Logo anwaltssuche.de

Anwalt Altersteilzeit Duisburg

Unsere Anwälte in Duisburg bieten schnelle Hilfe zu allen Fragen im Altersteilzeit.
Hier finden Sie ausführliche Kanzleiprofile und können kostenlos und unverbindlich Kontakt aufnehmen.

Filtern nach Stadtbezirk
Infos zu Altersteilzeit lesen
Expertentipps zu Altersteilzeit
Filtern nach Stadtbezirken von Duisburg
Anwalt Duisburg Anwalt Duisburg Homberg-Ruhrort-Baerl Anwalt Duisburg Rheinhausen Anwalt Duisburg Süd Anwalt Duisburg Mitte Anwalt Duisburg Meiderich-Beek Anwalt Duisburg Hamborn Anwalt Duisburg Walsum

Altersteilzeit Duisburg Hamborn Altersteilzeit Duisburg Homberg-Ruhrort-Baerl Altersteilzeit Duisburg Mitte Altersteilzeit Duisburg Süd Altersteilzeit Duisburg Walsum

Kanzleien für Altersteilzeit Duisburg
Rechtsanwältin Julia Böhlhoff-Schenk
Heckhoff & Kollegen
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Von-der-Mark-Str. 9, 47137 Duisburg
Rechtsanwalt Markus Tappert
Beumer & Tappert Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Angermunder Str. 25, 47269 Duisburg
Informationen zu Altersteilzeit

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Altersteilzeit" dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht zugeordnet.

Ob Arbeitnehmer an einem Altersteilzeit-Modell teilnehmen möchten, ist ihnen überlassen. Der Arbeitgeber kann sie grundsätzlich nicht dazu zwingen. Es gibt zwei Optionen: die kontinuierliche Altersteilzeit und das Blockmodell. Bei ersterem wird die Arbeitszeit kontinuierlich reduziert, beim zweiten arbeitet der Mitarbeiter im ersten Abschnitt Vollzeit weiter und wird für den zweiten Abschnitt unentgeltlich freigestellt. Besonders das erste Modell verspricht einen sanften Übergang in den Ruhestand. Als Nachteile sind Einkommenseinbußen während der Reduzierung und geringere Rentenansprüche zu nennen. Eine Rechtsberatung beim Anwalt Arbeitsrecht in Duisburg kann Ihnen bei Ihrer Entscheidung und der Ausarbeitung eines rechtssicheren Altersteilzeit-Vertrag helfen.
Expertentipps zu Altersteilzeit
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 23.03.2012 (1089 mal gelesen)

Laut Zeitungsberichten verkauft Vodafone sein vorrangig für Festnetzkunden zuständiges Callcenter (ca. 500 Mitarbeiter) an die Bertelsmann-Tochter Arvato. Mitarbeiter, die einen Übergang zur Arvato ablehnen, sollen Abfindungen in Höhe von deutlich mehr als einem Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr erhalten. Beschäftigungszeiten bei den Firmen Arcor und Otelo sollen hierbei angerechnet werden. Außerdem soll den Mitarbeitern, die auf Arvato übergehen wollen, für mindestens zwei Jahre das bisherige Gehalt garantiert werden. Dazu eine kurze Einschätzung vom Fachanwalt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8214285714285716 / 5 (56 Bewertungen)
Burnout: Was als Arbeitnehmer, was als Arbeitgeber tun? © Brian Jackson - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 26.04.2017 (410 mal gelesen)

Stressbedingte Erkrankungen bis zum totalen Burnout nehmen laut Marktforschungsstudien stetig zu. Und so beschäftigt das Thema Burnout auch immer mehr Gerichte: Kann ein Arbeitnehmer etwa auf Schadensersatz wegen Burnout klagen? Muss ein Chef es dulden, wenn ein wegen Burnout krankgeschriebener Arbeitnehmer eine Segelreise unternimmt?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.333333333333333 / 5 (24 Bewertungen)
Schnee und Eis: Welche Konsequenzen drohen verspäteten Arbeitnehmern? © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 26.01.2017 (889 mal gelesen)

Aufgrund von Kälte, Schneefall und Blitzeis kommen derzeit viele Arbeitnehmer zu spät zur Arbeit. Mit welchen arbeitsrechtlichen Konsequenzen müssen Arbeitnehmern wegen witterungsbedingten Verspätungen rechnen und wann ist mit einer Lohnkürzung zu rechnen?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.076923076923077 / 5 (52 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 26.04.2012 (583 mal gelesen)

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 15. November 2011 - 9 AZR 348/10 - Vorinstanz: Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 31. März 2010 - 20 Sa 87/09 -

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9411764705882355 / 5 (34 Bewertungen)
Lohnrückstände – So können sich Arbeitnehmer wehren! © Marco2811 - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 25.04.2017 (171 mal gelesen)

Wenn der monatliche Arbeitslohn nicht auf dem Konto eingeht, hat das für Arbeitnehmer existenzielle Folgen: Miete, Bankraten oder der allgemeine Lebensunterhalt kann oft nicht mehr bestritten werden. Was können Arbeitnehmer also tun, wenn der Chef den Arbeitslohn nicht mehr oder verspätet zahlt?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (10 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Arbeit & Beruf