Logo anwaltssuche.de
Immobilienrecht , 22.12.2016

Nachbarschaft: Rechte und Grenzen!

Nachbarschaft: Rechte und Grenzen! © JSB31 - Fotolia

Zwischen Nachbarn gibt es eine Reihe an Konfliktfeldern: Lärm, Haustiere, überwachsende Bäume, Bauerweiterungen und so weiter. Lesen Sie hier interessante Rechtsprechung zu Rechten und deren Grenzen in einer Nachbarschaft.

Wieviel Lärm und Licht muss ein Nachbar ertragen?


Laute Partys, Kindergebrüll, Hundebellen, Klavierspielen- Lärm vom Nachbarn kann eine massive Belästigung darstellen. Nicht jeden Krach muss der Nachbar ertragen. Ruhestörungen während der Nachtruhe zwischen 22 Uhr und 7 Uhr sind inakzeptabel. Nachbarn, die sich nicht an die Nachtruhe halten, riskieren eine Geldbuße. Das gilt für jeglichen Krach, der vom Nachbarn ausgeht: sei es etwa das Klavierspielen nach 22 Uhr, die Party im Haus oder die Grillparty draussen.

Anders sieht es bei spielenden Kindern aus. Hier entscheiden die meisten Gerichte pro Kinderlärm und verlangen vom Nachbarn eine großzügige Toleranz. Das Verwaltungsgericht Neustadt (Aktenzeichen 4 K 194/12.NW) entschied etwa, dass der Lärm spielender Kinder auf einem Kinderspielplatz für die Nachbarn zumutbar ist. Hier gelte das bundesweite Gebot einer Toleranzpflicht der Nachbarschaft. Aber: Fällt ein Ball beim Spielen auf Nachbars Grundstück , dürfen die Kinder nicht einfach über den Zaun klettern und den Ball wiederholen. Der Nachbar darf die Herausgabe des Balls aber auch nicht verweigern, um das Spielen zu unterbinden, entschied das Landgericht München I, Aktenzeichen 5 O 5454/03).

Bei Störungen durch Licht entschied etwa das Verwaltungsgericht Stuttgart (Aktenzeichen 13 K 308/14): Ein Nachbar muss ständig wechselnde Leuchtreklame am Nachbarhaus nicht dulden. In reinen Wohngebieten sei eine LED-Leuchtreklame, die Tag und Nacht abwechselnd leuchtet, untypisch. Sie verbreite eine Unruhe und verstoße gegen das Gebot der Rücksichtnahme.

Konfliktfeld Garten und Nachbarschaft


Auch im Garten gibt es unter Nachbarn viele Konfliktfelder: Herüberwachsende Bäume oder Wurzeln, oder Laub von Nachbars Bäumen sind häufige Anlässe zum Streit unter Nachbarn. Hier ist Vorsicht geboten: Herüberhängende Äste oder ähnliches dürfen nicht einfach vom Nachbarn abgeschnitten werden. Dem Eigentümer der herüberhängenden Äste muss zunächst die Möglichkeit eingeräumt werden, selbst für den Rückschnitt zu sorgen. Kommt er der Aufforderung des Nachbarn nicht nach, kann der Nachbar selbst Hand an legen oder die Pflanzen von einem Fachmann abschneiden lassen und diese Kosten dem Nachbarn in Rechnung stellen.

Nachbar muss Behindertenparkplatz dulden


Ein Nachbar hat keinen Anspruch auf Beseitigung eines Behindertenparkplatzes, der sich auf der anderen Straßenseite gegenüber von seinem Wohnhaus befindet. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz (Aktenzeichen 6 K 569/13.KO).


erstmals veröffentlicht am 09.06.2015, letzte Aktualisierung am 22.12.2016

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Wohnen & Bauen
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Immobilienrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.828125 / 5 (192 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 07.07.2016
Streitigkeiten unter Nachbarn werden meist ausdauernd, oftmals auch hinterlistig geführt. Mit dem Nachbarschaftsrecht will der Gesetzgeber helfen. Allerdings gibt es neben Bundesvorschriften auch landesrechtliche Regelungen.
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 25.11.2015
In wenigen Bereichen ist der zwischenmenschliche Frieden ähnlich gefährdet wie unter Nachbarn. Streitigkeiten unter Nachbarn werden ausdauernd, verbissen und leider meist auch hinterlistig geführt. Wie kann man sie beilegen?
Wenn es am Gartenzaun kracht- Rechtstipps zum Nachbarschaftsstreit © Jürgen Fälchle - Fotolia
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 28.08.2017 (2131 mal gelesen)

Unter Nachbarn gibt es vielfältige Konflikte: Lärmbelästigung, Überbau, und vieles mehr. Aus diesem Grund sind die deutschen Gerichte immer wieder mit nachbarschaftlichen Streitigkeiten beschäftigt. Wir haben Ihnen interessante und wissenswerte Rechtsprechung rund um das Thema Nachbarschaft zusammengestellt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8209876543209877 / 5 (162 Bewertungen)
Herbstlaub: Rechte und Pflichten bei Laubfall in Nachbars Garten © Jürgen Fälchle - Fotolia
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 24.11.2016 (2814 mal gelesen)

Buntes Herbstlaub bedeckt Straßen und Gehwege und macht auch vor Nachbars Garten nicht halt. Auf öffentlichen Straßen wird das Laub von der kommunalen Straßenreinigung beseitigt. Auf Gehwegen und auf eigenen Grundstück hat der Grundeigentümer die Arbeit. Wer muss aber das zum Nachbarn herüber gewehte Laub entfernen?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0091324200913245 / 5 (219 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Wohnen & Bauen

Suche in Expertentipps