anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht , 15.09.2016

Ampel schaltet von Grün auf Gelb – Anhalten ist Pflicht!

Fährt ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug beim Wechsel der Ampelanlage von Grün auf Gelb in einen Kreuzungsbereich, obwohl er noch vor der Ampel hätte anhalten können, begeht er einen Gelblichtverstoß.

Dies entschied das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 6 U 13/16) im Fall eines Motorroller-Fahrers, der in eine Kreuzungsbereich einfuhr, als die Ampel von zunächst Rot, dann Gelb auf Grün umsprang. Es kam zu einem Unfall mit einem LKW, da dieser in den Kreuzungsbereich einfuhr nach dem seine Ampelanlage von Grün auf Gelb umgesprungen war. Er kollidierte mit dem Motorroller. Der Motorroller-Fahrer wurde schwer verletzt, daneben entstand ein Sachschaden an den Fahrzeugen.

Nach Auffassung des Gerichts haften die beiden Verkehrsteilnehmer gemeinsam für den Unfall. Der Motorroller-Fahrer haftet mit einer Quote von 30 Prozent, der LKW-Fahrer mit einer Quote von 70 Prozent. Ihm wirft das Gericht vor eine Gelblichtverstoß begangen zu haben. Zeigt eine Ampel Gelblicht, bedeutet dies, dass der Fahrer auf das nächste Farbsignal warten muss. Ist die nächste Farbe der Ampel "rot" muss der Fahrer anhalten. Es sei denn eine normale Bremsung ist nicht möglich, dann muss er den Kreuzungsbereich zügig durchfahren. Dies Fall war hier aber nicht gegeben. Vorgeworfen wird dem LKW-Fahrer auch, dass er seinen Abbiegevorgang nicht unterbrochen hat, als er sah, dass der Motorroller-Fahrer in den Kreuzungsbereich fuhr.

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.333333333333333 / 5 (21 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Sozialversicherungsrecht 16.09.2015
Ein Arbeitsunfall ist ein Unfall, der sich bei der Arbeit ereignet. Das hört sich einfach und klar an. Ist es jedoch nicht, denn nicht jeder Unfall am Arbeitsplatz ist ein Arbeitsunfall.
Handy im Auto: Was ist verboten, was erlaubt? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 05.07.2017 (481 mal gelesen)

Wer während der Autofahrt sein Handy in der Hand hält, um damit zu telefonieren, SMS schreiben oder die Wetterkarte zu checken, riskiert ein Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Allerdings gibt es eine Ausnahme, wann Sie das Handy auch unter der Fahrt in die Hand nehmen dürfen. Ein Überblick.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (28 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 03.12.2013 (924 mal gelesen)

Eigentlich ist die Rechtslage klar: Kommt es auf der Autobahn zu einem Unfall, weil ein Fahrer vom rechten auf einen linken Fahrstreifen wechselt und dabei den rückwärtigen Verkehr nicht beachtet, so trägt der ausscherende Fahrer Schuld am Zusammenstoß. Fährt der auffahrende Fahrer allerdings erheblich schneller als die auf Autobahnen geltende Richtgeschwindigkeit, so ist ihm eine erhöhte Mitschuld anzurechnen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9615384615384617 / 5 (52 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 01.04.2015 (1239 mal gelesen)

Radwege sind nach der StVO (Zeichen 237) den Fahrradfahrern vorbehalten, im Zweifel haben Fahrräder dort Vorfahrt: "anderer Verkehr darf ihn (den Radweg) nicht benutzen" heißt es im Gesetz. Kollidiert ein Radfahrer allerdings auf einem Radweg in unmittelbarer Nähe einer Bushaltestelle mit einem Fußgänger, so kann dem Radfahrer ein überwiegendes Mitverschulden an dem Unfall angerechnet werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8983050847457625 / 5 (59 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 18.03.2013 (1362 mal gelesen)

Leider kommt es auf Spielplätzen oder in Freitzeitparks immer wieder zu Unfällen, weil Spielgeräte nicht ordnungsgemäß gewartet werden. Wer muss für die Folgen eines Unfalls haften?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (88 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr