Logo anwaltssuche.de
9 Anwälte im 20km Umkreis von Großbeeren

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Mietrecht in Großbeeren kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 20km.

Rechtsanwalt Rainer Döring
Tempelhofer Damm 152, 12099 Berlin (6,3km)
Rechtsanwalt Stephan Lofing
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Meierottostr. 7
4. Obergeschoss, 10719 Berlin (10,5km)
Rechtsanwalt Alexander Strater
Rechtsanwalt Fachanwalt für Mietrecht/Wohnungseigentumsrecht
Bayerische Straße 30, 10707 Berlin (12,3km)
Rechtsanwalt Carsten Offermann
Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Wilmersdorfer Str. 94, 10629 Berlin (13,8km)
Rechtsanwalt Benjamin Raabe
Mehringdamm 50, 10961 Berlin (16,5km)
Rechtsanwalt Markus Willkomm
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht
Friedrich-Ebert-Str. 33, 14469 Potsdam (16,5km)
Rechtsanwalt Andreas König
Ackerstr. 18, 13585 Berlin (17,5km)
Rechtsanwältin Marion Strater-Neuhaus
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Mediatorin
Rankestraße 33, 10789 Berlin (17,7km)
Rechtsanwältin Gudrun Riedel
Rechtsanwältin Fachanwältin für Miet-/ und Wohnungseigentumsrecht
Leunaer Str. 7, 12681 Berlin (17,8km)

Rechtsanwalt Kündigung Mietvertrag Großbeeren

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Kündigung Mietvertrag" der Kategorie Rechtsanwalt Mietrecht Großbeeren zugeordnet.

Sie wohnen in Großbeeren und haben eine Frage zum Thema Kündigung Mietvertrag ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Großbeeren beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Kündigung Mietvertrag beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Großbeeren ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Kündigung Mietvertrag vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Großbeeren wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps zu Kündigung Mietvertrag
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-02-17 (637 mal gelesen)

Mieter, die ihre Wohnung zeitweise über das Internetportal "airbnb" an Touristen weitervermieten, riskieren eine fristlose Kündigung ihres Mietverhältnisses!

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-09-27 (541 mal gelesen)

Ein Zugführer erhält von seinem Arbeitgeber eine außerordentliche Kündigung seines Arbeitsvertrages. Er hatte auf seiner Facebook-Seite ein Foto vom Eingangstor des Konzentrationslagers Auschwitz veröffentlicht. Bildunterschrift: "Arbeit macht frei". Ist die Kündigung rechtens? Laut Richterspruch: nein!

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-29 (1464 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-09-06 (686 mal gelesen)

Wie alle Verträge lässt sich auch ein Arbeitsvertrag grundsätzlich kündigen. Mit Hilfe einer gründlichen Vorbereitung und einer versierten Unterstützung werden erfahrungsgemäß die besten Resultate erzielt.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Thorsten Ruppel 2012-07-23 (612 mal gelesen)

Kündigungen sind immer Ereignisse, bei denen es um existenzielle Fragen geht. Deshalb ist es umso wichtiger, zu wissen, welche Rechte man hat und welche Fristen eingehalten werden müssen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Martin P. Heinzelmann, LL.M. 2014-09-23 (1025 mal gelesen)

Während die ordentliche Kündigung unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen des § 622 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) bzw. weitergehender tarifvertraglicher Kündigungsfristen ausgesprochen wird, findet die außerordentliche Kündigung fristlos statt. Gemäß § 623 BGB i.V.m. § 126 BGB muss eine Kündigung schriftlich durch den Berechtigten oder einen Bevollmächtigten erfolgen. Kündigt ein Bevollmächtigter, sollte er der Kündigungserklärung die Vollmachtsurkunde beifügen, da ansonsten der Gekündigte die Kündigung unverzüglich zurückweisen kann.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2011-02-28 (468 mal gelesen)

Unternehmer aufgepasst – langfristig ausgesprochene Kündigungen können unwirksam sein

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-05-08 (234 mal gelesen)

Auch eine mündliche Kündigung des Arbeitsvertrages kann wirksam sein. Dies bestätigte das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (LAG) in seinem Urteil vom 08.02.2012 (Az. 8 Sa 318/11).

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Thorsten Ruppel 2012-07-23 (807 mal gelesen)

Im Arbeitsrecht gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Dieser verbietet es "mit Kanonen auf Spatzen zu schießen". Bevor der Arbeitgeber zu dem denkbar einschneidensten arbeitsrechtlichen Mittel der Kündigung greift, muss er zuvor den Arbeitnehmer erfolglos abgemahnt haben. Doch nicht selten sind die Abmahnungen nicht begründet und der Arbeitnehmer fragt sich nach Erhalt, was er dagegen machen kann.

Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2016-05-20 (172 mal gelesen)

Zahlt ein Mieter die vereinbarte Miete nicht pünktlich oder gar nicht, so fragen sich Vermieter regelmäßig, ob und wie sie den Mietvertrag kündigen können, um verlässlichere Mieter zu bekommen.

Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten