anwaltssuche

Anwalt Zwangsheirat

Rechtsanwälte für Familienrecht. Hier finden Sie schnell & einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall vor Ort. Informationen und Rechtstipps von Anwälten für Familienrecht finden Sie auf dieser Seite und in unserem Expertentipp-Bereich.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Zwangsheirat: Es nachzuweisen, macht es so schwierig

Letzte Aktualisierung am 2016-04-28 / Lesedauer ca. 2 Minuten
Zwangsheirat bedeutet, dass jemand mit Zwang zur Ehe gezwungen wurde. Doch oftmals wird aus kulturellen oder finanziellen Gründen nur unterschwellig Druck auf Menschen ausgeübt. Für Gerichte ist es dann schwierig zu erkennen, ob im strafrechtlichen Sinne eine Zwangsheirat oder eine -rechtlich zulässige - arrangierte Ehe vorliegt. Und die Erfahrung zeigt eindeutig: Betroffene ohne Rechtsbeistand haben im Prinzip keine Chance.

Der freie Wille ist ein Menschenrecht

Eine Zwangsheirat ist in Deutschland grundsätzlich verboten. Dies war nicht immer der Fall. In früheren Jahrhunderten war die Zwangsverheiratung unter Adligen ein gern eingesetztes Mittel, um zwischen Staaten politischen Druck auf- oder abzubauen. Doch das ist Geschichte. Heute und in Deutschland gilt: Im juristischen Sinne liegt dann eine Zwangsheirat vor, wenn Zwang und Nötigung klar nachweisbar sind.

Wie lässt sich der Zwang erkennen bzw. nachweisen?

Es ist nicht verboten, dass Eltern oder Verwandte sich einen Heiratspartner für das eigene Kind wünschen. Wird aus diesem Wunsch jedoch Zwang und Ausweglosigkeit für die Opfer, liegt im rechtlichen Sinne eine Straftat vor. Aber: Wie erkennt man, ob eine Zwangsheirat oder "nur" eine arrangierte Hochzeit vorliegt und wie kann ich das Unter-Druck-Setzen sozusagen objektiv nachweisen? Leider gibt es hier keine Pauschalregeln, der Einzelfall ist entscheidend.

Opfer sind meist junge Frauen

In Deutschland befinden sich vor allem junge Frauen in einer solchen Stress-Situation. Ihnen sei gesagt: Es gibt kaum eine wichtigere Lebensentscheidung als die Heirat. Nicht nur auf emotionaler Ebene hat eine Hochzeit eine der größten Auswirkungen auf das gesamte weitere Leben. Der Ehepartner sollte deshalb sorgsam und aus absolut freien Stücken ausgesucht werden. Niemand darf hier Druck ausüben, es gibt in Deutschland ausgewiesene Spezialisten, die Betroffene im Zweifelsfall sehr gut beraten können. Und übrigens: Niemand darf ebenso wenig Druck ausüben, damit ein Paar zusammenbleibt. Wer sich scheiden lassen möchte, darf von nichts und niemandem daran gehindert werden!

Einfühlsame Rechtshilfe von unseren Experten

Vertrauen Sie sich unseren Experten in einem absolut diskreten Gespräch an, kontaktieren Sie gleich hier unverbindlich einen erfahrenen Anwalt für Familienrecht mit Erfahrung mit Zwangsheirat.

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Für Ausländer, die nach Deutschland einreisen oder sich hier aufhalten (möchten), gelten die gesetzlichen Vorgaben aus dem Aufenthaltsrecht bzw. dem Asylrecht. Welche Rechte ein Ausländer in Deutschland hat, wird durch seine Herkunft entschieden. (vom 21.11.2016) mehr...
Nicht jeder Mensch auf dieser Welt kann leben, wo er möchte: Ausländer sind Menschen, die sich in einem Land aufhalten, das nicht ihr eigenes ist. Die große Mehrheit von ihnen hat triftige Gründe, die eigene Heimat zu verlassen; nur die wenigsten tun diesen Schritt ohne Not. (vom 30.06.2015) mehr...
Ausländer werden entweder ausgewiesen aber abgeschoben. Was ist der Unterschied? Welche Verzögerungen gibt es in der Praxis und warum? Und welche Möglichkeiten haben Betroffene, sich dagegen zu wehren? (vom 05.10.2016) mehr...
Das Grundgesetz gewährt ausdrücklich Asyl für Personen, die in ihren Herkunftsländern aus politischen oder religiösen Gründen verfolgt werden. Die Väter des Grundgesetzes setzten damit bewusst ein Ausrufezeichen in die Verfassung jenes Landes, das das Leid des 2. Weltkrieges und seine Flüchtlingsströme zu verantworten hatte. (vom 14.09.2018) mehr...
Berufsunfähigkeitsversicherungen sind dazu da, bei Berufsunfähigkeit finanzielle Absicherung zu bieten. Sie sind besonders wichtig für Menschen, für die hoch spezialisiert sind und für die kaum berufliche Alternativen oder Umstiegsmöglichkeiten gibt, sollten sie in ihrem angestammten Beruf nicht mehr arbeiten können. (vom 30.11.2016) mehr...
Erst zu Beginn des 19. Jhd. wurde die Gewerbefreiheit (zunächst in Preußen) eingeführt. Sie gestattet jedem Bürger (im übertragenen Sinn) die Ausübung eines Gewerbes, das Grundgesetz sichert die freie Wahl von Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte. Alle Rechte und Pflichten werden im Gewerberecht geregelt. (vom 16.11.2015) mehr...
Keine Frage: Eine Krankheit bedeutet meist Schmerzen, Schwierigkeiten oder Bangen um die Gesundheit - oder alles zusammen. Und wenn man nicht arbeiten kann, darf man auch zu Hause bleiben - wenn man tatsächlich arbeitsunfähig ist. (vom 24.05.2017) mehr...
Bei Cold Calls erhalten Sie auf Ihrem Privattelefon unangekündigte Werbeanrufe. Auch wenn die Anzahl solcher Anrufe gefühlt gesunken ist, sollten und können Sie sich gegen solche Anrufe zur Wehr setzen. Denn: Verträge per Cold Call sind grundsätzlich wirksam. (vom 26.10.2015) mehr...
Expertentipps zu Ehe & Familie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung