anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Strafrecht , 28.03.2017

Wer haftet für Nötigung durch den Beifahrer?

Wer haftet für Nötigung durch den Beifahrer? © mko - topopt

Ein Beifahrer, der seine Beifahrertür während einer Autofahrt öffnet, um einen neben ihm fahrenden Fahrradfahrer „vom Rad zu holen“ riskiert eine Verurteilung, unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, zu einer Freiheitsstrafe.

Wegen Fahrradfahrer zum Abbremsen gezwungen


Im zugrundeliegenden Fall standen zwei junge Männer in einem Mercedes an einer Kreuzung. Als sie gerade rechts abbiegen wollten, überholte sie ein Fahrradfahrer von rechts und bog ebenfalls rechts ab. Der Mercedes musste abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Die beiden Männer beschlossen aufgrund dieser Aktion, den Fahrradfahrer „vom Rad zu holen“. Der Mercedes überholte den Fahrradfahrer und schnitt ihm den Weg ab. Gleichzeitig öffnete der Beifahrer seine Tür. Der Fahrradfahrer wurde zu einer starken Bremsung und zu einem Ausweichmanöver gezwungen. Er stürzte vom Rad und knallte gegen ein parkendes Fahrzeug. Dabei zog er sich Prellungen an der Schulter und Schürfwunden zu. An seinem Rad entstand ein Schaden von 260 Euro. Der Schaden am parkenden Auto belief sich auf rund 330 Euro.

Auto wurde als Mittel zur Nötigung eingesetzt


Das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 4 RVs 159/16) verurteilte den Mercedes-Fahrer und den Beifahrer wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung. Für die Verurteilung des Beifahrers sei es dabei völlig unerheblich, dass er das Auto nicht selbst gefahren hat. Beim gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr könne jeder Täter sein, der sich entsprechend verhalte. Entscheidend sei, dass das Fahrzeug nicht zur Fortbewegung genutzt wurde, sondern als Mittel zur Verwirklichung einer Nötigung. Hier wollten die beiden Männer bewusst dem Fahrradfahrer Verletzungen zu fügen, als sie sich zu ihrem Verhalten „ ihn vom Rad zu holen“ entschlossen.

erstmals veröffentlicht am 27.03.2017, letzte Aktualisierung am 28.03.2017

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Strafrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2 / 5 (10 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Verkehrszivilrecht 09.05.2016
Sind Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt worden, können Sie meist einen so genannten Nutzungsausfall geltend machen. Diese finanzielle Entschädigung erhalten Sie für den Zeitraum, in der Ihr Auto repariert wird - unter einer Bedingung.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 09.05.2016
Etwas so Einfaches wie das Parken eines Kraftfahrzeuges - oder Fahrrades - müsste doch eigentlich ohne rechtliche Verfehlungen machbar sein, oder? Mit Nichten. Wie verhält es sich etwa, wenn Sie Ihr Auto nach dem Urlaub auf einmal im Parkverbot wiederfinden?
Expertentipp vom 09.04.2013 (231 mal gelesen)

Im Frühling steigen viele Verkehrsteilnehmer wieder auf das Fahrrad um. Wir haben einige wissenswerte Urteile und Rechtstipps für Fahrradfahrer zusammengestellt, damit es beim Radfahren nicht zu rechtlichen Problemen kommt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.071428571428571 / 5 (14 Bewertungen)
Rechtstipps rund ums Fahrrad © mko - topopt
Expertentipp vom 26.01.2017 (412 mal gelesen)

Kaum ein Radfahrer kann sich noch an die Fahrradprüfung in der Grundschule erinnern - wenn er überhaupt eine ablegen musste. Hier einige interessante Gerichtsentscheidungen zu den Rechten und Pflichten eines Fahrradfahrers - unbedingt lesen, bevor der Frühling mit Schnäppchenangeboten lockt...

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.25 / 5 (24 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung