anwaltssuche

Anwalt Erbrecht Wuppertal Elberfeld

Rechtsanwalt Andreas Jäger Wuppertal
Rechtsanwalt Andreas Jäger
GKS Rechtsanwälte
Fachanwalt für Familienrecht · Fachanwalt für Erbrecht
Morianstraße 3, 42103 Wuppertal

Rechtsanwalt Andreas Jäger, Fachanwalt für Familienrecht · Fachanwalt für Erbrecht bei GKS Rechtsanwälte Gerne stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Fragen im Erbrecht oder im Familienrecht geht. Nicht nur aufgrund meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass Auseinandersetzungen in beiden Rechtsgebieten häufig sehr emotional sind, lange dauern können und mit und entsprechender Härte geführt werden. Ein Anwalt, der Ruhe bewahrt, kompetent agiert und Sachlichkeit in die Auseinandersetzung bringt, kann den Beteiligten viel Nerven und hohe Kosten sparen. Ich unterstütze Sie in beiden Rechtsgebieten mit fachanwaltlicher Qualifikation und langjähriger Erfahrung. Melden Sie sich bei mir – ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 07.06.2016 (1144 mal gelesen)

Wer viel zu vererben hat, hinterlässt seinen Lieben nicht nur viel Vermögen, sondern auch die "Chance" auf viel Erbschaftssteuer. Wer als Ehegatte das Erbe ausschlägt, kann dabei helfen, die Steuerlast zu minimieren.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.041666666666667 / 5 (72 Bewertungen)
Expertentipp vom 07.06.2016 (1717 mal gelesen)

Bei der gesetzlichen Erbfolge wird davon ausgegangen, dass der Erblasser sein Vermögen den Menschen vererben möchte, die ihm familiär am nächsten stehen: der Ehegatte, die Kinder und die übrigen Verwandten.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.90625 / 5 (128 Bewertungen)
Keine Herausgabe von Nutzerdaten des Facebook-Messengerdienstes © mko - topopt
Expertentipp vom 23.10.2018 (2 mal gelesen)

Ein User, der möglicherweise von rechtswidrigen Inhalten betroffen ist, die über den Facebook-Messengerdienst verschickt wurden, hat keinen Anspruch auf Herausgabe der Nutzerdaten des Versenders. Dies entschied das Oberlandesgericht Frankfurt/Main.

Kein Mietminderung wegen versperrter Sicht auf Kunstausstellung © Alexander Raths - Fotolia
Expertentipp vom 22.10.2018 (2 mal gelesen)

Der Mieter von Ausstellungsräumen hat kein Recht die Miete zu mindern, wenn vor dem Eingangsbereich ein Auto parkt und die Sicht auf die Kunstausstellung versperrt. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor. Podcast

Weitere Expertentipps für Erben & Vererben

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung