anwaltssuche

Rechtsanwälte und Kanzleien für Familienrecht in Zschopau finden

Anwälte für Familienrecht, die im Umkreis von Zschopau Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Eva-Maria Kreis

Zschopauer Straße 216, 09126 Chemnitz
in 11.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Antje Schmidt

Fachanwalt für Sozialrecht
Clausstraße 72, 09126 Chemnitz
in 11.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Schulte

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Clausstraße 72, 09126 Chemnitz
in 11.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Versicherungsrecht, Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Lebensversicherungsrecht, Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Familienrecht, Erbrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsstrafrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Sozialrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, IT-Recht, Steuerrecht, Baurecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dana Schwarz

Fachanwalt für Strafrecht
Am Mühlweg 1, 09429 Wolkenstein
in 11.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Mark-Andreas Elsner

Tschaikowskistraße 47, 09130 Chemnitz
in 11.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gewerbemietrecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Marc Klaus

Sonnenstraße 7, 09130 Chemnitz
in 11.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Kündigungsschutzrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Sorgerecht, Mietrecht, Umgangsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Claudia Kühne

Dresdner Straße 86, 09130 Chemnitz
in 11.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Insolvenzrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Heike Neumann

Fachanwalt für Familienrecht
Hainstraße 110, 09130 Chemnitz
in 11.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Kindschaftsrecht, Scheidungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Petra Schachoff

Hainstraße 110, 09130 Chemnitz
in 11.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Vertragsrecht, Werkvertragsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Inkassorecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Gerd Höppner

Bergstraße 8, 09577 Niederwiesa
in 12.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Vertragsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Kindschaftsrecht, Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Baurecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Cornelia Hahn

Markt 5, 09111 Chemnitz
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Arbeitsrecht, Betreuungsrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Zivilrecht, Sorgerecht, Mediation, Umgangsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Eckhart Hähnle

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Elisenstraße 28, 09111 Chemnitz
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Verkehrszivilrecht, Handelsrecht, Versicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Harald Klemm

Straße der Nationen 114, 09111 Chemnitz
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christiane Uta Martin

Markt 5, 09111 Chemnitz
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Sorgerecht, Kindschaftsrecht, Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Umgangsrecht, Recht der eingetragenen Lebenspartnerschaft, Betreuungsrecht, Scheidungsrecht, Recht der Testamentsvollstreckung
Symbolbild Rechtsanwalt

Franz Thomas Pfeifer

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Bahnhofstraße 18, 09111 Chemnitz
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Schadensersatzrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Umgangsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jörg Riedel

Neefestraße 3, 09119 Chemnitz
in 13.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Vereinsrecht, Öffentliches Baurecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Denise Bartsch-Hertwig

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Weststraße 24, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Mietrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jörg Bauer

Heinrich-Beck-Straße 57, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Öffentliches Baurecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Versicherungsrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Uwe Bock

Hohe Straße 27, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Handelsrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Petra-Maria Breil

Fachanwalt für Familienrecht
Reichsstraße 35, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Andreas Böhme

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Hohe Straße 27, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrszivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Andrea Krauß

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kanzlerstraße 65, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Mitbestimmungsrecht, Mediation im Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Tarifvertragsrecht, Mediation, Familienrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Sorgerecht, Umgangsrecht, Sozialrecht, Schwerbehindertenrecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Erbrecht, Zivilrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfgang Krauß

Fachanwalt für Steuerrecht
Kanzlerstraße 65, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Mediation, Ordnungswidrigkeitenrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Katrin Krönert

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Hohe Straße 27, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Verkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jan Martin

Barbarossastraße 39, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Jugendstrafrecht, Steuerstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Almut Patt

Fachanwalt für Familienrecht
Weststraße 21, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Mediation im Erbrecht, Mediation im Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Mona Schlolaut

Fachanwalt für Sozialrecht
Uhlichstraße 13, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Rentenversicherungsrecht, Erbrecht, Scheidungsrecht, Familienrecht, Arbeitsförderungsrecht, Krankenversicherungsrecht, Sozialhilferecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jacqueline Schrader

Fachanwalt für Familienrecht
Barbarossastraße 41, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Dana Specht

Hohe Straße 27, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Anja Zaspel-Rieger

Ulmenstraße 35, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Opferschutzrecht, Sozialrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefanie Zorn

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Zwickauer Straße 74, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Petra Zähringer

Weststraße 18, 09112 Chemnitz
in 13.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Vereinsrecht, Vertragsrecht, Scheidungsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Torsten Landgraf

Reitzenhainer Straße 26, 09496 Marienberg
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Rogalla

Herzog-Heinrich-Straße 1, 09496 Marienberg
in 13.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Baurecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Langner

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Blankenauer Straße 13, 09113 Chemnitz
in 14.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ellen Prager

Leipziger Straße 137 a, 09113 Chemnitz
in 14.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrszivilrecht, Werkvertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Gabriele Schreinert

Fachanwalt für Familienrecht
Schönherrstraße 8, 09113 Chemnitz
in 14.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Scheidungsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Kindschaftsrecht, Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Krauß

Fachanwalt für Familienrecht
Alte Annaberger Straße 58, 09518 Großrückerswalde
in 14.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Reiner Bruns

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Zeppelinstraße 1, 09116 Chemnitz
in 15.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Eisenbahnrecht, Familienrecht, Leasingrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Schadensersatzrecht, Unfallversicherungsrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jens-Uwe Hoffmann

Zwickauer Straße 190, 09116 Chemnitz
in 15.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Verkehrsstrafrecht, Internetrecht, Verkehrszivilrecht, Steuerstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsunfallrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Internetstrafrecht

Infos zu Anwälte Familienrecht in Zschopau
Familienrecht
Familienrecht ©freepik - mko

Ehescheidung - der Weg zur rechtskräftigen Scheidung

Ist die Ehe misslungen, sind also die Differenzen nicht zu überbrücken, gibt es die Möglichkeit sich scheiden zu lassen. Vorausgesetzt die Eheleute leben bereits ein Jahr lang getrennt von Tisch und Bett und wollen dies auch nicht mehr ändern.

In manchen Fällen ist eine Scheidung auch schneller möglich.

Dies ist dann erfüllt, wenn einem Ehepartner die Ehe nicht mehr zugemutet werden kann. Diese unzumutbare Härte muss in der Person des Partners liegen.

Das Trennungsjahr vor einer Scheidung

Ein Getrenntleben der Ehepartner ist anzunehmen, wenn zwischen ihnen keine häusliche Gemeinschaft mehr besteht und ein Ehepartner diese auch erkennbar nicht mehr herstellen will. Eine Scheidung sollte außerdem begründet werden können. Hier kann er sich auch auf Gründe berufen, die der scheidungswillige Partner selbst verursacht hat, wie beispielsweise eine neue Beziehung. Wollen beide Partner die Scheidung, bietet sich die einvernehmliche Scheidung an.

Nach drei Trennungsjahren

Widerspricht ein Partner einer Scheidung, so verlängert sich die Zeit der Trennung auf drei Jahre. Auch der Gesetzgeber sieht es als erwiesen an, dass eine dreijährige Trennung als Beweis für eine gescheiterte Ehe anzuerkennen ist. Es gilt bei einer Trennung an viele Dinge zu denken. Wer kümmert sich in welcher Form um die Kinder, muss ein Ehegatte finanziell unterstützt werden, auch dies ist zu regeln. Wer bekommt das Auto, wer die Kücheneinrichtung, was ist mit dem gemeinsam ersparten Geld, all dies ist bei einer Scheidung zu regeln. Ein Anwalt für Familienrecht in Zschopau berät im Falle einer Scheidung

Jahr für Jahr werden von den bundesdeutschen Gerichten weit über 100.000 Ehen geschieden.

Wie hoch war das Vermögen vor der Eheschließung, wie hoch ist es zum Zeitpunkt der Trennung. Dies ergibt den Zugewinn der auszugleichen ist.

In den letzten Jahren lag die Anzahl an Scheidungen auf hohem Niveau.

Wie läuft das Scheidungsverfahren ab. Da ein Antrag auf Scheidung nur von einem Anwalt gestellt werden darf, empfiehlt es sich einen Anwalt frühzeitig mit in das Scheidungsverfahren mit einzubeziehen. Das Gesetz sieht es als vorrangig für die Zuständigkeit des Familiengerichtes an, wo gemeinsame minderjährige Kinder zu Hause sind. In einer Ehe ohne Kinder bestimmt der dauerhafte Wohnort des Antraggegners den Gerichtsstand, oder es wohnt noch einer der beiden Eheleute in der ehemals gemeinsamen Wohnung, dann ist der dortige Gerichtsbezirk zuständig. Im Verfahren stellt wenigstens ein Ehepartner den Antrag auf Scheidung. Ein Formular des Familiengerichtes soll alle während der Ehe erworbenen Ansprüche auf Alters- und Invaliditätsvorsorge ermitteln. Besteht Klarheit über den Versorgungsausgleich wird ein Termin für die Scheidung anberaumt an dem alle Beteiligten abschließend gehört werden können.

Familienrecht in Coronazeiten

Auch das Familienrecht muss sich mit den Auswirkungen von Corona auseinandersetzen. Einige Gesetze wurden vorübergehend ergänzt, bzw. ausgesetzt, auch um die Folgen für die Bevölkerung durch Covid-19 so klein wie möglich zu halten. Berührt werden vor allem das Umgangsrecht als auch das Unterhaltsrecht. Welche Folgen kann eine Impfweigerung für den umgangsberechtigten Partner haben? Um bei den sich pandemiebedingt schnell ändernden Gesetzeslagen rechtssicher und aktuell beraten zu werden, wendet man sich bestmöglich an einen Anwalt für Familienrecht.

Unterhalt im Familienrecht

Mit Unterhalt ist die Verpflichtung einer Person gemeint, die Existenz einer anderen Person zu sichern. Unterhalt beruht auf dem Prinzip, dass sich Familienmitglieder gegenseitig materiell und finanziell unterstützen. Die Unterhaltspflicht in Deutschland. Auch wenn man gesetzlich nicht unterhaltsverpflichtet wäre, kann eine frühere vertragliche Übereinkunft dazu führen.

Alimente - Bezeichnung für Barunterhalt.

Das Wort Barunterhalt sagt schon aus, dass es sich bei diesem Teil des Unterhaltes um die finanzielle Seite des Unterhaltes handelt. Beide Eltern sind unterhaltspflichtig, jedoch ist darauf Rücksicht zu nehmen wie die persönlichen Lebensverhältnisse sind. Beide Elternteile haben gleichermaßen eine Unterhaltspflicht gegenüber den gemeinsamen Kindern. Es gibt zwei große Unterhaltsarten: den Ehegattenunterhalt – bis zur Scheidung spricht man hier vom Trennungsunterhalt, danach vom nachehelichen Unterhalt - und den Kindesunterhalt. So kümmert sich der eine Elternteil um das tägliche Wohl der gemeinsamen Kinder, der andere Elternteil ermöglicht dies durch finanzielle Unterstützung.

Wie wird der Kindesunterhalt ermittelt

Herangezogen werden dürfen hier jedoch nicht alle Vermögenswerte des Ex-Partners, vielmehr ist nur das sogenannte „unterhaltsrelevante“ Vermögen in die Berechnung einzubeziehen. Um die Höhe der Unterhaltszahlungen grundsätzlich gerechter zu gestalten (und die Gerichte weiter zu entlasten), wurde die Düsseldorfer Tabelle vom Oberlandesgericht in Düsseldorf ins Leben gerufen.

Die Unterhaltspflicht für den Ex-Partner

Ist es einem Partner nicht aus eigener Kraft möglich (z.B. wegen kleiner Kinder) ausreichend Geld für seinen Lebensunterhalt zu verdienen, hat er normalerweise Anspruch auf Unterhalt vom anderen Partner. Die Unterhaltsberechnung bedeutet nicht automatisch, dass der Monatslohn des Alleinverdieners „durch zwei“ geteilt wird. Jederzeit kann es nötig sein, die Unterhaltshöhe neu zu berechnen, etwa bei Arbeitsplatzverlust oder -wechsel. Ist man auf die Unterstützung des Ex-Partners angewiesen, sollte man die Beantragung des Unterhalts nicht all zu lange hinauszögern.

Selbstbehalt

Der zahlungspflichtige Partner benötigt natürlich einen Teil des Einkommens selbst, um die eigenen Lebenshaltungskosten zu decken. Sollte der Partner durch diesen so genannten Selbstbehalt nicht mehr zur vollen Unterhaltszahlung fähig sein, springt der Staat ein.

Das Berechnen des Unterhalts

Der Unterhalt ist nicht einfach zu berechnen, da es sehr viele Dinge zu beachten gilt. Wer sich nicht gut beraten lässt, kann sich schnell übervorteilt fühlen.

Der Unterhaltsvorschuss

Das Unterhaltsvorschussgesetz regelt wann, in welchem Umfang und wie lange der Staat dem alleinerziehenden Elternteil einen Zuschuss zum Haushaltsgeld zahlt. Beantragen kann man diese Unterstützung in der Regel beim Jugendamt.

Welche Bedingungen berechtigen zum Unterhaltsvorschuss?

Einen Antrag auf Gewährung von Unterhaltsvorschuss können Alleinerziehende stellen, wenn sie keinen oder keinen regelmäßigen Unterhalt für ihr gemeinsames minderjähriges Kind oder Kinder erhalten. Mit dem Erhalt des Unterhaltsvorschusses überträgt man dem Jugendamt die Forderung des Unterhalts und so ist das Amt berechtigt den Vorschuss, wenn möglich, vom unterhaltspflichtigen Elternteil wieder einzufordern. Der betreuende Elternteil darf nicht verheiratet oder mit dem anderen Elternteil noch zusammenwohnen, dies ist genauso Voraussetzung wie der feste Wohnsitz des Kindes in Deutschland.

Wann hat man keinen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss?

Weigert sich die alleinerziehende Mutter den Vater zu nennen oder zu helfen den Aufenthaltsort des Vaters zu finden, so wird der Antrag auf Unterhaltsvorschuss nicht bewilligt werden. Veränderte Lebenssituationen des alleinerziehenden Elternteils, wie z.B. Wiederheirat oder Zusammenziehen mit dem unterhaltspflichtigen Elternteil, sind dem Amt mitzuteilen und können die Vorschusszahlungen beenden.

Sorgerecht – Das Kindeswohl im Fokus

Sowohl Recht, als auch Pflicht ist es, sich um sein Kind zu kümmern. Entscheidungen für das Kind müssen hier immer erkennbar im Sinne und zu seinem Wohle gefällt werden. Der Gesetzestext zum Sorgerecht findet sich im BGB. Trennen sich verheiratete Eltern, bleibt das gemeinsame Sorgerecht bestehen. Alltagsdinge darf trotzdem der Elternteil bei dem das Kind wohnt allein regeln. Der Staat sieht vor, dass sich die Eltern für das Kind einsetzen und wichtige Entscheidungen gemeinsam treffen. Als typisches Beispiel ist die für das Kind beste Schulwahl zu nennen. Leider kommt es immer wieder vor, dass das Familiengericht gebeten werden muss Entscheidungen für ein Kind zu treffen, weil die Eltern keinen Konsens finden. Lebt das Kind künftig bei Vater oder Mutter? Wo soll der Lebensmittelpunkt des Kindes sein, das ist eine weitreichende Entscheidung, die evtl. noch verschärft wird durch einen Umzug eines Elternteils in eine weit entfernte Stadt oder ins Ausland. Das Gericht fällt dann eine Entscheidung. Hier versucht das Gericht unter Berücksichtigung wichtiger Aspekte für das Kind eine bestmögliche Entscheidung zu finden.

Das alleinige Sorgerecht ist in Deutschland die Ausnahme.

Ledige, oder verwitwete Mütter erhalten das alleinige Sorgerecht. Bei verheirateten Paaren muss das alleinige Sorgerecht gut begründet sein und dem Kindeswohl dienen. Die Entscheidung über das alleinige Sorgerecht muss im Einzelfall vom Familiengericht beurteilt werden. Wird von staatlicher Seite einhellig befunden, dass das Kind in seiner momentanen Lebenssituation gefährdet ist, kann es das alleinige Sorgerecht aussprechen. Als ultima ratio kann den Eltern das Sorgerecht weggenommen werden, nämlich dann wenn das Kindeswohl auf dem Spiel steht. Das Gericht bestellt in solchen Fällen einen Amtsvormund und betraut ihn mit dem Sorgerecht. Die Unterbringung in einem Heim oder bei einer Pflegefamilie obliegt dann seiner Entscheidungsgewalt. Kompetente Unterstützung im Sorgerecht gibt ein Anwalt für Familienrecht in Zschopau.

Auch im Notfall das Sorgerecht schon geregelt haben.

Geteiltes Sorgerecht bedeutet für das Kind doppelte Sicherheit, da im Todesfall eines Elternteils der zweite Elternteil weiterhin das Sorgerecht ausführt, erst für den Fall, dass beide Eltern versterben, ist es wichtig zu Lebzeiten eine Sorgerechtsverfügung für sein unmündiges Kind erstellt zu haben. Achtung! Lediglich die Unterschrift der Eltern unter einem maschinell erstellten Text reicht nicht aus. Sichern Sie das Wohl ihrer unmündigen Kinder auch im Falle ihres Todes ab mit einer Sorgerechtsverfügung. Haben beide Elternteile eine solche Verfügung verfasst, orientiert sich das Gesetz an der des letztverstorbenen Elternteils.