anwaltssuche

Wohnen & Bauen - Rechtstipps von Anwälten

Hier finden Sie juristische Fachbeiträge unserer teilnehmenden Rechtsanwälte zum Thema Wohnen & Bauen

Bolz- oder Kinderspielplätze: Wie viel Lärm ist erlaubt? © stock.tookapic.com
Expertentipp vom 20.08.2018 (343 mal gelesen)

Ob auf dem Kinderspielplatz oder dem Bolzplatz: Wenn Kinder draußen spielen geschieht das selten leise. Anwohner fühlen sich dann schnell gestört und es kommt zum Konflikt. Mit den Fragen wie viel Lärm Kinder machen dürfen, und welche Folgen Kinderlärm hat, haben sich schon viele Gerichte beschäftigt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.066666666666666 / 5 (15 Bewertungen)
Grillen - Was ist erlaubt? © W. Heiber Fotostudio - Fotolia
Expertentipp vom 23.07.2018 (595 mal gelesen)

Holzkohlenrauch und der Geruch von brutzelnden Würstchen und Steaks liegt wieder in der Luft. Was den Grillfreund freut, ärgert und stört manchen Nachbarn. Damit alle Grillfreunde stressfrei durch die Grillsaison kommen, haben wir einige Urteile rund ums Thema Grillen zusammengestellt, die zeigen, was erlaubt ist und was nicht.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (40 Bewertungen)
Kostenlose Zeitungen vor der Haustür muss Eigentümer nicht dulden! © mko - topopt
Expertentipp vom 29.06.2018 (20 mal gelesen)

Kostenlose Anzeigenblätter und Werbung machen den Briefkasten und die Altpapiertonne voll. Hauseigentümer müssen die ungewollte Papierflut im Hauseingang nicht dulden, entschied aktuell das Amtsgericht Magdeburg.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Wohnungseigentümergemeinschaft: Welche Aufgaben hat der Verwaltungsbeirat? © Tiberius Gracchus - Fotolia
Expertentipp vom 15.06.2018 (15 mal gelesen)

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann einen Verwaltungsbeirat einsetzen. Dessen Aufgaben sind im Wohnungseigentumsgesetz geregelt. Darüber hinaus kann der Verwaltungsbeirat aber auch noch eine Reihe von Aufgaben für die WEG übernehmen.

WEG: Sanierungspflichten im Altbau © anderssehen - Fotolia
Expertentipp vom 18.05.2018 (14 mal gelesen)

Müssen Feuchtigkeitsschäden am gemeinschaftlichen Eigentum eines Altbaus von den Wohnungseigentümern saniert werden? Mit dieser Frage beschäftigte sich jüngst der Bundesgerichtshof und kam zu dem Ergebnis, dass für die Wohnungseigentümer eine Sanierungspflicht besteht.

WEG: Maibaum muss weg! © gornist - Fotolia
Expertentipp vom 04.05.2018 (22 mal gelesen)

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann die Beseitigung eines Maibaums aus vernünftigen Gründen verlangen, auch wenn sie vorher jahrelange das unentgeltliche Aufstellen des Maibaums auf ihrem Grundstück erlaubte. Dies entschied aktuell das Amtsgericht München.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
WEG muss Gartenhaus in einer Wohnanlage zustimmen © Jürgen Fälchle - Fotolia
Expertentipp vom 02.05.2018 (17 mal gelesen)

Ohne die Zustimmung der übrigen Miteigentümer einer Wohnungseigentumsgemeinschaft (WEG) darf auf der Sondernutzungsfläche im Garten einer Wohnanlage kein Gartenhaus errichtet werden. Dies entschied jüngst das Amtsgericht München.

WEG: Gehören Bäume zum Gemeinschaftseigentum? © Jürgen Fälchle - Fotolia
Expertentipp vom 29.03.2018 (72 mal gelesen)

Kommt es innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) zum Streit über das Fällen oder dem Rückschnitt von Bäumen, muss geklärt werden, ob der betreffende Baum im Gemeinschaftseigentum der WEG oder im Sondereigentum des jeweiligen Wohnungseigentümers steht.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Trittschallschutz in der Wohnungseigentümergemeinschaft © mko - topopt
Expertentipp vom 23.03.2018 (14 mal gelesen)

Kann ein Wohnungseigentümer von seinem Nachbarn verlangen, dass dieser in seinem Badezimmer nach einer Renovierung den Schallschutz nachträglich verbessert? Mit dieser Frage hat sich kürzlich der Bundesgerichtshof befasst.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Expertentipp vom 20.02.2018 (79 mal gelesen)

Nach einer aktuellen Entscheidung des BGH vom 09.02.2018 – V ZR 311/16 – haften Grundstückseigentümer und Immobilienbesitzer für Handwerker, die sie zu Arbeiten auf dem eigenen Grundstück beauftragt haben und die bei diesen Arbeiten unbemerkt Schäden auf dem Nachbargrundstück bzw. am Nachbarhaus verursachen. In dem von dem BGH zu entscheidenden Fall hat ein Handwerker bei Reparaturarbeiten am Dach einen Brand verursacht, der sodann auf das Nachbarhaus zunächst unbemerkt übergegangen ist, welches hierdurch erheblich beschädigt worden ist.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (1 Bewertungen)
1 2 3 ··· 15


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung