anwaltssuche

Fachanwalt Versicherungsrecht

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
Der Fachanwaltstitel ist ein besonderes Prädikat. Es wird Anwälten verliehen (von der Anwaltskammer), die über besondere Kenntnisse und Erfahrungen in einem besonderen Spezialgebiet verfügen. Die müssen sie nachweisen: Sie müssen ihre anwaltliche Tätigkeit mindestens drei Jahre ausgeübt haben, einen Lehrgang in ihrem Spezialgebiet samt den dazugehörenden Prüfungen absolviert haben, regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen besuchen, um ihren hohen Spezialisierungsgrad zu erhalten.

Der Versicherungsvertrag, das Herzstück des Versicherungsrechts

Versichert ist (fast) jeder; wir sind alle Besitzer irgendwelcher Versicherungspolicen / Versicherungsverträge, die oft in verstaubten Ordnern im Keller schlafen, und an die man sich nur meist kaum erinnert. Einzig die regelmäßige Abbuchung des Versicherungsunternehmens auf dem Kontoauszug erinnert den Versicherten bisweilen daran. Dabei sind unsere Versicherungs- Verträge sozusagen die Herzstücke des Versicherungsrechts: Hier ist niedergelegt, was zwischen dem Versicherer und dem Versicherten vereinbart wurde, was versichert ist, was an Versicherungsbeiträgen zu leisten ist, usw. Die Vertragsbedingungen dieser Versicherungen sind heute in der Regel derart weit reichend und komplex, dass sie seitenweise eng bedrucktes Papier benötigen. Das gilt für alle Arten von Versicherungen, in den Personenversicherungen (z.B. Unfall-, Lebens-, private Kranken-, Berufsunfähigkeitsversicherungen) ebenso wie in den Sachversicherungen (z.B. Kfz-, Hausrat-, Haftpflicht- oder Rechtsschutzversicherungen usw.)

Wenn der Versicherungsfall eintritt, müssen Sie reagieren

Versicherungsverträge beenden ihren Ordnerschlaf regelmäßig dann, wenn der so genannte "Versicherungsfall" eintritt: Ein Sturm hat das Dach abgedeckt, der Nachbar ist auf der von Ihnen frisch geputzten Treppe ausgeglitten (Knöchelbruch!), oder ernster: Sie können nach einem Verkehrsunfall Ihren angestammten Beruf nicht mehr ausüben. Zum Glück sind Sie in allen diesen Fällen gut versichert - der Vertrag wird hervorgekramt. Ein Tipp, noch bevor Sie zum Telefon greifen: Unmittelbar ab diesem Moment geht es sofort um das Kleingedruckte und darum das Richtige zu tun. Was genau ist versichert - und was nicht, welche Rechte und Pflichten haben Sie hinsichtlich der Schadenanzeige, was darf der Versicherer zu Hergang und Ablauf wissen bzw. was geht ihn schlicht nichts an, usw. Zwar haben Sie den Vertrag damals unterschrieben - aber haben Sie ihn auch gelesen? Oder noch besser: Wenn Sie ihn gelesen haben, haben Sie auch verstanden, was Sie gelesen haben? Wer jetzt keinen Fehler machen möchte, sollte sich sofort kompetente Unterstützung holen. Das gilt umso mehr dann, wenn es um ernstere Schäden und evtl. hohe Schadensummen geht.

Der Versicherer hat nicht die gleichen Interessen wie der Versicherte

Für Anwälte und ihre Mandanten geht es im Versicherungsrecht häufig um die Einhaltung und die Durchsetzung von Deckungszusagen, also: Zu welchen Leistungen ist der Versicherer den Buchstaben des Vertrages nach verpflichtet, bzw. wie ist der bestehende Vertrag zu interpretieren. Natürlich versuchen Versicherer, ihre Kosten niedrig zu halten und nur das zu leisten, was sie unbedingt leisten müssen. Kürzungen oder Ablehnungen einer Leistung sind daher an der Tagesordnung. Damit ist eine Interessenkollision zwischen dem Versicherungsunternehmen und dem Versicherungsnehmer vorprogrammiert. Und eben auch ein Rechtsstreit, in dem Sie kaum ohne Anwalt auskommen.

Was ein Fachanwalt für Versicherungsrecht für Sie tun kann

Ein Fachanwalt für Versicherungsrecht vertritt in aller Regel die Seite des Versicherungsnehmers. Versicherungsunternehmen betreiben selbst eigene Rechtsabteilungen mit hochgradig spezialisierten Anwälten. Schon im Sinne der Waffengleichheit ist es daher ratsam, einen Fachanwalt für Versicherungsrecht zu Rate zu ziehen. Er kennt sich mit allen Formalien aus, die bei einem (Rechts-)Streit mit einer Versicherung zu beachten sind. Er kann sich auf Augenhöhe mit Sachverständigen und Gutachtern unterhalten, er begleitet für Sie den Schadenregulierungsprozess. Hohe Kompetenz, aber auch schnelle Reaktion, sind besonders wichtig, z.B. dann wenn es sich um große Schäden (z.B. in Unternehmen) handelt - Produktionsausfälle, Feuerschäden, Wasserschäden usw.). Lange Unterbrechungen können für Unternehmen extrem teuer werden bzw. an die Existenz gehen. Hier muss schnell gehandelt werden. Einen Fachanwalt für Versicherungsrecht in Ihrer Nähe finden Sie gleich hier bei uns.

Expertentipps zu Schadensersatz & Haftpflicht Expertentipps zu Versicherungrecht & Sozialversicherung