anwaltssuche

Anwalt Arbeitsrecht Plön

Rechtsanwalt Tobias Lübke Kiel
Rechtsanwalt Tobias Lübke
Burghard + Kollegen
Rechtsanwalt
Hopfenstraße 1d, 24114 Kiel

Tobias Lübke – Ihr Anwalt für Strafrecht in Kiel. Sie wurden Opfer einer Straftat? Sie werden (zu Unrecht) einer Straftat bezichtigt? Dann melden Sie sich schnellstmöglich bei mir! Zeit kann einer der ausschlaggebenden Faktoren sein, im Strafrecht richtig zu handeln. Ausbildung, Werdegang, Schwerpunkte. Ich habe Rechtswissenschaft in Kiel studiert und bin seit 2013 zugelassener Rechtsanwalt. Schon früh habe ich mich auf das Strafrecht konzentriert, ein Rechtsgebiet, das viele Menschen im Laufe ihres Lebens mindestens einmal betrifft (oft als Opfer). Denken Sie zum Beispiel an Strafdelikte wie Einbruch, Diebstahl, Beleidung, Betrug, Gewaltanwendung oder auch Stalking, um nur die häufigsten zu nennen. ...mehr
Zu meinem Profil

Rückblick 2016: Wichtige Entscheidungen im Arbeitsrecht © iko - Fotolia
Expertentipp vom 12.01.2017 (527 mal gelesen)

Rauchfreier Arbeitsplatz, Mindestlohn für Bereitschaftszeiten oder Internetzugang des Betriebsrats- die deutschen Arbeitsgerichte haben auch im Jahr 2016 wichtige Entscheidungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber getroffen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.03030303030303 / 5 (33 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.07.2016 (1524 mal gelesen)

Im Arbeitsrecht gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Dieser verbietet es "mit Kanonen auf Spatzen zu schießen". Bevor der Arbeitgeber zu dem denkbar einschneidensten arbeitsrechtlichen Mittel der Kündigung greift, muss er zuvor den Arbeitnehmer erfolglos abgemahnt haben. Doch nicht selten sind die Abmahnungen nicht begründet und der Arbeitnehmer fragt sich nach Erhalt, was er dagegen machen kann.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.811111111111111 / 5 (90 Bewertungen)
Expertentipp vom 19.10.2018 (7 mal gelesen)

Christoph Kleinherne, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, informiert in diesem Expertentipp über die Vorgaben an Versicherungsunternehmen, Kunden über die Folgen von Anzeigepflichtverletzungen bei Vertragsabschluss hinzuweisen. Dieser Frage kommt im Versicherungsfall bei Berufsunfähigkeitsversicherungen, Krankenversicherungen und Unfallversicherungen zentrale Bedeutung zu.

Expertentipp vom 19.10.2018 (4 mal gelesen)

In diesem Expertentipp informiert die Rechtsanwaltskanzlei KSR über die BGH-Entscheidung 20.04.2018 – V ZR 169/17 – zum Gebot der angemessenen Vertragsgestaltung städetbaulicher Verträge zwischen Gemeinde und Bauherren.

Weitere Expertentipps für Arbeit & Beruf

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung