anwaltssuche

Anwalt Familienrecht Essen Werden

Rechtsanwältin Kerstin Titze Essen
Rechtsanwältin Kerstin Titze
Anwaltskanzlei Titze
Rechtsanwältin · Fachanwältin für Familienrecht · Fachanwältin für Erbrecht
Zweigertstraße 53, 45130 Essen

Ich habe von Tag eins an großen Wert auf Spezialisierung und regelmäßige Fortbildung gelegt und mich zur Fachanwältin für Familienrecht und Fachanwältin für Erbrecht weitergebildet. Durch die schwerpunktmäßige Bearbeitung von Mandaten aus diesen beiden Rechtsgebieten habe ich mir in fast zwei Jahrzehnten Anwaltstätigkeit große Kompetenz und Erfahrung in meinen beiden Spezialisierungsgebieten erworben. Sie dürfen daher darauf vertrauen, dass Sie mit Ihren rechtlichen Problemen hier jederzeit gut aufgehoben sind und ich mich stets engagiert und professionell für Ihre Interessen, die Durchsetzung Ihrer Belange und den Erfolg Ihrer Angelegenheiten einsetze, sei es außergerichtlich oder vor Gericht - und das bundesweit. Um das Leistungsspektrum ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 28.11.2012 (684 mal gelesen)

Jede dritte Ehe wird derzeit in Deutschland geschieden. Auch wenn bei der Heirat der Himmel voller Geigen hängt: Wir zeigen Ihnen gute Gründe, wann der Abschluss eines Ehevertrages sinnvoll ist:

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9148936170212765 / 5 (47 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.07.2010 (2814 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten bei einer Trennung die Parteien versuchen, Vermögen einverständlich aufzuteilen und die Aufteilung in einem Vertrag zu fixieren.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8210526315789473 / 5 (190 Bewertungen)
Gute-KiTa-Gesetz kommt – Mehr Qualität und weniger Gebühren bei der Kindertagesbetreuung © Robert Kneschke - Fotolia
Expertentipp vom 18.12.2018 (28 mal gelesen)

Nach dem Bundeskabinett hat nun auch der Bundesrat dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (Gute-KiTa-Gesetz) zugestimmt. Damit die Qualität in der Kindertagesbetreuung gesteigert und die Gebühren verringert werden können, fordert der Bundesrat eine dauerhafte finanzielle Beteiligung des Bundes.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Bundesregierung will Fahrverbote einschränken © mko - topopt
Expertentipp vom 17.12.2018 (9 mal gelesen)

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes vorgelegt, wonach Fahrverbote aufgrund der Überschreitung des EU-Grenzwertes für Stickstoffdioxid eingeschränkt werden sollen.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Ehe & Familie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung