anwaltssuche

Anwalt Familienrecht Celle

Rechtsanwalt Hans-Wilhelm Koch Celle
Rechtsanwalt Hans-Wilhelm Koch
Bildon, Brock, v. Maltzahn
Fachanwalt für Familienrecht · Fachanwalt für Erbrecht
Hafenstraße 2, 29223 Celle

Hans-Wilhelm Koch – Ihr Fachanwalt für Erbrecht und für Familienrecht. Ich unterstütze Sie gerne, wenn Sie sich nach einem Todesfall in der Familie mit erbrechtlichen Fragen konfroniert sehen. Sicherlich kann ich dazu beitragen, anstehende Erbrechtlichsprobleme einer Lösung zuzuführen bzw. drohende Streitigkeiten innerhalb der Familie zu vermeiden. Ich bin gerne für Sie da! Ausbildung, Vita. Ich wurde 1952 in Hermannsburg geboren. Mein Jurastudium absolvierte ich in Hannover, seit 1981 bin ich als Rechtsanwalt zugelassen. Seit eben diesem Jahr Tätigkeit als Rechtsanwalt in Celle mit zivilrechtlichen Schwerpunkten im Baurecht, Architektenrecht, Familienrecht und Erbrecht. Parallel war ich (1981 bis 2005) ich in Praxen ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 28.11.2012 (659 mal gelesen)

Jede dritte Ehe wird derzeit in Deutschland geschieden. Auch wenn bei der Heirat der Himmel voller Geigen hängt: Wir zeigen Ihnen gute Gründe, wann der Abschluss eines Ehevertrages sinnvoll ist:

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9130434782608696 / 5 (46 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.07.2010 (2752 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten bei einer Trennung die Parteien versuchen, Vermögen einverständlich aufzuteilen und die Aufteilung in einem Vertrag zu fixieren.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8253968253968256 / 5 (189 Bewertungen)
Kein Mietminderung wegen versperrter Sicht auf Kunstausstellung © Alexander Raths - Fotolia
Expertentipp vom 22.10.2018 (2 mal gelesen)

Der Mieter von Ausstellungsräumen hat kein Recht die Miete zu mindern, wenn vor dem Eingangsbereich ein Auto parkt und die Sicht auf die Kunstausstellung versperrt. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor. Podcast

Expertentipp vom 19.10.2018 (4 mal gelesen)

In diesem Expertentipp informiert die Rechtsanwaltskanzlei KSR über die BGH-Entscheidung 20.04.2018 – V ZR 169/17 – zum Gebot der angemessenen Vertragsgestaltung städetbaulicher Verträge zwischen Gemeinde und Bauherren.

Weitere Expertentipps für Ehe & Familie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung