung vor. Schließlich seien die Ansprüche wegen überhöhter Miete zu diesem Zeitpunkt noch nicht durchsetzungsfähig. Die Abtretung eines Mieters von Ansprüchen aufgrund der Mietpreisbremse an eine Inkassogesellschaft ist unwirksam, so die 67. Zivilkammer des Landgerichts Berlin.


Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Mieten & Vermieten
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Mietrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern grau Stern grau Stern grau Stern grau Stern grau 0.0 / 5 (0 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Zivilrecht 17.10.2016
Bei einer Abtretungserklärung wandert eine Forderung von einem Gläubiger zu einem anderen. Muster für Abtretungserklärungen gibt es online viele. Aber Vorsicht: Eine einmal geleiste Unterschrift ist selten rückgängig zu machen. Lassen Sie sich vorab besser anwaltlich beraten.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 12.09.2016
Die Miete für Wohnungen und Häuser ist ein viel diskutiertes Thema, das einen großen Teil der deutschen Bürger betrifft. Hierzulande gelten, im Vergleich zu andern Ländern, ausgedehnte Mieterschutzrechte, die es zu kennen bzw. zu beachten gilt.
Expertentipp vom 19.09.2007 (2257 mal gelesen)

Baulärm, Heizungsprobleme oder ein defekter Badewannenabfluss: Mängel in und an der Wohnung, die eine Nutzung erheblich beeinträchtigen, berechtigen den Mieter zur Senkung der Miete. Doch hier ist Vorsicht geboten: Bevor der Mieter die Miete senken darf, muss der Mieter zunächst den Mangel melden, damit der Vermieter die Möglichkeit hat, diesen in einem angemessenen Zeitraum zu beheben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.931972789115646 / 5 (147 Bewertungen)
Expertentipp vom 29.05.2008 (2644 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9397590361445785 / 5 (166 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Mieten & Vermieten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung