anwaltssuche

Anwalt Ehegattenunterhalt Ingolstadt

Unsere Anwälte in Ingolstadt bieten schnelle Hilfe zu allen Fragen im Ehegattenunterhalt. Hier finden Sie ausführliche Kanzleiprofile und können kostenlos und unverbindlich Kontakt aufnehmen.

Kanzleien im 40km Umkreis
Rechtsanwalt Nikolaus Thoma
Anwaltskanzlei Nikolaus Thoma, Reinhard Baade, Dr. Eva-Maria Helm
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Arbeitsrecht · Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schulstraße 4b, 86551 Aichach
Direkt zum Profil
Entfernung 35,35km
Info zu Ehegattenunterhalt

Ehegattenunterhalt ist nicht gleich Ehegattenunterhalt

Während des Bestehens einer Ehe sind Ehegatten einander unterhaltspflichtig – sie stehen für einander auch finanziell ein (Familienunterhalt). Ebenso kann nach einer Ehe-(Scheidung) eine Unterhaltspflicht bestehen, wenn einer der Ehegatten nicht aus eigener Kraft für sein Auskommen sorgen kann. Hier spricht man vom nachehelichen Unterhalt. In der Zwischenzeit, der Phase vor der Scheidung (Trennungsphase) wird so genannter Trennungsunterhalt gezahlt. Wer an wen zahlt, ist dabei relativ einfach zu bestimmen: In der Regel ist der (Ex-)Partner unterhaltsberechtigt, der weniger Geld zur Verfügung hat. Alle diese Unterhaltsformen zählen zum Ehegattenunterhalt.

Ob und wie lange eine Unterhaltspflicht besteht, ist recht klar geregelt. Komplizierter ist Berechnung der verschiedenen Formen des Unterhalts.

Dauer des Trennungsunterhalts

Anspruch auf Trennungsunterhalt besteht, so lange die Ehegatten getrennt leben. Ab dem Zeitpunkt, ab dem die Trennung „gelebt“ wird, hat der Partner mit dem geringeren Einkommen einen Trennungsunterhalts-Anspruch. Ob Eheleute getrennt leben, ist keine Frage der physischen Trennung. Auch wenn beide entscheiden, weiterhin in einer Wohnung zu leben, besteht Anspruch auf Trennungsunterhalt. Versöhnen die Eheleute sich wieder, erlischt der Anspruch.

Nachehelicher Unterhalt

Besteht Anspruch für einen der Partner, so kann nachehelicher Unterhalt ab der Rechtsgültigkeit der Scheidung gezahlt werden. Grundsätzlich soll sich jeder (Ex-)Ehepartner selbst versorgen können.  Anspruch entsteht daraus, dass einer der Partner dazu nicht in der Lage ist. Die Höhe des nachehelichen Unterhalts richtet sich nach den Lebensverhältnissen während der Ehe. Die endgültige Ermittlung der Unterhaltshöhe ist komplex, die Berechnung Sache eines Spezialisten.

Ihre Fragen zum Thema Ehegattenunterhalt beantwortet unser Anwalt für Familienrecht in Ingolstadt
Expertentipps zu Ehe & Familie