anwaltssuche

Anwalt Geschwindigkeitsüberschreitung

Rechtsanwälte für Verkehrsrecht. Wählen Sie schnell & einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Rechtliche Infos zur Geschwindigkeitsüberschreitung

Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit

Die Ursache ist meist Zeitdruck oder Unachtsamkeit, die Rechtslage eindeutig: Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreitet und dabei erwischt wird, muss bezahlen. Die Höhe der Zahlung richtet sich daran, wie schnell Sie im Bezug auf die erlaubte Geschwindigkeit unterwegs waren. Dazu gibt es einen Bußgeldkatalog, anhand dessen Sie Punkte Flensburg, Bußgeld und ggf. auch ein Fahrverbot ablesen können. Doch das ist nicht alles.

Manuelle Blitzer mit Sofortkassen

Werden Sie von Polizisten angehalten und sofort zur Kasse gebeten, kann noch ein Verfahren wegen Alkohol am Steuer oder Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis hinzukommen. Wer beruflich auf das Auto angewiesen ist oder gar Berufsfahrer ist, darf hier nichts dem Zufall überlassen. Wenden Sie sich an einen Anwalt, auch wenn Sie bereits mit einer MPU (landläufig: „Idiotentext“) belegt wurden. Spätestens wenn Ihnen der Führerscheinentzug droht oder bereits entzogen wurde, sollten Sie unbedingt handeln.

Stationäre Blitzer und das Problem mit der Technik

Vielleicht haben Sie schon einmal davon gehört, dass es die Möglichkeit gibt, entsprechende Bußgeldbescheide aufgrund der Messungenauigkeit des Blitzers anzufechten. Diese Möglichkeit gibt es tatsächlich, denn Fakt ist: Auch Geräte (wie übrigens auch entsprechende Blitz-Pistolen) können falsch eingestellt sein. Der Aufwand, der einen Einspruch mit sich bringt, ist aber vor allem dann anzuraten, wenn Sie sicher sind, NICHT zu schnell gefahren zu sein. Allerdings gibt es auch stationäre Blitzer, die es zur Berühmtheit geschafft haben. So etwa der Blitzer in Wuppertal (Südstraße Ecke Viehhofstraße). Anwälte argumentieren bereits seit Jahren, dass nicht unaufmerksames Verhalten, sondern die falsch eingestellte Ampelanlage zu den Verkehrsverstößen führt - und vertreten ihre Mandanten immer wieder erfolgreich vor Gericht.

Form-Fehler auf dem Bußgeldbescheid

Mitunter kann es auch vorkommen, dass der Bescheid andere formelle Fehler aufweist. Wenn etwa das falsche Foto oder ein falsches Datum abgedruckt ist, könnte sich ein Einspruch lohnen. Auch hier müssen Sie Aufwand und mögliches Ergebnis gegeneinander abwägen. Ein Anwalt kann Ihnen im Zweifelsfall helfen.

Fazit

Die Kontaktaufnahme mit einem Anwalt ist immer dann sinnvoll, denn das Bußgeld hoch ausfällt bzw. harte Konsequenzen drohen oder Sie fest der Meinung sind, dass die Grundlage des Bescheids nicht stimmen kann. Nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit unseren erfahrenen Anwälten auf und lassen Sie sich beraten.

Letzte Aktualisierung am 2016-05-09

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Alle Verkehrsteilnehmer sollen sich im Straßenverkehr sicher fühlen können. Wer sich und andere nachweislich gefährdet, wird deshalb von den Behörden mit empfindlichen Strafen belegt. Eine davon ist die Medizinisch-Psychologische Untersuchung, kurz MPU. (vom 17.05.2016) mehr...
Mit Hilfe einer MPU soll die Frage beantwortet werden, ob Sie eine Gefahr für die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer darstellen oder nicht. Von der Untersuchung hängt ab, ob Sie Ihren Führerschein behalten können oder abgeben müssen. (vom 09.05.2016) mehr...
Anwälte für Verkehrsrecht helfen Ihnen bei drohenden Punkten in Flensburg, einem Fahrverbot oder Führerscheinverbot oder auch bei zivilrechtlichen Streitigkeiten, die mit dem Straßenverkehr in Verbindung stehen. (vom 13.12.2017) mehr...
Wer beruflich oder privat auf das Auto angewiesen ist, dem rutscht bei einem drohenden Entzug seiner Fahrerlaubnis das Herz erst einmal in die Hose. Gründe, Auswirkungen und Möglichkeiten aus rechtlicher Perspektive erhalten Sie hier. (vom 17.05.2016) mehr...
Bevor Sie einer Behörde ein Strafgeld zahlen, sollten Sie prüfen, um welche Art von Schreiben es sich handelt. Ist von einem Bußgeldverfahren die Rede, müssen Sie für einen Einspruch die (kurzen) Fristen beachten. (vom 02.05.2016) mehr...
Gegen Bußgeldbescheide Einspruch einzulegen, kann sich lohnen. Denn auch technische Messgeräte können einen schlechten Tag haben. Wenn Sie also das Gefühl haben, es ging nicht mit "rechten Dingen" zu, lohnt sich eine professionelle Überprüfung. (vom 02.05.2016) mehr...
Etwas so Einfaches wie das Parken eines Kraftfahrzeuges - oder Fahrrades - müsste doch eigentlich ohne rechtliche Verfehlungen machbar sein, oder? Mit Nichten. Wie verhält es sich etwa, wenn Sie Ihr Auto nach dem Urlaub auf einmal im Parkverbot wiederfinden? (vom 09.05.2016) mehr...
Erhalten Sie einen Bußgeldbescheid, haben Sie eine Ordnungswidrigkeit begangen. Das Einfachste wäre, das Bußgeld zu bezahlen. In vielen Fällen lohnt es sich trotzdem einen Anwalt zu beauftragen. Vor allem dann, wenn ein Fahrverbot droht. (vom 03.05.2016) mehr...
Autofahrer verursachen durch die Nutzung von Smartphones beim Fahren zahllose Unfälle. Deshalb verbietet das Gesetz die Handynutzung am Steuer. Die Strafen für die Übertretung dieses Verbots sind erheblich - und sollen, wegen der anhaltenden Dringlichkeit, weiter verschärft werden. (vom 18.10.2017) mehr...
Wer in Deutschland eine Fahrerlaubnis erwirbt, bekommt sie zunächst für zwei Jahre auf Probe. Wer in dieser Zeit Verkehrsverstöße begeht, wird mit einer Verwarnung bestraft, eine freiwillige verkehrspsychologische Beratung kann helfen, dass es dabei bleibt. (vom 05.09.2016) mehr...
Expertentipps zu Auto & Verkehr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung