Logo anwaltssuche.de
13 Anwälte im 40km Umkreis von Strausberg

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Sozialrecht in Strausberg kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 40km.

Rechtsanwalt Jan Bergmann
P I P E R Rechtsanwälte
Storkower Straße 158, 10407 Berlin
Rechtsanwalt Marek Schauer
Anwaltsbüro Marek Schauer
Baumschulenstraße 9-10, 12437 Berlin
Rechtsanwältin Christine Geistdörfer-Hoch
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Sozialrecht

Mainzer Straße 14, 10247 Berlin
Rechtsanwältin Jana Jeschke
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Sozialrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Schönhauser Allee 144, 10435 Berlin
Rechtsanwalt Paul Thierfelder
Leonhard & Thierfelder Rechtsanwälte - Partnerschaft
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Sozialrecht

Marienstraße 30, 10117 Berlin
Rechtsanwalt Arne Kiefer
Grugel & Kiefer
Goethestr. 9, 15738 Berlin
Rechtsanwalt Heiko Moritz
Moritz, Opelka Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Sozialrecht
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Klosterstraße 64, 10179 Berlin
Rechtsanwältin Antje Eichler
Rechtsanwälte Noack-Eichler-Mors & Partner
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Sozialrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Schulzendorfer Straße 1, 13347 Berlin
Rechtsanwältin Christina Drewes
Woltersdorfer Str. 4, 16567 Mühlenbeck
Rechtsanwältin Christina Sonnen
Kanzlei Sonnen
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Sozialrecht
Taunusstraße 29, 12161 Berlin
Rechtsanwalt Oliver Kleiner
Berg Kleiner Schermuly Partnerschaft
Nicolaistr. 11, 12247 Berlin

Anwalt Sozialrecht Strausberg

Sie wohnen in Strausberg und haben eine Frage im Sozialrecht? Ist etwa Ihr Arbeitslosengeld gekürzt worden, macht Ihre Krankenkasse Probleme oder haben Sie ein fehlerhaftes Schreiben der Rentenkasse erhalten? In diesen und ähnlichen Fällen wenden Sie sich gleich hier an einen Anwalt für Sozialrecht vor Ort in Strausberg.

Bereiche im Sozialrecht

Unser Anwalt für Sozialrecht kann Ihnen schnell und konkret Fragen u.a. in den folgenden Bereichen beantworten:
  • Pflegeversicherung: Einstufung, Pflegekasse, Pflegeheim
  • Sozialversicherungen wie gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung,
  • Behindertenrecht
  • Arbeitslosengeld, Arbeitslosenversicherung
  • Sozialhilfe bzw. Hartz 4
  • Familie: Kindergeld, Erziehungsgeld, Elterngeld
  • Rente: gesetzliche Rentenanspruch, Frührente, Witwenrente, Hinterbliebenenrente
  • Arbeitsleben: Berufskrankheit, Arbeitsunfall, Berufsunfähigkeit
  • Seniorenrecht: Altersrente, Entmündigung

Auch bei entsprechenden Fällen, die ausländischen Bezug haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Sozialrechts-Experten. Der Übergang zu anderen Rechtsgebieten, z.B. Verwaltungsrecht oder Arbeitsrecht ist oftmals fließend. Ein Anwalt für Sozialrecht kann Ihnen auch hier weiterhelfen und Ihnen gegebenenfalls einen Kollegen empfehlen.

Viele Betroffene bevorzugen hier das persönliche Gespräch ohne Zeugen.



Expertentipps zu Sozialrecht
Wichtige Änderungen im neuen Jahr 2017 © Thaut Images - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 02.01.2017 (423 mal gelesen)

Ob Pflegereform, Unterhalt oder Mindestlohn: Im neuen Jahr gibt es für Verbraucher wieder einige wichtige Änderungen. Hier ein Überblick …

Was ist Hartz 4 - einfach erklärt © Coloures-pic - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 30.03.2017 (679 mal gelesen)

Arbeitslosengeld II alg 2 Hartz IV: Diese Leistung hat viele Namen und Schreibweisen. Es ist für Personen gedacht, die im rechtlichen Sinne bedürftig sind. Unter dem Begriff Arbeitslosengeld 2 sind Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe zusammengefasst. Meist spricht man von "Hartz IV". Die wichtigsten Fakten einfach zusammengestellt erhalten Sie hier.

Facebook-Gesetz kommt! © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Internetrecht 11.07.2017 (120 mal gelesen)

Am 1. Oktober tritt das Netzwerkdurchsetzungsgesetz – sog. Facebook-Gesetz – in Kraft, mit dem Fake News und Hass-Kommentare in den sozialen Netzwerken, wie Facebook, WhatsApp, Twitter & Co, effektiver bekämpft werden sollen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 26.08.2013 (595 mal gelesen)

Arbeitnehmer oder Azubis, die ihrem Ärger über ihre Arbeit oder ihren Chef in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter Luft machen, sollten vorsichtig sein. Wer in sozialen Netzwerken seinen Chef oder seine Arbeitskollegen beleidigt, riskiert die fristlose Kündigung.

Sex-Video über Facebook verbreitet – Bewährungsstrafe! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Kategorie: Anwalt Strafrecht 03.05.2017 (1590 mal gelesen)

Wer im Internet über soziale Plattformen wie Facebook und Co. unerlaubte Sex-Videos verbreitet, hat mit empfindlichen strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Das zeigt ein Urteil des Amtsgerichts München.

Weitere Expertentipps für Sozialleistungen