anwaltssuche

Wohnen & Bauen - Rechtstipps von Anwälten

Hier finden Sie juristische Fachbeiträge unserer teilnehmenden Rechtsanwälte zum Thema Wohnen & Bauen

Hauskauf: Welche Aufklärungspflichten hat der Verkäufer? © freepik - mko
Expertentipp vom 19.11.2020 (803 mal gelesen)

Feuchtigkeit, Schädlingsbefall, gesundheitsschädliche Baumaterialien oder schikanöse Nachbarn – Oft stellen sich nach dem Hauskauf Umstände heraus, die dem Käufer nicht bekannt waren. Doch worauf muss der Verkäufer den Käufer hinweisen? Und welche Rechte hat der Käufer, wenn sich im Nachhinein Mängel oder Schäden an der Immobilie zeigen?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9 / 5 (50 Bewertungen)
Expertentipp vom 19.11.2020 (25 mal gelesen)

Beim Hauskauf muss der Verkäufer den Käufer nicht über jeden vorhandenen Mangel informieren. Eine Aufklärungspflicht besteht für den Verkäufer nur in folgenden Fällen:

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Grundbucheinsicht – Wer ist berechtigt? © mko
Expertentipp vom 14.10.2020 (705 mal gelesen)

Im Grundbuch finden sich interessante Informationen, etwa über die Eigentumsverhältnisse an einer Immobilie oder den damit verbundenen Rechten und Lasten. Doch reine Neugierde reicht für eine Einsicht ins Grundbuch nicht aus. Wer Grundbucheinsicht nehmen möchte, braucht ein berechtigtes Interesse.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 4.0 / 5 (37 Bewertungen)
Was Wohnungseigentümer unbedingt wissen müssen © freepik - mko
Expertentipp vom 06.10.2020 (154 mal gelesen)

Wer eine Eigentumswohnung erwirbt, wird damit gleichzeitig Teil einer Eigentümergemeinschaft. Dies bringt eine Reihe von Rechten und Pflichten mit sich. Wie darf man Sonder- und Gemeinschaftseigentum nutzen? Wer trägt die Kosten der Instandhaltung? Was muss bei der Verwaltung der Wohnungseigentumsanlage beachtet werden? Und was regelt das neue Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9 / 5 (10 Bewertungen)
Maklerabzocke ausgebremst: Bestellerprinzip beim Immobilienkauf © freepik - mko
Expertentipp vom 24.09.2020 (36 mal gelesen)

Was in einigen Bundesländern schon praktiziert wird, gilt ab dem 23.12.2020 bundesweit: Das Bestellerprinzip beim Immobilienkauf - wenn auch in einer moderateren Form, als bei der Vermietung von Wohnungen. Käufer und Verkäufer müssen sich dann die Maklerprovision teilen. Doch was bedeutet das Bestellerprinzip beim Immobilienerwerb genau? Wer muss was zahlen? Und welche Auswirkungen hat es auf die Makler?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Streit um Herbstlaub: Rechte und Pflichten © freepik - mko
Expertentipp vom 09.09.2020 (3111 mal gelesen)

Buntes Herbstlaub bedeckt Straßen und Gehwege und macht auch vor Nachbars Garten nicht halt. Wer muss das Herbstlaub beseitigen? Wann muss der Besen geschwungen werden? Wer haftet beim Sturz auf rutschigem Laub? Was gilt für Laub aus Nachbars Garten? Und was ist eine Laubrente und wem steht sie zu?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (239 Bewertungen)
Gartenzaun, Mülltonnen oder Grill: Was müssen Nachbarn an der Grundstücksgrenze dulden? © freepik - mko
Expertentipp vom 02.09.2020 (6681 mal gelesen)

Die Nutzung der Grundstückgrenze ist ein häufiger Streitpunkt zwischen Nachbarn. Ob Mülltonnen, Sichtschutz oder festinstallierter Grill: Was darf an oder auf der Grundstücksgrenze aufgestellt werden? Und was müssen Nachbarn nicht dulden?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (330 Bewertungen)
Corona: Strom, Gas, Wasser, Internet – muss ich zahlen? © freepik - mko
Expertentipp vom 17.07.2020 (46 mal gelesen)

Die Corona-Pandemie stürzt viele Menschen und Betriebe in große wirtschaftliche und existenzielle Krisen. Um den Menschen und Kleinstgewerbebetrieben Zeit zu verschaffen, staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen zu können, wurde per Gesetz für wichtige Verträge der Existenzsicherung und für Verbraucherdarlehensverträge vorübergehend Zahlungsaufschub gewährt. Diese Regelung ist zum 1. Juli 2020 ausgelaufen. Worauf müssen Verbraucher jetzt achten?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Maklerprovision: Wann gibt’s Geld zurück? © freepik - mko
Expertentipp vom 25.06.2020 (119 mal gelesen)

Falsche Informationen, nachträglich erhöhter Kaufpreis oder eine zu hohe Maklergebühr : Wer eine Provision im Rahmen eines Immobilienkaufs oder einer Vermietung an einen Makler gezahlt hat, kann in vielen Fällen sein Geld zurückverlangen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (6 Bewertungen)
Haus- oder Wohnungskauf: Wer zahlt die Maklerprovision? © freepik - mko
Expertentipp vom 17.06.2020 (82 mal gelesen)

Auf dem Weg zur Traumimmobilie müssen viele Kaufinteressenten die Unterstützung eines Immobilienmaklers in Anspruch nehmen. Kommt es dann zum Immobilienkauf, fällt in der Regel für die erfolgreiche Vermittlung eine Provision oder Courtage an. Doch wie kommt ein Maklervertrag wirksam zustande? Wer muss die Maklerkosten tragen? Käufer oder Verkäufer? Wie hoch darf die Maklercourtage sein? Und wann ist sie sittenwidrig?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.5 / 5 (2 Bewertungen)
1 2 3 ··· 7