Logo anwaltssuche.de

Fachanwalt Baurecht/Architektenrecht

Fachanwalt Baurecht/Architektenrecht

Der Fachanwalt für Baurecht / Architektenrecht - das ist sein Arbeitsgebiet

In aller Regel ist etwas schief gelaufen zwischen den Beteiligten an einem Bauvorhaben, wenn sie um juristische Unterstützung bei einem Fachanwalt im Baurecht/Architektenrecht nachsuchen: Fragen zu Klauseln oder zu Unklarheiten im Bauvertrag, Baupfusch und Baumängel, fällige Nachbesserungen durch die Baufirma, Zweifel am Architektenhonorar und an Architektenverträgen usw. Die Liste ließe sich unendlich weiterführen, denn das Arbeitsgebiet Baurecht/Architektenrecht ist umfassend. Entsprechend gilt: Wer einen Fachanwalt in diesen Rechtsgebieten sucht, bekommt einen fein getunten Spezialisten. Kaum ein Fachmann muss über ein derart breites Wissen verfügen - von tief gehenden technischen Kenntnissen (die denen eines Ingenieurs würdig wären), bis hin zu anerkannten Regeln der Bauausführung im Handwerk. Nicht zu vergessen die eigene Materie - grundsolides juristisches Fachwissen in zwei umfassenden Rechtsgebieten und ein gerüttelt Maß an Erfahrung.

Baurecht / Architektenrecht - da geht es um jede Menge Geld

So gut wie immer geht es viel Geld, bereits dann, wenn der Bauherr eines Einfamilienhauses das in den Keller eindringende Wasser moniert und Nachbesserung vom Bauunternehmen verlangt. Um noch mehr Geld, wenn ein Großprojekt betroffen ist: Ein Fertigstellungstermin platzt, Folgearbeiten verzögern sich, beteiligte Handwerker müssen Vertragsstrafen für andere Projekte zahlen und verlangen Schadenersatz. Alles fast noch harmlos, denkt man an Großprojekte wie den Berliner Flughafen, die Elbphilharmonie, große Hotel- und Krankenhausbauten. Geht bei solchen Projekten etwas schief, hat das mit Sicherheit juristische Konsequenzen. Und es dauert: Bei einer derart komplexen Materie mit ebenso komplexen Verantwortlichkeiten, Unternehmerverträgen, Subunternehmerverträgen, Fertigstellungsterminen etc. ziehen sich Verfahren sich über Jahre hin.

Im Baurecht / Architektenrecht geht es nicht immer um Großprojekte

Es geht zum Glück nicht immer um Großprojekte; der Fachanwalt für Baurecht/Architektenrecht darf es auch mal einfacher haben. Zu seinen gefragtesten Einsatzgebieten gehören, neben den erwähnten Streitigkeiten um die Beseitigung von Baumängeln, die Fragen zu Bauverträgen, die Erteilung / Verweigerung von Bauanträgen, zur Bauabnahme, zu Erschließungskosten und deren Umlage auf die Anlieger usw.

So lassen sich Rechtsstreitigkeiten im Baurecht / Architektenrecht vermeiden

Dabei wäre es meist nicht notwendig, dass Bauherren sich unausgesetzt mit Handwerkern streiten (oder umgekehrt), fällige Abschlags-/Handwerkerrechnungen nicht bezahlt werden, Architekten verklagt werden. Viele Streitereien ließen sich vermeiden: mit einer juristisch und fachlich versierten Beratung im Vorfeld, mit klaren Absprachen, einer vernünftigen, von Rechtsanwälten überprüften, wasserdichten (Bau-)Vertragsgestaltung. Diese Art von Konfliktvermeidung haben Anwälte im Sinn, wenn sie eine so genannte "baubegleitende Rechtsberatung" anbieten: Der Anwalt mit seinen Kenntnissen ist dann stets in alle Planungen mit einbezogen. Er sitzt bei Beratungen zwischen den Baubeteiligten mit am Tisch - eine vorbildliche Idee, die mit Sicherheit kostspielige Auseinandersetzungen vermeiden hilft. Bei allen Fragen des Baurechts / Architektenrechts sind Sie bei einem Fachanwalt in guten Händen. Und Sie finden ihn gleich hier bei uns.

Weiterführende Informationen zu Fachanwalt Baurecht/Architektenrecht
Expertentipps
Kategorie: Ehe & Familie GKS Rechtsanwälte 25.08.2014 (497 mal gelesen)

Zwei Urteilen des Finanzgerichts Köln zufolge werden Bescheide über die Rückforderung von Kindergeld bisweilen mit fehlerhaften Rechtsbehelfsbelehrung versendet. Die gute Nachricht: Für Betroffene verlängert sich laut der Entscheidung damit die Einspruchsfrist gegen die Bescheide und damit die Möglichkeit, gegen sie vorzugehen (FG Köln, AZ.: 1 K 3876/12; 1 K 1227/12).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8125 / 5 (16 Bewertungen)
Kategorie: Arbeit & Beruf GKS Rechtsanwälte 17.05.2011 (356 mal gelesen)

Entzug eines Dienstwagens während Langzeiterkrankung eines Arbeitnehmers ist entschädigungsfrei

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9047619047619047 / 5 (21 Bewertungen)
Kategorie: Steuern & Finanzen 07.07.2010 (395 mal gelesen)

Durch zunehmende Mobilität der Bürgerinnen und Bürger innerhalb der Europäischen Union wächst auch die Zahl der grenzüberschreitenden Erbfälle. Die europäischen Notare haben deshalb zum Erben und Vererben eine Informationsplattform für ganz Europa geschaffen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.966666666666667 / 5 (30 Bewertungen)
Streik bei der Bahn und den Piloten: Rechte der Betroffenen © Michael Schütze - Fotolia
Kategorie: Arbeit & Beruf 22.12.2016 (299 mal gelesen)

Fluggäste und Bahnkunden waren in den letzten Wochen immer wieder von Streiks betroffen. Flüge wurden storniert, Bahnfahrten fielen aus- Menschen kamen zu spät zur Arbeit, zu Meetings oder in den Urlaub. Welche Rechte haben die vom Streik geplagten Menschen?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.266666666666667 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Mieten & Vermieten 30.11.2012 (672 mal gelesen)

Wohnungseigentümer haben einen Spielraum bei der Beurteilung, wer sich als künftiger Verwalter eignet und wer nicht.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.085714285714285 / 5 (35 Bewertungen)
Weitere Expertentipps