anwaltssuche

Anwälte und Kanzleien für Verkehrsrecht in Leipzig Nordwest finden

Anwälte für Verkehrsrecht, die im Umkreis von Leipzig Nordwest Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Thorsten Seeger

Sasstraße 2, 04155 Leipzig
in 4.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Datenschutzrecht, IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz, Haftpflichtrecht, Kündigungsschutzrecht, Urheberrecht, Versicherungsrecht, Wettbewerbsrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Claudia Weigand

Coppistraße 53 a, 04157 Leipzig
in 4.2 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Sorgerecht, Scheidungsrecht, Verkehrsrecht, Sozialhilferecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Lars Schlegel

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Pfaffendorfer Straße 25, 04105 Leipzig
in 5.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sylvia Schöne-Köppche

Waldstraße 37, 04105 Leipzig
in 5.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Scheidungsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Betreuungsrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Strafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Simon Felix Streb

Trufanowstraße 8, 04105 Leipzig
in 5.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arbeitsschutzrecht, Datenschutzrecht, EU-Recht, Gesellschaftsrecht, Internationales Kaufrecht, Mediation im Arbeitsrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Arne Franke

Bitterfelder Straße 7-9, 04129 Leipzig
in 5.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Gewerbemietrecht, Erbrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Cornelia Gürtler

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Sozialrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schloßgasse 2-4, 04109 Leipzig
in 6.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Murahver

Fachanwalt für Migrationsrecht
Nikolaistraße 39-45, 04109 Leipzig
in 6.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Internetrecht, Schadensersatzrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Franziska Schäfer

Käthe- Kollwitz- Straße 73, 04109 Leipzig
in 6.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Unterhaltsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Sorgerecht, Scheidungsrecht, Mietrecht, Umgangsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Markus Awe

Dufourstraße 35, 04107 Leipzig
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: EU-Recht, IT-Recht, Asylrecht, Erbrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Handelsrecht, Strafrecht, Internationales Recht, Verwaltungsrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anja Seipelt

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Grassistraße 12, 04107 Leipzig
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Mietrecht, Reiserecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anne Prestrich

Fachanwalt für Strafrecht
Könneritztraße 26, 04229 Leipzig
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Immobilienrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Forderungseinzugsrecht, Schadensersatzrecht, Verkehrsrecht, Verkehrszivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Roland Gross

Fachanwalt für Arbeitsrecht
An der Milchinsel 2, 04103 Leipzig
in 7.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Versicherungsrecht, Kündigungsschutzrecht, Mitbestimmungsrecht, EU-Recht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht, Handelsrecht, Mediation
Symbolbild Rechtsanwalt

Philipp Lange

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Nürnberger Straße 20, 04103 Leipzig
in 7.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Führerscheinrecht, Verkehrsrecht, Reiserecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Revisionsrecht, Sexualstrafrecht, Strafrecht, Straßenrecht, Straßenverkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Adolf F. Langer

Fachanwalt für Steuerrecht
Dohnanyistraße 28, 04103 Leipzig
in 7.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Kündigungsschutzrecht, Verkehrsrecht, Haftungsrecht der Steuerberater, Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht, Inkassorecht, Verbraucherinsolvenzrecht, Forderungseinzugsrecht, Steuerstrafrecht, Scheidungsrecht, Steuerrecht, Lohnsteuerrecht, Mediation, Mediation im Familienrecht, Vertragsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Arbeitsschutzrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Rainer Schmidt

Bernhard-Göring-Straße 80, 04275 Leipzig
in 7.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Vertragsrecht, Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Familienrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Sorgerecht, Mietrecht und Pachtrecht, Forderungseinzugsrecht, Inkassorecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Eckehard H. Müller

Löbauer Straße 68, 04347 Leipzig
in 8.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Handwerksrecht, Arztrecht, Immobilienrecht, Medizinrecht, Verkehrsrecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Urlaub

Lützner Straße 1, 04420 Markranstädt
in 13.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, Mietrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ursula Weitzel

Handelsplatz 4, 04319 Leipzig
in 14.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Mediation, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jacqueline Böhme

Fachanwalt für Sozialrecht
Halleschestraße 6, 04509 Delitzsch
in 15.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Erbrecht, Krankenversicherungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Forderungseinzugsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Inkassorecht, Strafrecht, Reiserecht, Unfallversicherungsrecht, Schadensersatzrecht, Zivilrecht

Infos zu Anwälte Verkehrsrecht in Leipzig Nordwest
Verkehrsrecht
Verkehrsrecht ©freepik - mko

Das Verkehrsrecht und seine Rechtsvorschriften

Auf die Rechtsbereiche des Ordnungswidrigkeitenrechts, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrechts und das Verkehrsverwaltungsrecht wird nun hier genauer eingegangen.

Das Recht der Verkehrsordnungswidrigkeiten

Verunfallter PKW mit Totalschaden am StraßenrandVerunfallter PKW mit Totalschaden am Straßenrand Das Recht für Ordnungswidrigkeiten regelt und ahndet Verstöße, wie das Parken im Halteverbot, das Überfahren roter Ampeln, Geschwindigkeitsüberschreitungen und dergleichen. Ob dies als Ordnungswidrigkeit oder Straftat gilt, bestimmt der Promillewert.

Während der Probezeit gelten strenge Regeln

Führerschein-Neulinge müssen während ihrer zweijährigen Probezeit, wenn sie hinter dem Steuer sitzen, auf Alkohol komplett verzichten. So steht es im Straßenverkehrsordnungsgesetz § 24c. Die Straßenverkehrsordnung unterscheidet während der Probezeit nach A- und B-Verstößen, also schwerwiegende und weniger schwerwiegende Vergehen. Die Probezeit verlängert sich bei zwei B-Verstößen, oder einem A-Verstoß auf vier Jahre. Da die Sicherheit und das Leben anderer Verkehrsteilnehmer nicht durch Alkohol- oder Drogenkonsum gefährdet werden soll bewertet man Alkoholgenuss während der Probezeit als A-Verstoß. Neben der oben erwähnten verlängerten Probezeit wird ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro erhoben und es wird ein Punkt im Flensburger Fahreignungsregister eingetragen. Übersteigt die Alkoholkonzentration im Blut 0,49 Promille, verdoppelt sich das Bußgeld auf 500 Euro, der Eintrag in Flensburg wird mit zwei Punkten angehoben und es wird ein einmonatiges Fahrverbot erteilt. Außerdem hat man ein Aufbauseminar zu besuchen. Ein weiterer A-Verstoß führt dann, neben zwei weiteren Punkten, zu einer schriftlichen Verwarnung, einem Bußgeld von 1000 Euro einem dreimonatigen Fahrverbot und der Empfehlung zu einer verkehrspsychologischen Beratung. Wiederholungstäter haben mit 1.500 Eure Bußgeld, drei Monaten Fahrverbot und zwei Punkten im Flensburger Register zu rechnen. Nochmal strenger bestraft wird eine Blutalkoholkonzentration ab 1,1 Promille, da sie nicht mehr als Ordnungswidrigkeit sondern als Straftat bewertet wird und nach Verkehrsstrafrecht sanktioniert wird. Diese wird dann je nach Schwere der Tat mit Freiheits- oder Geldstrafen geahndet und mit drei Punkten in Flensburg bestraft. Konsequenz kann auch der Führerscheinentzug sein. In Flensburg ist das Fahreignungsregister (FAER) angesiedelt. Es arbeitet mit einem Punktesystem. Bei einigen Verstößen im Straßenverkehr wird nämlich nicht nur mit Bußgeldern sondern auch mit Punkten bestraft.

Das Fahreignungsregister in Flensburg und seine Punkte

Die Konsequenz des dauerhaften Führerscheinentzuges droht bei acht eingetragenen Punkten. Eintragungen im Fahreignungsregister werden laut StVG § 29 nach Ablauf der jeweiligen Frist auch wieder gelöscht. Das bedeutet, dass jeder Delikt einer eigenen Tilgungsfrist unterliegt, die sich bei einem erneuten Punkteintrag nicht verlängert . Alkoholverstöße mit zwei Punkten werden nach fünf Jahren getilgt. Zehn Jahre erhalten bleiben Punkte die wegen eines Straftatbestandes eingetragen wurden.

Ein Überblick über die Promillegrenzwerte in den EU-Nachbarländern.

Autoschlüssel auf einer Bar mit alkoholischen GetränkenAutoschlüssel auf einer Bar mit alkoholischen Getränken Im EU-Ausland liegt die Promillegrenze ebenfalls überwiegend bei 0,5. Das Bußgeld ist jedoch stark unterschiedlich. Da sich gesetzliche Richtwerte jederzeit verändern können, kann diese Liste jedoch nur einen groben Überblick bieten.

Die allgemeine Promillegrenze liegt bei unseren europäischen Nachbarn in

  • Belgien bei 0,5 ‰ (180 € Bußgeld)
  • Dänemark bei 0,5 ‰ (ein Monatsverdienst)
  • Finnland 0,5 ‰ (ab 15 Tagessätzen)
  • Frankreich 0,5 ‰ (ab 135 € Bußgeld)
  • Griechenland 0,5 ‰ (ab 80 € Bußgeld)
  • Großbritannien 0,5 ‰ (ab 80 € Bußgeld)
  • Italien 0,5 ‰ (ab 530 € Bußgeld)
  • Kroatien 0,5 ‰ (ab 95 € Bußgeld)
  • Niederlande 0,5 ‰ (ab 325 € Bußgeld)
  • Österreich 0,5 ‰ (ab 300 € Bußgeld)
  • Polen 0,2 ‰ (bis 1.200 € Bußgeld)
  • Portugal 0,5 ‰ (ab 250 € Bußgeld)
  • Schweden 0,2 ‰ (ab 40 Tagessätze)
  • Schweiz 0,5 ‰ (ab 520 € Bußgeld)
  • Spanien 0,5 ‰ (ab 500 € Bußgeld)
  • Tschechien 0,0 ‰ (ab 100 € Bußgeld)
  • Ungarn 0,0 ‰ (ab 100 € Bußgeld)

Die Promillegrenzen werden nach Bestehen der Probezeit und einem Mindestalter von 21 Jahren leicht angehoben.

leichter Blechschaden an einem roten KFZleichter Blechschaden an einem roten KFZ Der Führerschein kann auch bei der ersten festgestellten Alkoholfahrt eingezogen werden, wenn ein Autofahrer mit einer Blutalkoholkonzentration ab 0,3 Promille den Straßenverkehr gefährdet, oder die Blutalkoholkonzentration 1,1 Promille oder mehr beträgt. Wird eine Blutalkoholkonzentration von 0,5 bis 1,09 Promille festgestellt, sind keine Ausfallerscheinungen beim Fahrer zu erkennen und wurde kein Unfall verursacht, wird die Trunkenheitsfahrt als Ordnungswidrigkeit mit 500 Euro, zwei Punkten und einem einmonatigen Fahrverbot geahndet. Beim zweiten Mal verdoppelt sich das Bußgeld auf 1.000 Euro, 2 Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Beim dritten Mal 1.500 Euro Bußgeld und 3 Monate Fahrverbot und es werden ebenfalls zwei Punkte in Flensburg eingetragen. Das Fahrverbot kann in wenigen Ausnahmefällen erlassen werden, wenn dringende Gründe vorliegen. Voraussetzung ist allerdings, dass es sich um einen erstmaligen Verstoß handelt. Zeigt der Blutalkoholwert 1,1 Promille an, so ist die absolute Fahruntüchtigkeit erreicht, irrelevant ob der Fahrer Ausfallerscheinungen hat oder nicht. Dieser Grenzwert macht bei einer Trunkenheitsfahrt aus einer Ordnungswidrigkeit eine Straftat. Es droht eine Freiheitsstrafe oder Geldstrafe, drei Punkte in Flensburg und mindestens sechs Monate Führerscheinentzug. Ein lebenslanger Führerscheinentzug ist nicht unwahrscheinlich, wenn es sich um Wiederholungstäter handelt, oder das Vergehen besonders schwer gewertet wird. Tatsächlich kann auch ein Radfahrer schon mit 0,3 Promille mit einer Strafanzeige konfrontiert werden, wenn er in trunkenem Zustand einen Unfall verursacht hat. Wurde die Promillegrenze, egal ob Autofahrer oder Radfahrer, von 1,6 Promille überschritten, so hat er zusätzlich zur Strafanzeige, mit einer Anordnung zur MPU zu rechnen.

Mit der MPU zurück zum Führerschein

Radargerät auf einer AutobahnRadargerät auf einer Autobahn Die Rückgabe des Führerscheines ist meist an die erfolgreiche Teilnahme an einer MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung) gebunden. Eine MPU soll die körperliche und geistige Fahrtauglichkeit einer Person feststellen. Über ein Drittel fallen bei dieser Untersuchung durch. Angeraten wird deshalb, sich rechtzeitig vorzubereiten. Wer von der Polizei mit Alkohol am Steuer erwischt wurde, sollte folgende Punkte unbedingt beachten: Bestehen Sie auf Ihrem Aussageverweigerungsrecht! Organisieren Sie sich so schnell wie möglich einen Anwalt für Verkehrsrecht!

Das Verkehrsstrafrecht

zerborstene Frontscheibe eines Autoszerborstene Frontscheibe eines Autos Das Verkehrsstrafrecht befasst sich zum Beispiel mit Unfallflucht, Drogen im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, fahrlässige Körperverletzung oder unterlassene Hilfeleistung. Sinn und Zweck des Verkehrsstrafrechtes ist es, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr zu gewährleisten. Es wird im Verkehrsstrafrecht von einem bewussten Zuwiderhandeln ausgegangen. Eine Ordnungswidrigkeit wird eher durch Fahrlässigkeit verursacht. Durch die dadurch größere Gefährdung anderer werden Straftaten auch härter bestraft. Die Folge dieser Delikte ist fast immer auch eine Gerichtsverhandlung. Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht leistet in diesen Fällen wertvolle Hilfe.

Noch ein Rechtsgebiet, des Verkehrsrechts – das Verkehrszivilrecht

Röntgenaufnahme einer UnterschenkelfrakturRöntgenaufnahme einer Unterschenkelfraktur Schadenersatzansprüche können auch erhoben werden um die Folgen des Unfalles z.B. Verdienstausfälle, zu regulieren. Auch Garantieansprüche beim Autokauf oder auftretende Leasingprobleme rund um ein Auto gehören zum Verkehrszivilrecht. Ohne große Verzögerung ist die eigene Kfz-Haftpflichtversicherung zu informieren, wenn man selbst einen Unfall verursacht hat. Ist man vollkaskoversichert, so wird im Schadensfall auch der Schaden am eigenen Auto ersetzt. Die Bearbeitungsdauer eines Schadensfalls hängt vom Unfall und der Ermittlung der Schuldfrage ab. Sind Sie unverschuldet in einen Unfall verwickelt worden, so können Sie entstehende Anwaltskosten von der gegnerischen Versicherung abrechnen lassen. Zu beachten ist, dass nicht nur der Fahrer des Unfallautos haftet, sondern auch sein Halter. Von dieser Regelung kann sich der Halter nur abgrenzen, wenn er nachweisen kann, dass der Unfall durch höhere Gewalt geschah oder das Auto ohne seines Wissens gefahren wurde. Passiert der Unfall im EU-Ausland, so gilt das Recht des Landes in dem der Unfall geschehen ist. Anwälte für Verkehrsrecht klären die rechtliche Sachlage im Falle eines Unfalles.

Was regelt das Verkehrsverwaltungsrecht?

Hier findet man die Vorschriften mit der die Teilnahme von Personen und die Zulassung von Fahrzeugen am Straßenverkehr geregelt sind. Die Fahrerlaubnis auf Probe und das Punktesystem nach dem Fahreignungsregister (FAER) werden von hier aus geregelt und auch die Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis nach vorherigem Entzug. Einen Anwalt für Verkehrsrecht einzuschalten, der aufgrund seiner Akteneinsicht die Rechtslage einschätzen kann ist in vielen verkehrsrechtlichen Dingen eine große Hilfe.