anwaltssuche

Anwalt Familienrecht Leipzig Südost

Rechtsanwältin Ulrike Pietsch Leipzig
Rechtsanwältin Ulrike Pietsch
Viehweger, Hartmann & Partner
Rechtsanwältin
Chopinstraße 9, 04103 Leipzig

Ulrike Pietsch – Ihre Rechtsanwältin in Leipzig Wie verhalte ich mich richtig bei einem Sorgerechtsstreit? Welche Vorteile (bzw. evtl. auch Nachteile) bringt ein Ehevertrag mit sich? Wie viel Unterhalt muss ich bezahlen, bzw. wie viel Unterhalt bekomme ich? Bei diesen und ähnlichen Fragen bin ich Ihre kompetente Ansprechpartnerin. Zusammen mit Ihnen bespreche ich Ihr Anliegen, zeige Ihnen Handlungswege auf und lege Ihnen Risiken und Erfolgsaussichten dar. Sie erreichen mich telefonisch oder über das Kontaktformular auf meinem Profil direkt auf dieser Seite. Wie arbeite ich im Familienrecht? Egal ob Unterhalt, elterliche Sorge, Abstammung, Adoption, Scheidung oder Ehevertrag -als Rechtsanwältin für Familienrecht finden ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 28.11.2012 (671 mal gelesen)

Jede dritte Ehe wird derzeit in Deutschland geschieden. Auch wenn bei der Heirat der Himmel voller Geigen hängt: Wir zeigen Ihnen gute Gründe, wann der Abschluss eines Ehevertrages sinnvoll ist:

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9148936170212765 / 5 (47 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.07.2010 (2784 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten bei einer Trennung die Parteien versuchen, Vermögen einverständlich aufzuteilen und die Aufteilung in einem Vertrag zu fixieren.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8210526315789473 / 5 (190 Bewertungen)
Anfechtung der Vaterschaft nach Embryonenspende möglich © LanaK - Fotolia
Expertentipp vom 16.11.2018 (7 mal gelesen)

Eine Vaterschaftsanfechtung für ein Kind, das aufgrund einer in Deutschland unzulässigen Embryonenspende gezeugt wurde, ist zulässig, wenn der vermeintliche Vater in den konkreten Befruchtungsvorgang nicht eingewilligt hat und die Ehe vorher bereits gescheitert war. Podcast

Neue Fördermöglichkeiten für Langzeitarbeitslose © alain wacquier - Fotolia
Expertentipp vom 15.11.2018 (14 mal gelesen)

Am 1. Januar 2019 tritt das Gesetz zur Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt in Kraft. Es schafft neue Fördermöglichkeiten für Langzeitarbeitslose und will damit zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit beitragen. Podcast

Weitere Expertentipps für Ehe & Familie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung