anwaltssuche

Einen Anwalt für Strafrecht in Ehringshausen finden

Anwälte für Strafrecht, die im Umkreis von Ehringshausen Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Alexander Lautenbacher

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Europastraße 15, 35614 Aßlar
in 6.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Internetrecht, Zivilrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jens Kilian

Kirchstraße 10, 35764 Sinn
in 6.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Zivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Jugendstrafrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Uwe Riedel

Solmser Gewerbepark 1, 35606 Solms
in 7.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrszivilrecht, Versicherungsvertragsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Haftpflichtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christian Messerschmidt

Fachanwalt für Strafrecht
Karlstraße 11, 35586 Wetzlar
in 7.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Strafrecht, Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Alexander Paul Schütz

Fachanwalt für IT-Recht
Wilhelmstraße 12, 35586 Wetzlar
in 7.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, IT-Recht, Erbrecht, Grundstücksrecht, Handelsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Vassilios Bantis

Bahnhofstraße 7, 35576 Wetzlar
in 8.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Inkassorecht, Jugendstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thorsten Krauß

Richard-Zimmermann-Weg 2, 35619 Braunfels
in 9.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Arbeitsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Kamillo Meier

Westerwaldstraße 17, 35745 Herborn
in 10.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Bauträgerrecht, Baurecht, Grundstücksrecht, Immobilienrecht, Maklerrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Armin Schwalfenberg

Uckersdorfer Weg 1, 35745 Herborn
in 10.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Scheidungsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Strafrecht, Kirchenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Monika Tropp

Fachanwalt für Strafrecht
Mühlpfad 7, 35745 Herborn
in 10.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Swetlana Papst

Westerwaldstraße 36, 35580 Wetzlar
in 11.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christiane Bender

Fachanwalt für Strafrecht
Hausertorstraße 47a, 35578 Wetzlar
in 11.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Internetstrafrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Wirtschaftsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Carsten Conrad

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Konrad-Adenauer-Promenade 18, 35578 Wetzlar
in 11.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Haftpflichtrecht, Handelsrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christoph W. Marschall

Fuchskaut 8, 35578 Wetzlar
in 11.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Luftverkehrsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Familienrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Bärbel Schäfer

Charlotte-Bamberg-Straße 4, 35578 Wetzlar
in 11.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heinz-Dieter Schütze

Fachanwalt für Insolvenzrecht
Bergstraße 8, 35578 Wetzlar
in 11.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Arbeitsrecht, Architektenrecht, Gesellschaftsrecht, Kündigungsschutzrecht, Mediation, Mediation im Wirtschaftsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Carmen Eifert

Wetzlarer Straße 8 a, 35644 Hohenahr
in 11.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Jugendstrafrecht, Mediation, Mediation im Familienrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Unterhaltsrecht, Zivilrecht, Straßenverkehrsrecht, Umgangsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Franz-Emanuel Bosin

Über dem Hainberg 2, 35781 Weilburg
in 15.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verkehrsunfallrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Sozialhilferecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Melanie Ketter

Neugasse 8, 35781 Weilburg
in 15.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Familienrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christine Krimmel

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Westerwaldstraße 8, 35781 Weilburg
in 15.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Schadensersatzrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Haftungsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Patrick Lars Bernshausen

Oranienstraße 8, 35683 Dillenburg
in 17.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Mietrecht, Strafrecht, Wohnungseigentumsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jochen Hentschel

Hof-Feldbach-Straße 6/8, 35683 Dillenburg
in 17.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Straßenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Inci Gülüm

Frankfurter Straße 219, 35398 Gießen
in 18.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Haftpflichtrecht, Kaufrecht, Kündigungsschutzrecht, Polizeirecht, Scheidungsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht

Infos zu Anwälte Strafrecht in Ehringshausen
Strafrecht
Strafrecht ©freepik - mko

Schutz des Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht

Das Strafrecht ist Teil des öffentlichen Rechts und hauptsächlich im Strafgesetzbuch verankert. Zahlreiche strafrechtliche Nebengesetze und Normen, wie das Betäubungsmittelgesetz, das Sprengstoffgesetz, das Kriegswaffenkontrollgesetz oder das Waffengesetz in öffentlich-rechtlichen Gesetzen, ergänzen das Strafrecht. In der Strafprozessordnung ist das Strafverfahren in seiner formalrechtlichen Natur festgelegt und dient damit der richterlichen Entscheidungsfindung. Das Jugendstrafrecht gilt als Sonderstrafrecht. Es gibt auch ein Gesetz über Ordnungswidrigkeiten. Hier ist nicht das Gericht zuständig, sondern die zuständigen Verwaltungsbehörden des Bundes, Landes oder der Gemeinde. Erst ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid, muss dann dem Amtsgericht übergeben werden. Rechtssicherheit bietet ein Anwalt für Strafrecht in Ehringshausen

Die sachliche Zuständigkeit der Gerichte in Strafsachen wird vom Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) geregelt.

Erwartete Urteile die unter zwei Jahren Freiheitsentzug bleiben oder einem Streitwert bis maximal 5000 Euro Strafgeld liegen, regelt das Amtsgericht. Bei einer Straferwartung von zwei bis vier Jahren liegt die Zuständigkeit beim Schöffengericht. Übersteigt das erwartete Strafmaß vier Jahre so ist schließlich das Landgericht zuständig. So zum Beispiel, wenn eine Sicherungsverwahrung oder Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt zu erwarten ist. Geht es z.B. um Staatsschutz oder Notarsachen, ist das Oberlandesgericht zuständig, wie auch für viele andere Verfahren.

Das Bundesgesetz für Betäubungsmittel

Um Missbrauch von Betäubungsmitteln zu unterbinden gibt es strenge Gesetze. Man findet sie als Bundesgesetz im Betäubungsmittelgesetz. Mit Umgang ist die Herstellung, der Import, der Export, die Abgabe von Betäubungsmitteln sowie deren Aufbewahrung gemeint. Unter Anlage I des BtMG sind, wegen ihres hohen Suchtfaktors, nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel gelistet. Das BtMG regelt sehr streng, dass eine Ausnahme, die den Besitz von Betäubungsmitteln der Anlage I erlaubt, nur der Wissenschaft, oder dem öffentlichen Interesse dienen darf. Verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel wie u.a. Methamphetamine werden zur Herstellung therapeutisch wirksamer Betäubungsmittel verwendet. Man findet eine Auflistung in Anlage II des BtMG. Anlage III des BtMG führt Medikamente auf, die süchtig machen können aber von therapeutischem Nutzen sind. Als solche sind sie also verkehrs- und verschreibungsfähig. Der Umgang mit Betäubungsmitteln ist nur mit entsprechender Erlaubnis straffrei. Ein ärztliches Rezept für Cannabis oder Amphetamine, wie Ritalin stellt eine Legitimation für deren Besitz und seinen Konsum dar. Sind Sie mit verbotenen Substanzen von der Polizei erwischt worden hilft ein Anwalt für Strafrecht in Ehringshausen.

Betäubungsmittel und Straßenverkehr

Frau hält eine Kapsel Extasy wischen den FingernFrau hält eine Kapsel Extasy wischen den Fingern Nimmt man Betäubungsmittel zu sich, ist die aktive Teilnahme am Straßenverkehr untersagt. Bei Missachtung der Straßenverkehrsordnung und der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer wird ein Bußgeldverfahren wegen Missachtung eingeleitet. Zusätzlich wird ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auch ist der Entzug der Fahrerlaubnis zu erwarten. Häufig wird eine medizinisch-psychologische Untersuchung angeordnet. Diese Extrakosten hat der Schuldige selbst zu tragen.

Körperverletzung – Das müssen Sie wissen

Erleidet eine Person durch bewusstes Handeln eines Anderen körperlichen Schaden, so spricht man von Körperverletzung. Physische Gewalt wird auch als Körperverletzung gewertet, da das Wohlbefinden eines Menschen beeinträchtigt wird. Die Strafe bei Körperverletzung ist abhängig von ihrer Schwere und kann bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe nach sich ziehen. Allein der Versuch jemanden zu verletzen ist bereits strafbar. Eine einfache und fahrlässige Körperverletzung verjährt im strafrechtlichen Sinne nach fünf Jahren. Die schwere oder auch gefährliche Körperverletzung verjährt erst nach 10 Jahren. Handelt es sich um Körperverletzung mit Todesfolge, so dauert das Verjähren 20 Jahre. Als Opfer sollte man sich auf jeden Fall den juristischen Beistand eines Anwaltes für Strafrecht sichern. Es gibt Delikte, die dem Geschädigten auf Antrag einen Opferanwalt kostenfrei zur Seite stellen. Als Opfer einer Körperverletzung hat man Anspruch auf Schmerzensgeld. Dies ist im Opferentschädigungsgesetz geregelt. Eine Anklage wegen Körperverletzung kann sehr schnell zu Verurteilungen führen, die nicht absehbar waren, deshalb sollte man auch bei leichter Körperverletzung unbedingt einen Anwalt an seiner Seite haben. Folgenschwere Urteile sind für den Klienten unbedingt so gering wie möglich zu halten.

Interessantes zum Jugendstrafrecht

Taschendieb stiehlt Geldbeutel aus GesäßtascheTaschendieb stiehlt Geldbeutel aus Gesäßtasche Das Alter ist maßgeblich bei der Entscheidung welches Strafrecht angewandt wird. Auch wenn jugendliche Täter mit Strafen zu rechnen haben, so steht beim Jugendstrafrecht eindeutig die Einordnung in das soziale Leben der sich in der Entwicklung befindlichen Menschen im Vordergrund. Als noch nicht strafrechtlich verantwortlich gelten in Deutschland Kinder unter 14 Jahren. Folglich findet in diesen Fällen keine strafrechtliche Verfolgung oder gar Verurteilung statt. Für Jugendliche zwischen 14 und 18 kommt das Jugendstrafrecht zur Anwendung. Es wird in diesem Alter von dem Jugendlichen erwartet, dass er sowohl Einsichts- als auch Steuerungsfähigkeit besitzt. In wenigen Fällen kann auch ein Heranwachsender noch bis zu seinem 21. Geburtstag nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Positiven Einfluss nehmen möchte man im Jugendstrafrecht auf die Erziehung der Jugendlichen. Deshalb sind Strafen hier erzieherischer Natur wie z.B. der Täter-Opfer-Ausgleich und verfolgen damit den Besserungsgedanken. Hilft dies nicht, so wird mit Verwarnungen oder Auflagen versucht den Jugendlichen zu gesellschaftlich akzeptablem Verhalten zu bewegen. Helfen Verwarnungen und Auflagen nicht den Jugendlichen zu gesellschaftlich angemessenem Verhalten zu erziehen, so kann auch eine Jugendstrafe verhängt werden. Der Urteilsspielraum im Jugendstrafgesetz bewegt sich dann bei einem Freiheitsentzug zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.

Was fällt strafrechtlich unter den Begriff Betrug?

Betrug ist in § 263 StGB als Vermögensdelikt definiert. Beim Betrogenen entsteht dabei ein Vermögensschaden und beim Täter ein Vermögensvorteil. Absatz 3 des § 263 StGB behandelt den besonders schweren Fall des Betrugs, wie gewerbsmäßigen Betrug, Bandenbetrug als auch die Kombination, den gewerbsmäßigen Bandenbetrug. Im Strafgesetzbuch ist auch der Computerbetrug geregelt. Beim Computerbetrug findet keine Irreführung durch eine andere Person statt, sondern durch Computermanipulationen. Wird die Verarbeitung von Daten beeinflusst, so stellt dies eine Täuschungshandlung dar. Wird eine gewährte Subvention missbraucht, oder wird ein Kapitalanleger am Kapitalmarkt vorsätzlich getäuscht so handelt es sich um Subventions- bzw. Kapitalanlagebetrug und wird als solcher strafrechtlich verfolgt. Beim Online-Shopping oder in sozialen Netzwerken findet leider oft Internetbetrug statt. Dabei wird die Gutgläubigkeit oder mangelnde Information von Opfern ausgenutzt. Phishing ist wohl mit die bekannteste Art des Internetbetrugs. Gefälschte E-Mails sollen vertrauensvolle Nutzer zur Herausgabe ihrer persönlichen Daten verführen. Diese werden dann von Betrügern missbräuchlich genutzt. Ein Anwalt für Strafrecht hilft seinem Klienten, wenn ihm eine Anklage wegen Betruges ins Haus steht. Als Anwalt hat er Akteneinsicht zu bekommen und kann die Sachlage rechtssicher einschätzen. Sind Sie Beschuldigter, so sollten sie folgende Dinge beachten: Machen Sie gegenüber den Ermittlungsbehörden keine Angaben, sondern nehmen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch. Interessant ist auch, dass einer Vorladung durch die Polizei nicht Folge geleistet werden muss.