anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht , 08.03.2019 (Lesedauer ca. 2 Minuten)

Arbeitsrecht-Ratgeber

Arbeitsrecht-Ratgeber © mko - topopt

Unsere aktuellen Expertentipps, Checklisten und Audiobeiträge beantworten die wichtigsten Fragen zum Arbeitsrecht: Was ist bei einem Arbeitsvertrag zu beachten? Was ist bei Abfindung und Aufhebungsvertrag zu beachten? Wann kann der Arbeitgeber kündigen? Wie wehrt man sich gegen Mobbing? Jetzt rechtssicher informieren!

Unsere juristische Fachredaktion wertet täglich die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts aus. Wir zeigen Arbeitnehmern und Arbeitgebern Schritt für Schritt wie sie ihre arbeitsrechtlichen Probleme einer nachhaltigen Lösung zu führen. Dabei helfen unsere garantiert rechtssicheren Musterschreiben und Formulare.

Klicken Sie hier auf Ihr Thema:
KündigungAbfindungAufhebungsvertragArbeitsvertragMobbingHilfe vom Anwalt für Arbeitsrecht

Profitieren Sie bei der Lösung Ihres konkreten Rechtsproblems von der täglichen Recherche unserer juristischen Fachredaktion zu den neuesten Entwicklungen in der arbeitsrechtlichen Gesetzgebung und Rechtsprechung. Vertrauen Sie dem juristischen Know-How aus dem Haus Verlag Dr. Otto Schmidt, der seit über 110 Jahren Rechtsexperten aus der Praxis, Beratung und Wissenschaft mit erstklassigen juristischen Informationsprodukten versorgt.

Was gehört zum Arbeitsrecht?

Das Arbeitsrecht regelt zum einen die Rechtsbeziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber (Individualarbeitsrecht) und zum anderen das Verhältnis des Arbeitnehmers als Kollektiv zum Arbeitgeber (Kollektivarbeitsrecht). EU-Richtlinien zum Arbeitsrecht, nationale Gesetz wie das Kündigungsschutzgesetz, Arbeitszeitgesetz, Mindestlohngesetz, Bundesurlaubsgesetz, Entgeltfortzahlungsgesetz, Betriebsverfassungsgesetz und Tarifverträge: Das Arbeitsrecht ist von einer nahezu unüberschaubaren Vielzahl gesetzlicher Regelungen geprägt.

Was kostet ein Anwalt für Arbeitsrecht?

Das Honorar eines Anwalts für Arbeitsrecht bestimmt das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Eine anwaltliche Erstberatung kostet nicht mehr als 190,00 Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer und ggfs. einer Pauschale von 20 Euro für Post und Telekommunikation. Danach bemessen sich die im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz festgelegten Anwaltsgebühren nach einem Gegenstandswert. Wird um Geld gestritten, ist der streitige Betrag gleichzeitig der Gegenstandswert. In allen anderen Fällen muss der Gegenstandswert ermittelt werden. So trägt etwa der Gegenstandswert bei einer Abmahnung ein Monatsgehalt, bei einer Kündigung drei Monatsgehälter.

Im Arbeitsrecht gibt es eine Besonderheit. Wer den Anwalt beauftragt muss ihn auch bezahlen: Selbst, wenn ein Gerichtsprozess gewonnen wird, muss der Verlierer nicht die Anwaltskosten der Gegenseite tragen.

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzt, sollten Sie um eine Deckungszusage für Ihre anwaltliche Vertretung in einem Arbeitsrechtskonflikt bitten, damit die Kosten des Rechtsstreits von der Versicherung übernommen werden.
Wer sich aufgrund seiner finanziellen Situation keinen Anwalt leisten kann, hat die Möglichkeit Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Welche Gerichte sind bei arbeitsrechtlichen Angelegenheiten zuständig?

Streiten sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist als erste Instanz das örtliche Arbeitsgericht und als zweite Instanz das Landesarbeitsgericht zuständig. Wer Rechtsmittel gegen eine Entscheidung des Landesarbeitsgericht einlegt, landet beim Bundesarbeitsgericht als dritte Instanz. Bei den Arbeitsgerichten der ersten Instanz besteht kein Anwaltszwang.
erstmals veröffentlicht am 20.02.2019, letzte Aktualisierung am 08.03.2019

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Arbeitsrecht
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Arbeitsrecht

Diskutieren Sie mit!

Um sich an der Diskussion zu beteiligen melden Sie sich bitte an. Haben Sie noch keinen Zugang zum Diskussionsforum, können Sie sich einfach registrieren. Falls Sie das Passwort vergessen haben klicken Sie bitte hier. Teilnehmer können sich hier anmelden.

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Alle Expertentipps zum Thema Arbeitsrecht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung