anwaltssuche

Anwalt Mietrecht Leipzig Nord

Anwälte für Mietrecht, die im Umkreis von Leipzig Nord Mandate annehmen

Arne Franke

Bitterfelder Straße 7-9, 04129 Leipzig
in 5.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Gewerbemietrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht

Michael Schulze

Hermann-Liebmann-Straße 35, 04315 Leipzig
in 7.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ausländerrecht, Bauordnungsrecht, Baurecht, Erbrecht, Jugendstrafrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Mietrecht, Eigentümergemeinschaftsrecht

Daniel Baumgärtner

Jacobstraße 8-10, 04105 Leipzig
in 8.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Computerstrafrecht, Mietrecht, Internetrecht, Kündigungsschutzrecht, Internetstrafrecht, IT-Recht, Strafrecht, Urheberrecht

Ines Schirmer

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Gohliser Straße 13, 04105 Leipzig
in 8.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Grundstücksrecht, Erbrecht, Immobilienrecht, Gewerbemietrecht, Nachbarrecht, Maklerrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Zivilrecht, Mietrecht

Simon Felix Streb

Trufanowstraße 8, 04105 Leipzig
in 8.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arbeitsschutzrecht, Datenschutzrecht, EU-Recht, Gesellschaftsrecht, Internationales Kaufrecht, Mediation im Arbeitsrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht, Mietrecht

Jürgen Bender

Zentralstraße 1, 04109 Leipzig
in 9.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Forderungseinzugsrecht, Erbrecht, Kaufrecht, Verkehrszivilrecht, Kündigungsschutzrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Immobilienrecht, Inkassorecht, Mietrecht

Susanne Blaschke

Klostergasse 5, 04109 Leipzig
in 9.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Opferschutzrecht, Immobilienrecht, Mediation, Mediation im Familienrecht, Mediation im Wirtschaftsrecht, Mietrecht, Mediation bei Unternehmensnachfolge

Gabriel Fischer

Gottschedstraße 15, 04109 Leipzig
in 9.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Zivilrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Immobilienrecht, Arbeitsrecht

Catherine Heß

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Thomasiusstraße 21, 04109 Leipzig
in 9.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Vertragsrecht, Familienrecht, Gewerbemietrecht, Leasingrecht, Mediation, Unterhaltsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Mietrecht

Kati Hähner

Ferdinand-Lassalle-Straße 12, 04109 Leipzig
in 9.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Gewerbemietrecht, Grundstücksrecht, Mietrecht, Pachtrecht

Franziska Schäfer

Käthe- Kollwitz- Straße 73, 04109 Leipzig
in 9.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Unterhaltsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Sorgerecht, Scheidungsrecht, Mietrecht, Umgangsrecht

Adolf F. Langer

Fachanwalt für Steuerrecht
Dohnanyistraße 28, 04103 Leipzig
in 9.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Kündigungsschutzrecht, Verkehrsrecht, Haftungsrecht der Steuerberater, Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht, Inkassorecht, Verbraucherinsolvenzrecht, Forderungseinzugsrecht, Steuerstrafrecht, Scheidungsrecht, Steuerrecht, Lohnsteuerrecht, Mediation, Mediation im Familienrecht, Vertragsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Arbeitsschutzrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht

Max Malkus

Braustraße 15, 04107 Leipzig
in 9.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Internationales Wirtschaftsrecht, Mediation im Wirtschaftsrecht, Medienrecht, Strafrecht, Urheberrecht, Mietrecht

Sven Rosentreter

Bernhard-Göring-Straße 16, 04107 Leipzig
in 9.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Mietrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht

Anja Seipelt

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Grassistraße 12, 04107 Leipzig
in 9.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitenrecht, Familienrecht, Mietrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsstrafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht

Peter Brandenburg

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Kochstraße 43, 04275 Leipzig
in 10.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Bauträgerrecht, Markenrecht, Mietrecht, Wirtschaftsrecht, Baurecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Werkvertragsrecht

Patrice Castillo

Brandvorwerkstraße 52-54, 04275 Leipzig
in 10.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Mietrecht und Pachtrecht, Gewerbemietrecht, Grundstücksrecht, Immobilienrecht, Mietrecht, Nachbarrecht, Strafrecht, Vereinsrecht

Birgit Wesemann

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Bernhard-Göring-Straße 85, 04275 Leipzig
in 10.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Mietrecht

Fabian Gerewitz

Nonnenstraße 11 c, 04229 Leipzig
in 11.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Mietrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht, Schadensersatzrecht, Betäubungsmittelrecht, Arzthaftungsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht

Ulrike Jung

Weißenfelser Straße 15, 04229 Leipzig
in 11.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arztrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Erbrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht

Christoph May

Fachanwalt für Sozialrecht
Biedermannstraße 57, 04277 Leipzig
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsförderungsrecht, Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Erbrecht, Medizinrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Sozialhilferecht, Mietrecht

Matthias Walter

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Arno-Nitzsche-Straße 19, 04277 Leipzig
in 12.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Gewerbemietrecht, Verkehrsunfallrecht, Mietrecht, Verkehrszivilrecht, Wohnungseigentumsrecht, Zivilrecht

Michael Urlaub

Lützner Straße 1, 04420 Markranstädt
in 20.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, Mietrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Zivilrecht

Daniel Stein

Fachanwalt für Sozialrecht
Markt 13, 04808 Wurzen
in 31.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Jagdrecht, Kapitalanlagenrecht, Kaufrecht, Kreditrecht, Reiserecht, Mietrecht


Mietrecht-Ratgeber © freepik - mko
Expertentipp vom 14.06.2019 (758 mal gelesen)

Umfangreicher Ratgeber zu allen wichtigen Themen im Mietrecht für Mieter und Vermieter. Unserer juristische Fachredaktion informiert kompetent und verlässlich zu Rechtsfragen wie Eigenbedarfskündigung, Kündigung des Mietvertrags, Mieterhöhung, Mietminderung, Lärmbelästigung, Mietschulden, Nebenkosten, Haustierhaltung sowie der aktuellen Rechtssprechung. Rechtstipps, Musteranschreiben, Checklisten, häufige Fragen und Tipps zur Beauftragung spezialisierter Anwälte.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2 / 5 (20 Bewertungen)
Infos zu Anwälte Mietrecht in Leipzig Nord
Anwalt Mietrecht Leipzig Nord

Anwälte, Experten in Sachen Mietverträge

Haus geschützt von zwei Händen Der Wohnungsmarkt ist vielerorts eng. Ist die Gelegenheit da, greift man zu, auch wenn dies nach rationalen Gesichtspunkten falsch sein kann. Oder man akzeptiert Bedingungen, auf die man sich im Normalfall nicht einlassen würde, unterschreibt einen Vertrag, der knirscht. Einen mehrseitigen Mietvertrag zu lesen und sich mit den sich ergebenden Pflichten auseinander zu setzen braucht Zeit. Einer sofortigen Unterschrift unter den Mietvertrag ist abzuraten. Der beste Ansprechpartner für Mietrechtsthemen ist ein Anwalt, der Sie gut beraten kann. Dies trifft dann im besonderen Maße zu, wenn es sich um einen Staffelmietvertrag handelt, oder statt einer detaillierten Abrechnung der Nebenkosten ein pauschaler Betrag zur Disposition steht. Sie glauben, dass es schon zu spät ist, weil der Mietvertrag schon unterschrieben ist. Das ist möglich aber nicht zwingend, denn die Rechtslage hat sich in der Vergangenheit für den Mieter zum Besseren verändert. Ein Rechtsanwalt ist in der Lage Ihnen die Situation darzulegen und Ihnen den Vertrag zu erklären. Vertrauen ist eine wichtige Grundvoraussetzung für ein gelungenes Mietverhältnis, da unter Umständen viele Jahre halten muss. Dabei gehört ein klare Sicht auf die Dinge unbedingt dazu.

Wer ist für Sie da, wenn es nicht rund läuft – ein Anwalt für Mietrecht in Ihrer Nähe

junge Frau telefoniert mit Vermieter Wo unterschiedliche Sichtweisen aufeinander treffen sind Probleme möglich, so auch bei der Miete einer Immobilie. Eine hohe Lärmbelastung, eine stinkendes oder verdrecktes Treppenhaus oder gar Beleidigungen auf dem Gang führen zu starker Beeinträchtigung. Nervenzerfetzend kann auch ein ohrenbetäubend, quietschendes Garagentor sein, das sich ständig öffnet und wieder schließt. Kommt hier eine Mietminderung infrage? Die Bandbreite für die Kürzung der Miete ist sehr groß und vom Einzelfall abhängig. Eine Eingangstüre, die nicht abschließbar ist schlägt zum Beispiel mit einem Abschlag von 5% zu Buche. Auch der Vermieter kann die Kündigung aussprechen. Allerdings muss dieser seinen Gründe dafür angeben. Ein Beispiel wäre eine „nicht unerhebliche Verletzung“ der Pflichten durch den Mieter. Der Vermieter möchte kündigen uns für die Wohnung Eigenbedarf anmelden, darf er das? Was ist dabei zu beachten? Zur Klärung dieser Gesichtspunkte ist ein Rechtsanwalt, der sich auf das Mietrecht spezialisiert hat der richtige Ansprechpartner.

Miete mindern, aber wie? Ein fachkundiger Anwalt steht Ihnen an der Seite.

Tochter mit Eltern in Mietwohnung Schimmelbildung, kein Internetanschluss, Wohnflächenabweichungen oder der Lärm der Nachbarn: Eine Beeinträchtigung einer Mietwohnung kann einen Mietmangel darstellen – muss aber nicht. Ein Rechtsanwalt gibt kompetent Auskunft, ob der Mieter die volle Miete zahlen muss. $536 BGB zur „Mietminderung bei Sach- und Rechtsmängeln“ legt fest das die miete bei eingeschränkter Tauglichkeit gemindert werden kann Nicht hinzunehmen ist beispielsweise massiver Taubendreck auf dem Balkon oder der Terrasse. Allerdings: „Eine unerhebliche Minderung der Tauglichkeit bleibt außer Betracht.“ ($536 BGB zur „Mietminderung bei Sach- und Rechtsmängeln“) Ein Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt im Mietrecht beschäftigt sich regelmäßig mit der Frage, ob der vom Mieter aufgeführte Mangel ein Grund zur Mietminderung ist und kennt die entsprechende Rechtsprechung und Gesetzeslage. Durch kompetente Mietrechtsberatung eines Anwaltes oder einer Anwältin gehen Sie richtigen Weg bei einer Mietminderung. Dafür ist es zunächst notwendig, dass der Mieter den Mangel gegenüber dem Vermieter anzeigt und diesem die Möglichkeit gibt, den Mangel zu beseitigen. Eine richtige Fristsetzung ist auch wichtig - hier hilft Ihnen der Anwalt. Leider kommt es vor, dass ein Vermieter nicht Reaktion auf eine Mängelanzeige reagiert. Was tun? Der Mieter kann die Miete mindern, auf Mängelbeseitigung klagen oder eine sog. Ersatzvornahme durchführen lassen – also den Mangel auf Kosten des Vermieters beseitigen lassen. Lassen Sie sich helfen von einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin mit Erfahrung im Mietrecht.

Was bei der Kündigung eines Mietvertrages zu beachten ist

Haus aus Papier gefaltet mit rotem Dach Der Inhalt des zu kündigenden Mietvertrages muss geprüft werden ehe man ein Kündigungsschreiben verfasst. Im Normalfall wird ein unbefristeter Mietvertrag geschlossen worden sein, der durch den Mieter mit einer Frist von drei Monaten oder quartalsweise zu kündigen ist. Möchte man den laufenden Monat gerne in die Kündigungsfrist miteinbeziehen, so ist dies lediglich die ersten drei Tage eines Monats möglich. Innerhalb dieser Frist muss die Kündigung dem Vermieter oder der Verwaltung vorliegen. Einer Begründung für die Kündigung bedarf es nicht. Eine Kündigung bedarf keines Grundes um rechtswirksam zu werden, auch wenn das vielen nicht bekannt ist. Die handgeschriebene Unterschrift jedoch ist sehr wohl zwingend notwendig. Sollten Sie in einer Wohngemeinschaft den Mietvertrag kündigen, müssen alle Unterzeichner des ursprünglichen Mietvertrages auch die Kündigung unterzeichnen. Da die Art und Weise der Übermittlung einer Kündigung eingehalten werden muss, sind SMS, WhatsApp oder auch Fax hier nicht gültig. Es muss nach wie vor schriftlich per Post oder persönlicher Übergabe gekündigt werden. Der derzeit sicherste Postweg ist dabei wohl das Einschreiben mit Rückschein. Möchte man ganz sicher sein, dass die Kündigung beim Vermieter ankommt, so ist die persönliche Übergabe mit Unterschrift für den Erhalt vom Vermieter die beste. Ist der Mieter in Zeitnot, so hält er sich am besten genau an diese Vorgaben um ein zügiges Ende des Mietverhältnisses zu erreichen. Wenn es zum Ende des Mietvertrages geht treten viele Streitpunkte auf. Vielmehr tauchen über Nacht Fragen zu Schönheitsreparaturen auf wie "Muss ich die Wohnung streichen?", "Muss ich den Bodenbelag erneuern oder sind die Kratzer normale Abnutzung?" und über allem steht die Frage: "Wie bekomme ich am schnellsten die volle Kaution zurück?". Hierbei treten die unterschiedlichen Sichtweisen von Vermietern und Mietern einer Immobilie stark zu Tage. Wenn es um Geld geht, spart der eine an der Wandfarbe, der andere nützt die Kaution als Druckmittel. Nicht sehr bekannt ist übrigens, dass der Vermieter zuständig ist für Schönheitsreparaturen. Finden die Parteien alleine keine friedvolle Lösung, so hilft die Beratung eines Anwalts für Mietrecht. Dabei erspart man sich eine Menge Scherereien und auch eventuell drohende Prozesskosten. Als Mandant entsteht die erste Kontaktaufnahme zu einem Anwalt fur Mietrecht in Leipzig Nord über anwaltsuche.de kostenfrei.

Überteuerte Miete

Der Paragraph 291 Strafgesetzbuch beschäftigt sich mit dem Umstand des Wuchers. Beschrieben wird dort, dass jemand der sich in einer Zwangslage befindet oder dem es an einem Mangel an Willensstärke oder Urteilsvermögen fehlt von einem anderen finanziell ausgenutzt, wird. Diesen Sachverhalt bezeichnet man als Wucher. Es geht in diesem Paragraphen jedoch nicht nur um Mietwucher im besonderen sondern um Wucher im allgemeinen wie z.B. auch bei Kreditvergaben. Im Falle der Vermietung ist die Höhe der Miete mit einem Mietwucher verbunden. Wenn also beispielsweise die Miete für eine Wohnung bei über 40 Prozent gegenüber vergleichbaren Mieten im Stadtbezirk liegt, dann ist von Mietwucher auszugehen. Hier ist die Ausnützung einer Zwangslage von großer Bedeutung, die beispielsweise dann eintritt wenn der Mieter nicht in der Lage ist ein anderes Mietobjekt zu finden. Das ist in der Praxis meist schwer nachweisbar. Das Landgericht Hamburg hat in einem mehrere Jahre andauernden Rechtsstreit ein wichtiges Urteil für gerechtere Mieten gefällt. Im vorliegenden Fall, wurden vom Job-Center Hamburg überhöhte Mieten für Wohnungen von Hartz-IV-Empfängern bezahlt. Nachdem die Zustände im Herbst 2010 an die Öffentlichkeit kamen, klagte das Amt und bekam vom Amtsgericht und vom Landgericht Recht. Die Firma, die die feuchten, schimmeligen Wohnungen vermietet hatte, muss an die Behörde über 52.000 Euro zurückzahlen, zudem auch ab Juni 2010 Zinsen darauf bezahlen und die Mieten natürlich auf ein vergleichsübliches Niveau anpassen (nachzulesen unter LG Hamburg, Urteil vom 31.05.2016, 316 S 81/15). Dies stärkt die Position vieler, auf Hilfe Angewiesener. Profitgier lässt manche Menschen einzelne Schicksale ignorieren. Oft fällt es den Betroffenen schwer nachzuvollziehen warum sie den für sie nachteiligen Vertrag überhaupt eingegangen sind. Setzen Sie sich zur Wehr! Fechten Sie den Vertrag an! Wenn das Gericht beschließt, dass es sich um Mietwucher handelt, sind Sie so alle Verpflichtungen los und der Vertrag wird für nichtig erklärt.

Nebenkostenabrechnung: Tipps zur der Nebenkostennachzahlung

Die Übernahme der Kosten die neben dem Mietzins anfallen (Nebenkosten) sind nicht „einfach so“ durch den Mieter zu leisten. Der Mietvertrag muss Auskunft darüber geben ob Nebenkosten anfallen. Alternativ kann auch eine Nebenkostenpauschale vereinbart werden. Dies führt zu einer sehr einfachen Abrechnung. Wenn im Mietvertrag nichts zu den Nebenkosten geschrieben steht, sind diese nicht fällig. Diese Variante wird nicht oft angewendet. In § 556 Abs. 3 BGB ist die Frist für die Erstellung einer Nebenkostenabrechnung geregelt. Diese muss nach 12 Monaten erfolgen. Ist die Frist abgelaufen kann der Mieter nicht mehr zur Kasse gebeten werden. Der Mieter hat das Recht geleisteten Vorauszahlungen zurück zu bekommen, wenn das Mietverhältnis beendet ist. Die Abrechnung der Nebenkosten muss durch den Mieter nachvollziehbar sein. Auf welche Wohnung wurden welche Kosten nach welchem Schlüssel vorgenommen? Dies muss aus der Nebenkostenabrechnung klar hervorgehen. Die im Voraus entrichteten Zahlungen zu den Nebenkosten sind verpflichtend aufzuführen. Was kann nun auf den Mieter gelegt werden. Versicherungen wie eine Haftpflichtversicherung oder Sachversicherungen zählen zu den umlagefähigen Kosten. Auch können Strom- und Anschaffungskosten für in Gemeinschaftsräumen umgelegt werden, wie zum Beispiel Waschmaschinen für die Anwohner. Heizen und Warmwasser nicht zu vergessen. Versicherungen wie eine Reparaturkostenversicherung, eine Umweltschadenversicherung oder Rechtsschutzversicherung zählen nicht dazu. Nützen Sie mit anwaltsuche.de die kostenfreie Kontaktaufnahme zu einem Anwalt für Mietrecht in Leipzig Nord.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung