anwaltssuche

Anwalt Mietrecht Langenargen

 Njomza Sheqiri Langenargen
Njomza Sheqiri
Anwaltskanzlei Hohl
Rechtsanwältin
Argenweg 50, 88085 Langenargen

Njomza Sheqiri, Rechtsanwältin für Arbeitsrecht, Mietrecht, Versicherungsrecht und allg. Zivilrecht in Langenargen Herzlich willkommen auf meiner Profilseite – ich stehe Ihnen sehr gerne zur Verfügung, wenn Sie ein rechtliches Anliegen haben. Bevorzugt steht am Anfang meiner Tätigkeit für Sie eine Beratung, in der Sie mich mit Ihrem Anliegen in einem ausführlichen persönlichen Gespräch vertraut machen. Meist ist es mir schon zu Ende dieses Gespräches möglich, Ihnen meine erste Einschätzung zu den Erfolgsaussichten, aber auch den Risiken und Kosten zu geben. Melden Sie sich gerne mit Ihrem Anliegen direkt über das Kontaktformular auf meinem Profil (hier rechts) oder das Telefon der ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 19.09.2007 (2219 mal gelesen)

Baulärm, Heizungsprobleme oder ein defekter Badewannenabfluss: Mängel in und an der Wohnung, die eine Nutzung erheblich beeinträchtigen, berechtigen den Mieter zur Senkung der Miete. Doch hier ist Vorsicht geboten: Bevor der Mieter die Miete senken darf, muss der Mieter zunächst den Mangel melden, damit der Vermieter die Möglichkeit hat, diesen in einem angemessenen Zeitraum zu beheben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9448275862068964 / 5 (145 Bewertungen)
Expertentipp vom 29.05.2008 (2594 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9397590361445785 / 5 (166 Bewertungen)
Expertentipp vom 19.10.2018 (7 mal gelesen)

Christoph Kleinherne, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, informiert in diesem Expertentipp über die Vorgaben an Versicherungsunternehmen, Kunden über die Folgen von Anzeigepflichtverletzungen bei Vertragsabschluss hinzuweisen. Dieser Frage kommt im Versicherungsfall bei Berufsunfähigkeitsversicherungen, Krankenversicherungen und Unfallversicherungen zentrale Bedeutung zu.

Expertentipp vom 19.10.2018 (4 mal gelesen)

In diesem Expertentipp informiert die Rechtsanwaltskanzlei KSR über die BGH-Entscheidung 20.04.2018 – V ZR 169/17 – zum Gebot der angemessenen Vertragsgestaltung städetbaulicher Verträge zwischen Gemeinde und Bauherren.

Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung