anwaltssuche

Einen Anwalt für Verkehrsrecht in Heidenau auf Anwaltssuche finden

Anwälte für Verkehrsrecht, die im Umkreis von Heidenau Mandate annehmen

Frank Hannig

Lockwitztalstraße 20, 01259 Dresden
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsrecht

Volker Töpfer

Spitzwegstraße 50, 01219 Dresden
in 8.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Zivilrecht

Thomas Kinschewski

Augsburger Straße 3, 01309 Dresden
in 9.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Zivilrecht, Kapitalanlagenrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht

Robert Krumpolt

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Käthe-Kollwitz-Ufer 98, 01309 Dresden
in 9.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Führerscheinrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Kaufrecht, Leasingrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Schadensersatzrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht

Dieter Merz

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Comeniusstraße 109, 01309 Dresden
in 9.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Baurecht, Gesellschaftsrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Mietrecht und Pachtrecht, Wirtschaftsrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht

Anne Pehlke

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Loschwitzer Straße 50, 01309 Dresden
in 9.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Haftpflichtrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht, Versicherungsvertragsrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht, Forderungseinzugsrecht, Verkehrsunfallrecht

Daniel Scholz

Hüblerstraße 1, 01309 Dresden
in 9.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Markenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht

Ben Geißler

Nürnberger Straße 31 a, 01187 Dresden
in 12.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Disziplinarrecht, Mietrecht, Immobilienrecht, Vereinsrecht, Werkvertragsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Verkehrsrecht

Katja Beck

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht
Königsbrücker Straße 31-33, 01099 Dresden
in 13.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Binnenschifffahrtsrecht, Gewerbemietrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Verkehrszivilrecht, Zwangsversteigerungsrecht, Verkehrsrecht, Eigentümergemeinschaftsrecht

Ulrich Horrion

Radeberger Straße 9, 01099 Dresden
in 13.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Kommunales Abgabenrecht, Mediation, Strafrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht

Daniella Prescher

Königsbrücker Straße 66, 01099 Dresden
in 13.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht

Christian Pusch

Louisenstraße 62-64, 01099 Dresden
in 13.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht

Sebastian Dorschner

Scheunenhofstraße 2, 01097 Dresden
in 13.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Straßenverkehrsrecht, Jugendstrafrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Transportrecht und Speditionsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht

Lukas Kucklick

Palaisplatz 3, 01097 Dresden
in 13.5 km Entfernung
Schwerpunkte: IT-Recht, Reiserecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht

Anett Wetterney-Richter

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Hospitalstraße 12, 01097 Dresden
in 13.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht

Karin Ahrendt

Fachanwalt für Familienrecht
Ostra-Allee 27, 01067 Dresden
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Scheidungsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht

Lars Eichler

Schweriner Straße 48, 01067 Dresden
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Internetrecht, Kaufrecht, Maklerrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Nachbarrecht, Reiserecht, Strafrecht, Verkehrsrecht

Matthias Malecki

Maxstraße 6, 01067 Dresden
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Kapitalanlagenrecht, Versicherungsrecht, Verkehrsrecht

Birgit Menzel

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Ostra-Allee 27, 01067 Dresden
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht

Philipp Schneider

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Maxstraße 8, 01067 Dresden
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arbeitsschutzrecht, Baurecht, Führerscheinrecht, Kündigungsschutzrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht

Christian Wagner

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Schloßstraße 5, 01067 Dresden
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Haftpflichtversicherungsrecht, Lebensversicherungsrecht, Maklerrecht, Privates Krankenversicherungsrecht, Sachversicherungsrecht, Straßenrecht, Unfallversicherungsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Versicherungsvertragsrecht

Dirk Stimming

Großenhainer Straße 98, 01127 Dresden
in 14.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Scheidungsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Familienrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Kindschaftsrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht

Yvette Gusinda

Großenhainer Straße 179, 01129 Dresden
in 16.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Führerscheinrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Reiserecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsrecht

Matthias Streicher

Großenhainer Straße 215, 01129 Dresden
in 16.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Wohnungseigentumsrecht, Verkehrsrecht, Schadensersatzrecht, Straßenverkehrsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht

Youssef Moussa

Cossebauder Straße 21, 01157 Dresden
in 17.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Zivilrecht, Familienrecht, Verkehrsrecht


Ratgeber Verkehrsrecht © freepik - mko
Expertentipp vom 27.04.2019 (521 mal gelesen)

Sie haben einen Bußgeldbescheid wegen Geschwindigkeitsüberschreitung erhalten? Ihnen droht ein Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer, Drogen am Steuer oder eine MPU? Sie sind in einen Verkehrsunfall verwickelt? Sie sehen sich Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen ausgesetzt? Ihre Versicherung will den Unfallschaden nicht übernehmen? Lohnt sich eine Verkehrsrechtsschutzversicherung? Unsere aktuellen Expertentipps, Checklisten und Audiobeiträge beantworten Ihre wichtigsten Fragen zum Verkehrsrecht.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.4 / 5 (9 Bewertungen)
Infos zu Anwälte Verkehrsrecht in Heidenau
Verkehrsrecht
Verkehrsrecht ©freepik - mko

Die Sparten des Verkehrsrechts

Das Ordnungswidrigkeitenrecht, Vertragsstrafrecht, Verkehrszivilrecht oder auch Verkehrsverwaltungsrecht, sie alle sind im Verkehrsrecht geregelt.

Das Recht für Ordnungswidrigkeiten

Autounfall Heidenau Die Fahndung eines Verkehrsverstoßes, wie Geschwindigkeitsüberschreitungen, das Überfahren einer roten Ampel, Parken im Halteverbot, fällt unter das Ordnungswidrigkeitenrecht. Auch Alkohol am Steuer ist zunächst eine Ordnungswidrigkeit, jedoch kann daraus schnell eine Straftat werden.

Verkehrsrecht – strenge Regeln beim Führerschein auf Probe

Für Fahranfänger, also während der zweijährigen Probezeit und bis zum vollendeten 21. Lebensjahr, werden Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung § 24c strenger geahndet. So gilt die 0,0 Promillegrenze am Steuer. In der Probezeit wird ein Vergehen gegen die Straßenverkehrsordnung nach schwerwiegendem A-Verstoß oder weniger schwerwiegendem B-Verstoß beurteilt. Die Probezeit verlängert sich bei zwei B-Verstößen, oder einem A-Verstoß auf vier Jahre. Die Einstufung von Alkohol am Steuer während der Probezeit wird als schwerwiegender Verstoß bewertet. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer soll damit verbessert werden. Neben der oben erwähnten verlängerten Probezeit wird ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro erhoben und es wird ein Punkt im Flensburger Fahreignungsregister eingetragen. Ab 0,5 Promille Alkoholkonzentration beträgt das Bußgeld 500 Euro und es werden zwei Punkte in Flensburg eingetragen. Außerdem wird ein einmonatiges Fahrverbot erteilt. Zusätzlich muss ein Aufbauseminar besucht werden. Ein weiterer A-Verstoß führt dann, neben zwei weiteren Punkten, zu einer schriftlichen Verwarnung, einem Bußgeld von 1000 Euro einem dreimonatigen Fahrverbot und der Empfehlung zu einer verkehrspsychologischen Beratung. Lässt der Fahranfänger es auf einen dritten Verstoß ankommen so hat er mit einem erneut erhöhten Bußgeld von 1.500 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot zu rechnen. Auch werden erneut zwei Punkte im Fahreignungsregister eingetragen. Zu beachten ist, dass es sich im Fall eines Wertes ab 1,1 Promille bereits um eine Straftat lt. Verkehrsstrafrecht handelt und nicht mehr ins Ordnungswidrigkeitenrecht fällt. Bei der Einstufung als Straftat muss man mit einer Freiheits- oder Geldstrafe und drei Punkten in Flensburg rechnen. Zudem droht der Entzug der Fahrerlaubnis. Das Fahreignungsregister in Flensburg, im Volksmund auch Verkehrssünderkartei genannt, arbeitet mit einem Punktesystem. Verkehrssünder müssen also bei Verstößen im Straßenverkehr damit rechnen, dass ihnen Punkte in ihrer persönliche Kartei eingetragen werden.

Wie funktioniert das mit den Punkten in Flensburg?

Der Verlust des Führerscheins ist die Folge, wenn ein Autofahrer einen Kontostand von acht Punkten erreicht hat. Nach Verstreichen einer bestimmten Frist werden Eintragungen im Fahreignungsregister (FAER) gemäß § 29 StVG wieder getilgt. Eingetragene Punkte unterliegen also folglich der jeweiligen Tilgungsfrist der Delikte. Wurde eine Ordnungswidrigkeit wegen Alkohol am Steuer mit zwei Punkten geahndet, so erlöschen diese nach fünf Jahren. Alkoholverstöße die einen Straftatbestand erfüllen bleiben für zehn Jahre im Fahreignungsregister erhalten.

Promillegrenzen im EU-Ausland

Fahren unter Alkoholeinfluss$ {ort} Die meisten EU-Länder haben eine Promillegrenze von 0,5. Die Bußgeldhöhe ist aber EU-weit sehr unterschiedlich. Da sich gesetzliche Richtwerte jederzeit verändern können, kann diese Liste jedoch nur einen groben Überblick bieten.

Die allgemeine Promillegrenze liegt bei unseren europäischen Nachbarn in

  • Belgien bei 0,5 ‰ (180 € Bußgeld)
  • Dänemark bei 0,5 ‰ (ein Monatsverdienst)
  • Finnland 0,5 ‰ (ab 15 Tagessätzen)
  • Frankreich 0,5 ‰ (ab 135 € Bußgeld)
  • Griechenland 0,5 ‰ (ab 80 € Bußgeld)
  • Großbritannien 0,5 ‰ (ab 80 € Bußgeld)
  • Italien 0,5 ‰ (ab 530 € Bußgeld)
  • Kroatien 0,5 ‰ (ab 95 € Bußgeld)
  • Niederlande 0,5 ‰ (ab 325 € Bußgeld)
  • Österreich 0,5 ‰ (ab 300 € Bußgeld)
  • Polen 0,2 ‰ (bis 1.200 € Bußgeld)
  • Portugal 0,5 ‰ (ab 250 € Bußgeld)
  • Schweden 0,2 ‰ (ab 40 Tagessätze)
  • Schweiz 0,5 ‰ (ab 520 € Bußgeld)
  • Spanien 0,5 ‰ (ab 500 € Bußgeld)
  • Tschechien 0,0 ‰ (ab 100 € Bußgeld)
  • Ungarn 0,0 ‰ (ab 100 € Bußgeld)

Nach der Probezeit bzw. nach Vollendung des 21. Lebensjahres werden die Promillegrenzen leicht angehoben.

Verkehrsunfall Fällt ein Autofahrer etwa durch Orientierungslosigkeit oder verminderte Reaktionsfähigkeit auf, ist er gar an einem Unfall beteiligt, so ist dies auch mit geringer Promillezahl strafbar. Noch als Ordnungswidrigkeit eingeordnet wird eine Alkoholfahrt bei einer Alkoholkonzentration zwischen 0,5 und 1,09 Promille. Trotzdem werden im Fahreignungsregister in Flensburg zwei Punkte notiert, zusätzlich wird ein Bußgeld von 500 Euro erhoben und es wird ein Fahrverbot von einem Monat ausgesprochen. Schon beim zweiten Verstoß erhöht sich die Geldstrafe auf 1000 Euro, es werden nochmalig zwei Punkte in Flensburg eingetragen und man muss mit einem Fahrverbot von drei Monaten rechnen. Beim dritten Mal 1.500 Euro Bußgeld und 3 Monate Fahrverbot und es werden ebenfalls zwei Punkte in Flensburg eingetragen. Interessant ist, dass ein Fahrverbot wegen Alkoholkonsum eventuell umgangen werden kann, wenn der Verkehrssünder sein Auto aus beruflichen Gründen benötigt. Voraussetzung ist allerdings, dass es sich um einen erstmaligen Verstoß handelt. Wird eine Blutalkoholkonzentration von mehr als 1,1 Promille festgestellt, so geht man von absoluter Fahruntüchtigkeit aus, und dies auch dann, wenn kein Fahrfehler oder sonstige Anzeichen von Fahrunsicherheit festgestellt wurden. Dieser Grenzwert macht bei einer Trunkenheitsfahrt aus einer Ordnungswidrigkeit eine Straftat. Der Autofahrer muss nun mit empfindlichen Strafen rechnen, so wird ihm der Führerschein für mindestens sechs Monate entzogen, zusätzlich gibt es eine Geld- oder gar Freiheitsstrafe. Ein lebenslanger Führerscheinentzug ist nicht unwahrscheinlich, wenn es sich um Wiederholungstäter handelt, oder das Vergehen besonders schwer gewertet wird. Auch als Radfahrer ist man nicht vor einer Strafanzeige gefeit, so man mit 0,3 Promille erwischt wird. Wird die 1,6 Promillegrenze erreicht, ist der Führerschein fort, egal ob Auto- oder Radfahrer.

Anordnung einer MPU

Medizinisch Psychologische Untersuchung Heidenau Der erfolgreiche Besuch einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung, kurz MPU, ist dann meist der einzige Weg um seinen Führerschein zurückzubekommen. Durchgeführt wird die MPU von staatlich anerkannten Prüfstellen wie dem TÜV mit dem Zweck, die geistige und körperliche Eignung für die Teilnahme am Straßenverkehr sicherzustellen. Die Durchfallquote bei der MPU beträgt über 30%! Frühe Vorbereitungen um die MPU zu bestehen werden deshalb empfohlen. Wenn Sie die Polizei mit Ihrem Auto aufhält und Sie Alkohol zu sich genommen haben, sollten Sie sich ein paar Dinge bewusst sein: Sie dürfen die Aussage über Ihren Alkoholkonsum klar verweigern. Die beste Unterstützung bietet nun ein Anwalt für Verkehrsrecht.

Das Verkehrsstrafrecht – ein weiterer Teilbereich der Verkehrsrechts

Unfall Unfallflucht Im Gegensatz zu Ordnungswidrigkeiten handelt es sich hierbei um schwerwiegendere Verstöße. Autofahrten unter Alkoholeinfluss mit über 1,6 Promille zum Beispiel oder die Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss Das Verkehrsstrafrecht soll die Sicherheit im Straßenverkehr gewährleisten. Es wird von einer tendenziell bewusst ausgeübten Straftat ausgegangen. Ordnungswidrigkeiten geschehen eher durch Fahrlässigkeit. Straftaten unterliegen härteren Strafen. Eine Gerichtsverhandlung ist fast immer die Konsequenz. Hilfreich ist dann eine fachgerechte Unterstützung durch einen Anwalt für Verkehrsrecht.

Das Verkehrszivilrecht

Schadenersatzansprüche Heidenau Schadenersatzansprüche oder Schmerzensgeldforderungen, die als Folge eines Unfalles entstehen, gehören in das Rechtsgebiet des Verkehrszivilrechts. Eine der ersten Dinge, die der Unfallverursacher zu erledigen hat ist es, die eigene Kfz-Haftpflichtversicherung zu informieren. Im Falle der Vollkaskoversicherung wird auch der eigene Schaden von der Versicherung gedeckt. Erst wenn die Schuldfrage geklärt werden konnte, wird der Schadensfall abgewickelt. Wer ohne Schuld an einem Autounfall beteiligt war, erhält seinen Schaden von der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung ersetzt. Im Fall einer Teilschuld wird der Schaden nur zum Teil erstattet. Für einen Autounfall haftet nicht nur der Fahrer, sondern aufgrund der Betriebsgefahr auch der Halter. Hier gibt es nur wenige Ausnahmen, z.B. die Unabwendbarkeit des Ereignisses oder auch höhere Gewalt. Ist der Unfall im Urlaub in einem EU-Land passiert, so unterliegt man in erster Linie dem Recht des Landes. Nach einem Verkehrsunfall, wird meist ein Anwalt für Verkehrsrecht benötigt um die Frage zu klären, wer den Unfall verursacht hat und wer welche Kosten in welcher Höhe zu erstatten sind.

Das Verkehrsverwaltungsrecht – ein weiterer wichtiger Teilbereich des Verkehrsrechts

Neben dem Fahrerlaubnisrecht findet man hier auch das Fahrzeugzulassungsrecht. Im Fahrerlaubnisrecht findet man die Regelungen für den Führerschein auf Probe und auch das Fahreignungsregister (FAER), in welchem wiederum das Punktesystem bei Ordnungswidrigkeiten zu finden ist. Wenn Sie rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht um z.B. die Folgen Ihrer Alkoholfahrt besser einschätzen zu können.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung