anwaltssuche

Anwalt Sozialversicherungsrecht Norderstedt

Rechtsanwältin Birgit Schlünsen Norderstedt
Rechtsanwältin Birgit Schlünsen
Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Offermanns & Coll.
Rechtsanwältin · Fachanwältin für Sozialrecht · Fachanwältin für Familienrecht
Ulzburger Straße 453, 22846 Norderstedt

Inger-Kristina Wegener, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Sozialrecht . Bei rechtlichen Fragen im Sozialrecht und im Erbrecht bin ich gerne für Sie da. Sie können mich zu den üblichen Bürozeiten telefonisch in der Kanzlei erreichen oder mir direkt über das Kontaktformular auf meinem Profil eine Nachricht senden. Sollte ich einmal nicht zu sprechen sein, werde ich mich umgehend zurückmelden. Dann können wir in Ruhe über Ihr Anliegen reden!  Ich habe an der Freien Universität Berlin Rechtswissenschaften studiert und bekam meine Zulassung zur Anwaltschaft im Jahr 2011. Seit 2014 bin ich Rechtsanwältin in der Kanzlei Offermanns & Coll. Im Sozialrecht führe ich den Titel einer Fachanwältin.  Meine Tätigkeitsschwerpunkte: Erbrecht und Sozialrecht Neben dem Sozialrecht kann ich meinen Mandanten auch im Erbrecht einen hohen Grad der Spezialisierung bieten. Sie möchten ein Testament oder einen Erbvertrag aufsetzen? Sie möchten möglichst frühzeitig Grundbesitz oder das eigene Unternehmen auf Ihre Kinder übertragen? Oder geht es um Erb- und ...mehr
Zu meinem Profil

Hartz IV – So stellen Sie Ihren Antrag richtig! © freepik - mko
Expertentipp vom 13.11.2019 (217 mal gelesen)

Wer kann Hartz IV beantragen? Wie und wo muss der Antrag gestellt werden? Gibt es Fristen? Welche Unterlagen werden benötigt? Mit welcher Bearbeitungsdauer muss man rechnen? Hartz IV ist eine Sozialleistung, die nicht von Amtswegen zugeteilt wird, sondern beantragt werden muss. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt in unserer Checkliste wie Sie Ihren Antrag auf Hartz IV richtig stellen – kompetent, aktuell und verständlich! (Checkliste Antrag Hartz 4)

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (4 Bewertungen)
Elternzeit beantragen: Was muss man beachten? © freepik - mko
Expertentipp vom 29.01.2020 (21 mal gelesen)

Nach der Geburt eines Kindes haben berufstätige Eltern die Möglichkeit bis zu 36 Monate eine Auszeit vom Job zu nehmen. Doch wie und in welcher Form muss Elternzeit beantragt werden? Welche Fristen sind zu beachten? Und muss der Arbeitgeber dem Antrag auf Elternzeit zustimmen?

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung